Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Eingangswerte für den Baustein Write Drive Data (FB456)

  1. #1
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    75
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo
    Ich möchte den Baustein FB456 benutzen um damit einen Wert an den Antrieb zu schicken.Vorher habe ich den Baustein Write Periphery benutzt,der aber teilweise zu Zeitproblemen geführt hat.Jetzt habe ich mit einigen Eingangsparametern Probleme sie zuzuordnen.Ist mit Parameternummer die Nummer in der Expertenliste gemeint.Die anderen Werte wie Subindex sagen mir auch nicht so viel.Kann mir jemand helfen.

    Danke Harald2
    Zitieren Zitieren Eingangswerte für den Baustein Write Drive Data (FB456)  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Wertebereich: 0 ... 65535
    unterscheiden sich die Parameterlisten? ich glaube in der Expertenversion sind nur mehr Parameter verfügbar, die Nummern müßten sich decken, aber das kannst du ja nochmal quervergleichen...

    subindex:

    Angabe des ersten zu schreibenden Parameterindex (bei NumberOfElements = 0 wird der Wert intern auf Null gesetzt) - Wertebereich: 0 ... 65535
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #3
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.719
    Danke
    729
    Erhielt 1.159 Danke für 970 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    unterscheiden sich die Parameterlisten? ich glaube in der Expertenversion sind nur mehr Parameter verfügbar, die Nummern müßten sich decken, aber das kannst du ja nochmal quervergleichen...
    Genau, in der Expertenliste sind zusätzliche Parameter verfügbar. Die sollten aber nur von erfahrenen Anwendern geändert werden!!
    In der Expertenliste stehen dann auch Parameter die man weder im Assistenten noch in den Parameterierfenstern sieht.
    Aus der Doku
    ...
    Der Expertenmodus ist für erfahrene Anwender gedacht. Falsche Änderungen können zu
    einem unkontrollierten Verhalten des Antriebs führen!
    Das System führt keine Plausibilitätskontrollen bei Ihren Eingaben durch!
    Falsche Änderungen können zur Inkonsistenz des Technologieobjekts führen.
    ...

  4. #4
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    75
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo

    ich habe den Baustein mal beschriftet und bekomme einen Fehler im Diagnosepuffer.Bereichlängenfehler beim schreiben.Ich habe hier mal meine Daten : CALL FB 301 , DB301
    inout :=FALSE
    parameternummer:=L#1513 //p1513[0]
    subindex :=L#0
    numberof :=L#0
    data :=222
    einschalten :=

    Bei der Adresse habe ich die Profibusadresse angegeben.Kann jemand was damit anfangen.
    Danke

    Harald2

  5. #5
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    data ist ein any und muß als any-pointer angegeben werden
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    harald2 (19.08.2008)

  7. #6
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    75
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo

    Klingt blöd aber ich weiss nicht wie ich einen ANY-POINTER eingebe.Einfach die Variable auf ANY ändern geht nicht.Was ist der Trick dabei.

    Danke
    Harald2

  8. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Guckst du hier: http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=12923

    @4L

    Komisch aber, daß er die 222 überhaupt eingeben und den FB damit speichern kann.

    EIne Version wäre damit:

    P#DB10.DBX 4.0 BYTE 8

    Allerdings mit den Parametern, die du benötigst, also der 222 etc.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    harald2 (19.08.2008)

  10. #8
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    du gibst den verweis auf den speicherbereich mit den parameterwerten, also zum beispiel einen bereich in einem datenbaustein DB10, und zwar die ersten beiden bytes:

    P#DB10.DBX0.0 BYTE 2
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    harald2 (19.08.2008)

  12. #9
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    @4L

    Komisch aber, daß er die 222 überhaupt eingeben und den FB damit speichern kann.
    typüberprüfung aus? was anderes fällt mir spontan nicht ein
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  13. #10
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    75
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Ich habe den ANY_Pointer mal eingegeben und der wurde akzeptiert.Mit diesem Wert den ich jetzt als DWord in einem Datenbaustein liegen habe möchte ich den Parameter P1513 ändern.Dies ist der Wert Zusatzdrehmoment2.Doch ich bekomme wieder eine Fehlermeldung.Diesmal diese:
    8114 Unzulässiger Parameterwert Parameterfehler, Auftrag abgebrochen. Änderungszugriff mit Wert, der zwar innerhalb der Wertgrenzen liegt, aber aus dauerhaftem Grund unzulässig ist (Parameter mit definierten Einzelwerten).

    noch mal nachgefragt.Ich habe jetzt die Profibusadresse der Sinamics eingegeben,oder muss vielleicht die Adresse des Antriebes dort stehen,aus der Beschreibeung wird mir das nicht ganz klar.

    Ich habe eine DW#16#10 übertragen.Mit Word bekam ich den selben Fehler.die zulässigen Datentypen sind unsigned32 und FloitingPoint32.

    Kann jemand was damit anfangen.Vielleicht weiss auch jemand ein Parameter,der vielleicht ein Bit ist das man zum testen mal ändern kann.

    Danke

    Harald2
    Geändert von harald2 (13.08.2008 um 08:33 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. write in c#
    Von QBert im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 09:29
  2. e-plan data portral
    Von piffpaff im Forum E-CAD
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 18:58
  3. Plc Data Logger
    Von salih im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 10:54
  4. Fetch/Write mit SPS !
    Von Assemble im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 22:41
  5. SPS-Data logging
    Von Si Mon im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 08:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •