Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: S5 erzeugen eines Datenbausteins

  1. #1
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    79
    Danke
    4
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei, ein S5 Programm nach S7 umzusetzen. Dabei bin ich nun schon öfters im S5 Programm über die Befehle "L KF +0" oder "L KF +xxx" gestolpert. Nun hab ich mir im Handbuch von Siemens mal einiges durchgelesen, hab aber immer noch ne kleine Verständnisfrage.

    Im Handbuch "Einführung in Step5" heißt es z.B. zu diesem "L KF +xxx"


    Erzeugen eines Datenbausteins

    Beispiel AWL Erläuterung
    Ohne Zuhilfenahme eines Programmiergerätes soll ein Datenbaustein mit 128 Datenworten erzeugt werden.

    L KF + 127
    E DB 5

    Die konstante Festpunktzahl +127 wird in den AKKU 1 geladen, gleichzeitig wird der alte Inhalt von AKKU 1 in den AKKU 2 geschoben. Der Datenbaustein 5 wird mit einer Länge von 128 Datenworten (0000) im RAM-Bereich des AGs erzeugt und in der Baustein-Adreßliste eingetragen.
    Bei der nächsten Bearbeitung des Befehls E DB 5 bleibt dieser, falls der Inhalt von AKKU 1 nicht Null ist, wirkungslos.


    Kann ich den nun, wenn ich weiß, was in diesem DB drin steht den mit S7 anlegen und dort meine Werte reinschreiben. Das sollte doch den gleichen Effekt haben? Zumindest würde ich das jetzt so umsetzen. Oder hat man das früher zu S5 Zeiten als "zusätzlichen" Zwischenspeicher benutzt?

    Wäre toll, wenn mir das mal jemand erklären könnte.
    Zitieren Zitieren S5 erzeugen eines Datenbausteins  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    In den Akku1 wird die Länge des zu erzeugenden DBs geladen und mit E DB wird dieser angelegt. Der Inhalt ist nach dem Erzeugen nicht zwingend definiert. Die Belegung des DBs erfolgt durch das S5-Programm. Durch diesen Befehl war es möglich, längere DBs als das Original-PG verkraftet, anzulegen. Bei bestimmten CPUs (soweit ich weiß 928B) landete er dann noch in einem anderen Speicherbereich.
    Bei der Umsetzung auf S7 den DB in der gewünschten Länge und mit dem gewünschten Inhalt einfach im Projekt anlegen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Ich kenne den Befehl eigentlich (neben dem was Rainer geschrieben hat) noch im Zusammenhang mit EPROM-Programmen bei der S5 (wenn ein DB einen variablen Inhalt haben sollte, dann war es "unpraktisch" ihn mit in das EPROM zu brennen).

    Bei einem Step7-Programm würde ich in jedem Fall den DB direkt anlegen. Das hat dann auch noch den Vorteil, dass du den DB-Inhalten auch einen Namen geben kannst, was die Übersichtlichkeit des Programms auf keinen Fall verschlechtert.

    Gruß
    LL

  4. #4
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    79
    Danke
    4
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke euch beiden... das bringt mich schon ein wenig weiter

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 15:00
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 13:50
  3. Inhalte eines globalen Datenbausteins löschen?
    Von tino2512 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.09.2006, 10:22
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 23:59
  5. indirekte Adressierung eines Datenbausteins
    Von linax im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.11.2003, 17:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •