Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Fernwartung SPS // Was sollte ein gutes Modul können ???

  1. #1
    Registriert seit
    28.08.2008
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    wie ihr nun schon gesehen habt, bin ich ziemlich neu. Erst vor ein paar Minuten angemeldet.

    Ich studiere an der FH Elektrotechnik und habe mich sehr mit dem Thema SPS angefreundet. In der Firma in der ich ab und an arbeite, kommt immer wieder das Thema Fernwartung unserer Anlagen auf. Diese Firma baut BHKW's und liefert diese u.a. nach Irland, Japan und teilweise auch in die USA.

    Ich denke ich brauche euch nicht zu erzählen, was für Kosten auf die Firma zukommen, wenn ein Techniker hin muss um "Kleinigkeiten" zu erledigen.

    Nun zum eigentlichen Thema: Ich möchte gerne mal zusammenstellen, was ein Fernwartungs-Modul so mit sich bringen sollte, damit man es gut einsetzen kann.

    Eventuell möchte ich versuchen auf der Basis eines, in Linux programmierbaren, DSL Routers eine Art Fernwartungslösung aufzubauen, wenn ich mich allerdings am Markt umschaue so sehe ich schon einige sehr interessante Produkte. Allerdings können die alle sehr viel und manche meiner Meinung nach zu viel.

    Ich würde nun gerne mal anfangen aufzuzählen, was ich gut gebrauchen könnte, vielleicht vervollständigt ihr ja die Liste ?

    Hier meine Punkte:


    • Alarmierung (EMAIL, SMS, FAX)
    • Auslesen von Werten (z.B. DB's) aus der Steuerung
    • Schnittstellen: Profibus, Ethernet, MPI,...
    • Datenlogging (braucht man das?)
    • Zugriff auf Steuerung und Panels
    • ...

    So ich weiss nicht ob ihr einem "Newbie" überhaupt helft, aber ich würde mich sehr freuen zu hören, was eure "Wünsche" so wären.

    Liebe Grüße aus Lübeck,
    Frank
    Zitieren Zitieren Fernwartung SPS // Was sollte ein gutes Modul können ???  

  2. #2
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    223
    Danke
    9
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Da gibt viele Ansätze eine Fernwartung zu realisieren, bei einer so großen Anlage würde ich auch eine kleine Linux Box mitliefern und diese als Router und Firewall installieren und dann zum Netzwark eine VPN aufbauen. Ist sicherlich das einfachste und stabilste.

    Gruß.

  3. #3
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Zitat Zitat von Newbie_SPS Beitrag anzeigen
    Nun zum eigentlichen Thema: Ich möchte gerne mal zusammenstellen, was ein Fernwartungs-Modul so mit sich bringen sollte, damit man es gut einsetzen kann.
    die Anforderungen an einen Fernwartungslösung sind doch recht
    individuell, so dass eine allgemeingültige vollständige Liste
    schwierig ist.

    Ich würde in Deinem Falle 1. die Service-Techniker fragen, welche
    Arbeiten sie vor Ort erledigen bei solchen Service-Einsätzen.

    Anschließend müsste man 2. analysieren, welchen Arbeiten davon
    per Fernwartung erledigt werden sollen (wünsch Dir was).

    Man muss 3. die Telekommunikations-Infrastruktur an der Anlage
    anschauen, also nur Modem-Verbindung oder Internet per Modem oder
    Internet per Breitband (xDSL) oder gar nur GSM.

    Und 4. kann man die Lösungen der verschiedenen Anbieter auf Euer
    Anforderungsprofil und die vorhandenen Infrastruktur legen und schauen,
    welche Lösungen am besten passen.

    Nr. 4 kannst Du dadurch abkürzen, indem Du das Ergebnis von 3. an
    die verschiedenen Anbietr gibst, die Dir dann sagen, was mit ihren
    Lösungen möglich ist.

    Beispiel einer universellen Lösung:
    Neben der S7 unterstützen die Router mbNET und Modems mbPOINT von
    MB Connect Line auch Steueruneg, Panels und Antriebe anderer Hersteller.

    Einige Anbieter für S7-Fernwartung:

    http://www.process-informatik.de/
    http://www.helmholz.de/
    http://www.cd-electronic.de/
    http://www.ibhsoftec-sps.de/

    Google nennt sicher noch ein paar mehr.

    Hier im Forum gibt es auch zahlreiche Beiträge dazu (Suche im Forum).

    Zitat Zitat von Newbie_SPS Beitrag anzeigen
    Ich studiere an der FH Elektrotechnik und habe mich sehr mit dem Thema SPS angefreundet. In der Firma in der ich ab und an arbeite, kommt immer wieder das Thema Fernwartung unserer Anlagen auf. Diese Firma baut BHKW's und liefert diese u.a. nach Irland, Japan und teilweise auch in die USA.
    Vielleicht wäre das Thema ja eine spannende Semerster- oder Diplomarbeit ...

    Zitat Zitat von Newbie_SPS Beitrag anzeigen
    Eventuell möchte ich versuchen auf der Basis eines, in Linux programmierbaren, DSL Routers eine Art Fernwartungslösung aufzubauen, wenn ich mich allerdings am Markt umschaue so sehe ich schon einige sehr interessante Produkte. Allerdings können die alle sehr viel und manche meiner Meinung nach zu viel.?
    Zuviel? Habe ich so noch nicht erkannt.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  4. #4
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Newbie_SPS Beitrag anzeigen
    So ich weiss nicht ob ihr einem "Newbie" überhaupt helft
    Natürlich helfen wir auch Newbies.
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

  5. #5
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
    Natürlich helfen wir auch Newbies.
    Genau, sogar mit einem Online-Lehrgang.


    Zitat Zitat von Newbie_SPS Beitrag anzeigen
    Datenlogging (braucht man das?)
    Hängt auch von der Anlage ab, hier müssen Deine Service-Techniker
    etwas dazu sagen.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gerhard Bäurle Beitrag anzeigen
    Google nennt sicher noch ein paar mehr.
    Das muss man nicht immer google bemühen. Oft genügt ein Blick auf die Sponsorenzeile und man entdeckt http://www.deltalogic.de/. Auch wir bieten bekannterweise Fernwartungslösungen im S7-Umfeld an.
    Allgemeine Lösungen bietet z.B. auch unser Partner bei den Alarmmodems, die Firma Tixi.Com, mit Geräten für alle möglichen Steuerungstypen oder auch die Firma Insys an.
    Wenn Fernwartung auch Fernprogrammierung sein soll, dann ist die Frage, ob die jeweilige Software entsprechende Funktionen beinhaltet oder ob die eingestellten Kommunikationstimeouts ein tunneln über irgendwelche Verbindungen zulassen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  7. #7
    Newbie_SPS ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.08.2008
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielen Dank für all eure Antworten.

    @Gerhard Bäurle: Vielen Dank für die Tips. Sie haben Recht. Vielleicht hätte ich meine Frage etwas anders formulieren sollen. Hab wohl nicht richtig nachgedacht, denn eigentlich stimmt es dass man auch mal die Sichtweise sehen sollte. Könnte mir vorstellen, dass ein Servicetechniker andere Dinge benötigt, wie vielleicht ein Maschinenplaner oder eventuell sogar der Endkunde.

    Desweiteren bin ich stark am überlegen, daraus meine Diplomarbeit zu erstellen. Ich denke ja mittlerweile es lohnt nicht wirklich, das Rad neu zu erfinden. Nachdem ich mir mal angeschaut habe, welche Möglichkeiten es gibt, denke ich sollte ich etwas einsetzen, was schon gut funktioniert.

    Grundsätzlich würde mich natürlich schon mal interessieren, was so gewünscht wäre, bei so einem Modul. Vielleicht auch mal interessant für die hier "ansässigen" Hersteller. Vielleicht könnten ein paar Ideen ja garnicht so schlecht sein ???

    @Rainer Hönle:

    Wenn Fernwartung auch Fernprogrammierung sein soll, dann ist die Frage, ob die jeweilige Software entsprechende Funktionen beinhaltet...
    Da hätte ich ja jetzt auch mal ne Frage. Nachdem ich jetzt einige Anbieter mir angeschaut habe gibt es doch einige die sagen "ohne zusätzliche Software zu nutzen" andere wiederum schreiben "lediglich die Teleservice-Software ist ausreichend"...Meines Wissenstandes nach kostet die Teleservice Software ja Lizenzgebühren, richtig ? Wäre dies zum Beispiel ein Punkt den man aufnehmen könnte ?

    • keine weitere Software notwendig ?
    @Cerberus: Viiiiielen Dank. Muss ja schon sagen, dass mir die Infos in dem Forum schon oft einige peinliche Momente erspart haben.

    Liebe Grüße
    Frank

Ähnliche Themen

  1. sollte es so einfach sein?
    Von thomass5 im Forum Stammtisch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 22:03
  2. Was sollte ein elektroniker wissen =)
    Von Insane im Forum Stammtisch
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 12:32
  3. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 23:13
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.09.2008, 07:14
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2004, 23:15

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •