Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Glättung eines Analogwertes

  1. #1
    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    132
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen wie funktioniert denn eigentlich die Glättung eines Analogwertes z.Bsp des MD10.. dieser ist eine Temperatur, die aber immer schwankungen drauf hat... möchte hier einfach ein "PT1" nachschalten der ir den Wert glättet!! Wie??


    grüsse
    Zitieren Zitieren Glättung eines Analogwertes  

  2. #2
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Hä?

    Könntest Du mal genauer sagen, was du eigentlich vorhast.

    Wenn es dir darum geht, Temperaturausreiser zu glätten, warum sampelst Du den Wert dann nicht? Einfach einen DB aufmachen und den Wert z.B. im Sekundentakt einlesen und immer an die nächste Freie Stelle schreiben. Die Werte kannst du dann addieren und durch die anzahl der Werte teilen. Wenn der DB voll ist wieder von vorne anfangen.

    Gruss
    Audsuperuser
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    St.Pölten
    Beiträge
    875
    Danke
    98
    Erhielt 200 Danke für 188 Beiträge

    Standard

    also ich würde eine mittelwertbildung machen.aber den zyklus beachten dabei.
    mfg gerhard k
    Beginne jeden Tag mit einem lächeln,es kann dir nämlich während des Tages sehr schnell vergehen.

  4. #4
    hank12 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    132
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also:

    Also Temperatur wird über pt100 gemessen und ist über messumformer an AI der sps angeschlossen. Dieses Signal wird sakliert und landet anschlissend im MD10. Da aber auf dem Messignal ein Rauschen drauf ist, möchte ich die hochfrequenten Anteile rausfiltern .. also: Tiefpass oder Glättung oder PT1.. ist ja alles das selbe.

    Ergebnis sollte sein, dass der Wert einfach geglättet ist und n icht mehr so hin und her zappelt...

    das signal geht dann über einen Vergleicher an einen DO, wo ein schütz dran hängt... der zappelt aber ungemein.

    Hatt zu diesem Thema schon mal mit der Hysterese einen Vorschlag... wollte aber noch nach einer anderen Variante schauen

    wisst Ihr was ich mein

  5. #5
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    mein vorschlag zu ausreißern:

    wir nehmen dem AUDsu seine mittelwertbildung, prüfen aber vorher ob der wert plausibel also nicht größer als ein einstellbares delta vom letzten bzw. dem mittelwert des fifos entspricht.

    zusätzlich würde ich einen start-eingang vorsehen, um den fifo das erste mal füllen zu können
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  6. #6
    Registriert seit
    04.04.2006
    Beiträge
    239
    Danke
    31
    Erhielt 61 Danke für 51 Beiträge

    Standard

    Zum Glätten von REAL-Messwerten verwende ich zwei Hilfswörter
    Code:
          L     #Eingang                //ungeglätteter Eingang REAL
          L     #HW_Mittelwert       //Hilfswort REAL
          +R    
          T     #HW_Mittelwert
          L     #Ausgang               //geglätteter Ausgang REAL
          -R    
          T     #HW_Mittelwert
          L     #HW_Mittelwert
          L     #Faktor                 //Faktor REAL für Glättung z.B. 500.0
          /R    
          T     #Ausgang

  7. #7
    hank12 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    132
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    @vierlagig: ...bitte in deutsch.. was ist "AUD" fifo (first in first out.. was meinst du mit fifo... was für ein Baustein?

    @waldo:
    ist das folgende Übetragungsfunktion?

    Eingang/Ausgang = 1/1+sFaktor (s = Laplace Operator; Faktor ist die Dämpfung)

    ? Bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber das was du dort machst ist doch ein Tiefpass oder?

  8. #8
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hank12 Beitrag anzeigen
    @vierlagig: ...bitte in deutsch.. was ist "AUD" fifo (first in first out.. was meinst du mit fifo... was für ein Baustein?
    AUDsu = AUDSUPERUSER ... er hatte einen FIFO-puffer (First in First Out) ins gespräch gebracht, aus dem er einen mittelwert bilden würde - würde ich auch so machen. würde halt beim triggern des signals nur noch prüfen, ob der wert den ich nachschiebe plausibel ist, also den einstellbaren grenzen einer abweichung entspricht... deutsch genug?
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  9. #9
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.715
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    by the Way :
    die Suche im Forum zum Thema Mittelwert brachte dies zum Vorschein : http://www.sps-forum.de/showthread.p...ght=mittelwert

    Ist vielleicht ganz interessant ...

    Gruß
    LL

  10. #10
    hank12 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    132
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    thanks vierlagig!

    hi larry, interessanter link, danke

Ähnliche Themen

  1. Konfiguration eines PG
    Von Magni im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 14:47
  2. Verwendungsstellen eines UDT
    Von Bretti im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 14:32
  3. Aufruf eines Date_and_Time eines DB's
    Von hank12 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 10:33
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 13:38
  5. Auslesen des Analogwertes Et200s
    Von BaalX im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 18:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •