Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Pause zwischen AWL befehlen

  1. #1
    Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    68
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi wie kann ich zwischen AWL befehlen eine Wartezeit einbauen?
    Nur eine Wartezeit keine abhängigkeit von einem Eingang oder sonst irgendwas. Danke
    Zitieren Zitieren Pause zwischen AWL befehlen  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    dir ist klar dass du damit die zykluszeit verlängerst?

    SFC47 "WAIT" macht das, was du willst ...

    sollte ich nachfragen wofür? vielleicht macht es ja mehr sinn, die entsprechende sequenz ein paar zyklen zu überspringen?! tut der zykluszeit nicht ganz so weh
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #3
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Was willst du genau erreichen? Du kannst auch eine Art Schrittkette bauen, für jeden AWL-Befehl einen Schritt und zwischen den Schritten per Timer eine Wartezeit einfügen, dann geht das nicht über die Zykluszeit. Ist aber schon etwas Aufwand, aber wofür das Ganze???
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  4. #4
    Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    68
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    für ein ganz einfaches Lauflicht was ich mir so vorgestellt habe:
    L 1
    T AB 0
    L 2
    T AB 0
    L 4
    T AB 0

    und dazwischen Wartezeiten.

  5. #5
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag

    Hi, ginge schon..
    ist aber keine gute Idee..Wie wäre es mit einem Schieberegister(MBxx), wo nach einer Zeit(Flanke) immer nach links geschoben wird..und dann:

    L MBxx
    T ABxx


    V.
    ______________________________________
    relax, take it easy
    Zitieren Zitieren Lauflicht  

  6. #6
    Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    68
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi, wie schreibe ich so ein Schieberegister?
    danke

  7. #7
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag

    ______________________________________
    relax, take it easy
    Zitieren Zitieren So z.B.:  

  8. #8
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    772
    Danke
    136
    Erhielt 39 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Wie lange soll diese artezeit sein? Wie wärs wenn du dir dir CPU Taktmerker zur hilfe nimmst. Bei länderenZeiten kannst du die positive flanke auch alls anstoß für Timer verwenden.
    irgendetwas ist ja immer...
    ING. Gerald Miedler

  9. #9
    Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    68
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi soll so maximal 1 sekunde sein aber wie stellst dir das mit Taktmerker vor?

  10. #10
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    772
    Danke
    136
    Erhielt 39 Danke für 35 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    // Rücksetzen

    u(
    L MB 0
    L 256
    > I
    )
    spb res
    spa ok

    res: L 0 // Abhängik ob alle Lichter aus sein sollen 0 od. 1
    T MB 0

    ok: Nop 0

    // -- Ausgangsbyte ändern

    U "Merkbit_1s"
    FP M10.0
    spb LL
    Spa End

    LL: L MB 0
    T AB 0

    L MB 0
    L 2
    *I
    T MB 0

    End: Nop 0


    //////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

    oder Schieberegister

    /////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

    // Rücksetzen

    u(
    L MW 0
    L 256
    > I
    )
    spb res
    spa ok

    res: L 0 // Abhängik ob alle Lichter aus sein sollen 0 od. 1
    T MB 0

    ok: Nop 0

    // Ausgangsbyte ändern

    U "Merkbit_1s"
    FP M10.0
    spb LL
    Spa End

    LL: L MW 0 // 0 0 0 0 0 0 0 1
    SLW 1 // 0 0 0 0 0 0 1 0
    T MW 0

    L MB 0
    T AB 0

    End: Nop 0

    -----------------------------------------------------------------------

    Ich hoffe ich hab da jetzt keinen Hund reingebaut aber den Ansatz kannst du verwenden denke ich
    irgendetwas ist ja immer...
    ING. Gerald Miedler

Ähnliche Themen

  1. Beckhoff mit Befehlen steuern
    Von entenhausen_dd im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 15:43
  2. SDB's mit write-Befehlen ädnern?
    Von tasty im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 16:42
  3. pause
    Von Hitschkock im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 16:27
  4. AWl Liste mit Befehlen
    Von adi5 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 19:44
  5. Probleme mit Move-Befehlen
    Von digga im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 13:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •