Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 3 Analogwerte verarbeiten

  1. #1
    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Tag zusammen,
    Ich habe einen Messdenungsstreifen der 5 KOhm hat und 2 Potis mit 5 KOhm
    ich will mit den beiden Potis eine Ober- und einen Untergenzwert eingeben und der Zylinder an den Dehnungsstreifen soll dann in diesen Bereich verahren.

    Das Einlessen der Werte ist kein Problem aber ich würde gernen diese PEWs In einen festgelegten Berreich der Überschaubarer ist als 0 - 27*** zb 0 bis 1000 umwandeln und dann vergleichen die Eingänge bekommen 0 - 10 V.

    die CPU ist einen 313C

    den FC105 habe ichs chon mal asuporbiert dafür aber der geht anscheinend nicht.

    [ code ]nw1
    L 10000
    T MD 10
    NOP 0

    NW2
    L 0
    T MD 20
    NOP 0

    NW3
    U E 0.0
    = L 0.0
    BLD 103
    CALL "SCALE"
    IN :=PEW10
    HI_LIM :=MD10
    LO_LIM :=MD20
    BIPOLAR:=L0.0
    RET_VAL:=MW20
    OUT :=MD40
    NOP 0
    [ code ]
    Geändert von mythus (14.09.2008 um 17:01 Uhr)
    Zitieren Zitieren 3 Analogwerte verarbeiten  

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.235
    Danke
    91
    Erhielt 406 Danke für 367 Beiträge

    Standard

    In den FAQ gibt es einen sehr schönen Beitrag, der sollte deine Unklarheiten beseitigen.

    Grüße von HaDi

  3. #3
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    75
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo

    nimm die Siemens FC 106 und 105 zum skalieren

  4. #4
    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    11
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Warum funktioniert er denn nicht ?
    Ansonsten kannst du dir so einen Normierungsbaustein auch einfach selber bauen, du musst nur die Gleichung die in der Faq steht umsetzen.
    Ist eigentlich nicht so schwer

  5. #5
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    HI_Lim und Lo_Lim sind Real

    also heisst das

    Code:
    L 1000.0
    T MD 10
    NOP 0
     
    NW2
    L 0.0
    T MD 20
    NOP 0
     
    NW3
    U E 0.0
    = L 0.0
    BLD 103
    CALL "SCALE"
    IN :=PEW10
    HI_LIM :=MD10
    LO_LIM :=MD20
    BIPOLAR:=L0.0
    RET_VAL:=MW20
    OUT :=MD40
    NOP 0
    Weiterhin warum wird ein Eingang auf Bipolar geschaltet, da gehört entweder eine High (bei z.B, +-10V oder ein Low drauf 4-2ma)

    Der Ausgang ist dann auch Real, also aufpassen bei den Abfragen für die Grenzwerte !

  6. #6
    mythus ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    so danke war ein komischer Fehler jetzt geht es habe aber ein neuens problem
    ICh habe einen erstellt
    OB1 Klar doer?
    FC1 Programmablauf
    FC12 Normalisieren der Analogen Werte und Begrenzen dieser
    FC105 Analgowert Gegrenzen
    Code:
    FC12
    NW1
     U     M    200.0
          =     L      0.0
          BLD   103
          CALL  "Read Analog Value 464-2"
           IN     :=#Potieingang
           HI_LIM :=1.000000e+003
           LO_LIM :=0.000000e+000
           BIPOLAR:=L0.0
           RET_VAL:=MW303
           OUT    :=MD350
          NOP   0
    NW2
     L     MD   350
          TRUNC 
          T     MD   370
          NOP   0
    NW3
      L     MD   370
          T     #Endwert
          NOP   0
    
    FC1
    NW1
     CALL  FC    12
           Potieingang:=PEW10
           Endwert    :=MW110
          NOP   0
    NW2
         CALL  FC    12
           Potieingang:=PEW12
           Endwert    :=MW210
          NOP   0
    Leider kommt dann immer SF
    Der FC12 da habe ich Variablen erstellt und woltle ihn als festen Baustein verwenden geht das etwa nicht diesen Mehrmals in einen FC zu nutzen?
    Will nur drei Analogwerte einlessen und skalieren zum weiter verarbeiten. beim übertragen komtm imemr das der FC 12 nicht kopiert werden kann warum CPU ist eine CPU 313C

    tut mir leid habe es eben selber raus gefunden der Werteberiech meiner MDs war zu gross
    Geändert von mythus (15.09.2008 um 20:16 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    1. im diagnosepuffer steht, warum die cpu rausfliegt
    2. den code von FC12, da das der problembaustein ist, posten
    3. wenn dein baustein sauber programmiert ist, ist es kein problem ihn mehrere hundert mal in einem baustein aufzurufen
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  8. #8
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Eigentlich ist deine Problematik ganz einfach:
    Die 313C hat nur 256 Merkerbytes,
    du verwendest aber Merker jenseits von 300 ...

    Weiterhin könntest du anstatt der Merker generell auch den Temp-Bereich dafür hernehmen.
    Wichtig aber das du auf FUP/KOP umstellst wenn du die Variablen anlegst,
    weil der FUP/AWL Umsetzer bereits L0.0 verwendet.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. RS 485 Protokoll mit S7-200 verarbeiten?
    Von Azit im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 17:48
  2. SFC 14/15 im FB verarbeiten
    Von Steve38 im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 12:47
  3. Analogwerte mit ASI lesen und verarbeiten
    Von RH1950 im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 16:25
  4. Winkelschritte mit S7 200 verarbeiten?
    Von Jan Dornbach im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 09:55
  5. Pointer als IN im FC verarbeiten
    Von plc_tippser im Forum FAQ
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 14:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •