Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Programm Strategie

  1. #1
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Ich habe folgendes Problem.

    Siemens S7 314 IFM

    Ich möchte ein Programm realisieren das 5 Pakete abfragt nach dem Inhalt
    und dann zu einem späteren Punkt auswirft wenn was nicht passen sollte mit dem Paket.
    Ein INI gibt vor wenn ein schritt durchlaufen ist .

    Und die abfrage soll fortlaufen stattfinden d.h wenn schritt 5 durchlaufen ist soll er sich wieder rücksetzen und bei schritt 1 anfangen.

    Ich möchte keine Lösung wissen sondern nur wie man das realisiert .
    Ob man da einen Datenbaustein her nimmt oder mit SR glieder arbeitet oder ne schrittkette?!? um die information auszulesen ob das Paket i.O ist oder ob es ausgesondert werden muss.

    Ich zerbreche mir jetzt schon lang den Kopf wie ich das programmieren soll.
    Geändert von Rockwell (10.08.2008 um 00:16 Uhr)
    Zitieren Zitieren Programm Strategie  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    da es offensichtlich nur ein bit ist, dass sagt "paket ok" würde ich hier ein schiebe register zur hand nehmen und dies in einer art schrittkette benutzen
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    ... hört sich für mich nach einer fortlaufend taktenden Einheit (Rundtisch ?) an. Wenn dem so ist, dann wäre hier ein Schiebespeicher (Array of Bool oder vielleicht auch Array of Byte) angebracht. Du müßtest hier so viele Array-Elemente wie Belegungs-Plätze haben und trägst bei deiner "Bewertungsstation" die entsprechende Kennung ein. Mit jedem Takt deiner Einheit muß natürlich auch der "Schiebespeicher" weitertakten. An der "Auslesestation" fragst du dann den Schiebespeicher ab und reagierst entsprechend ...

    Gruß
    LL

  4. #4
    Rockwell ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Nach dem abfragen des jeweiligen Paket´s muss ich dann das Register wieder zurücksetzen das ich abgefragt hab um es wieder neu belegen zu können mit 0 oder 1


    Das Problem an der ganzen Sache ich das es alle Zustände erst nach dem fünften Takt an der Lichtschranke beim Auswerfer ausgelesen werden dürfen
    entweder das Paket geht durch wenn es vollständig ist oder es wird ausgeworfen weil teile im Paket fehlen .

    Bin noch ziemlicher Anfänger auf diesem Gebiet und wird bestimmt knifflig die Aufgabe, will mich aber da durchbeissen.

  5. #5
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    Beschreib doch die Hardware mal etwas genauer ...
    Liege ich mit meinem Ansatz in etwa richtig ?

    Mein Lösungsvorschlag hört sich komplizierter an als er ist ...

    Gruß
    LL

  6. #6
    Rockwell ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also es ist eine Verschließstation für Faltkartons

    Abfragen muss ich ich den Inhalt des Kartons wenn er noch offen ist
    d.h direkt nach dem befüllen.
    Danach durchläuft der Karton noch 4 Stationen wo der deckel zugemacht wird.
    Danach geht das Paket auf ein Förderband zum Abtransport weiter und da soll es dann ausgeworfen werden wenn es die Lichtschranke durchläuft, falls im Paket was fehlen sollte. Eine möglichkeit direkt nach der Kontrolle des Inhaltes es auszuwerfen habe ich leider ich nicht. sonst wäre die ganze geschichte kein Problem.

    Deshalb muss ich vom Startpunkt aus abfragen wenn die erste kontrolle stattfindet und nach dem 5 ten Schritt es bewerten lassen ob gut oder schlecht.

    Ich hab noch nie mit schieberegister gearbeitet und muss mich da jetzt erst so richtig durchwühlen.

    Wenn ich mal eine Zeichnung zum Ablauf Posten soll werde ich das mal heut Abend machen und es verständlich zu machen

  7. #7
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    Ich denke, eine Zeichnung ist nicht nötig.
    Wahrscheinlich ist mein Vorschlag sogar ein wenig zu "über-kandidelt" für deine Anwendung. Ein einfaches Schieberegister sollte hier wirklich reichen. Du nimmst hier z.B. ein Byte (ich nenn es mal MB100). In diesem kannst du 8 Positionen abbilden. Wenn deine Überprüfung an Station 1 fehlerfrei war, dann setzt du das erste Bit (M100.0). Nun erfolgt der erste Schiebetakt deiner Strecke. Für das Byte bedeutet das als Befehl "SLW 1".
    Wenn du an Position 5 entscheiden möchtest ob dein Paket OK oder nicht OK ist, so wäre das dann das 5. Bit (also M100.4). Ist das Bit =1 , dann ist das Paket OK, sonst nicht.

    Hilft dir das weiter ?

    Gruß
    LL

  8. #8
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    sag ich doch - schieberegister ... du brauchst auch nichts zurücksetzen, einfach shiften. die bits nach dem 5ten interessieren dich ja nicht, bzw. kannst du diese in bis zu 3 anderen stationen noch auswerten ... nimmst du ein wort schaffst du 16 stationen insgesamt ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  9. #9
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    354
    Danke
    57
    Erhielt 88 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Schau dir dazu mal die Systemfunktion FC92 an. (SHRB)
    Das ist ein fertiges Schieberegister in Step7.
    Geändert von Lebenslang (10.08.2008 um 15:04 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    354
    Danke
    57
    Erhielt 88 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Step7/Bibliotheken/Standard Library/TI-S7 Converting Blocks/FC92

Ähnliche Themen

  1. Strategie HW ET200s
    Von Manfred Stangl im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 19:17
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 10:15
  3. Strategie zum Projektieren von Schaltflächen
    Von Tigerente1974 im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 09:50
  4. Strategie bei Vernetzung gefragt
    Von Outrider im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.06.2008, 21:56
  5. Strategie Kühlturm-Lüfter
    Von Onkel Dagobert im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2005, 19:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •