Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Projektverwaltung

  1. #1
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    58097
    Beiträge
    17
    Danke
    7
    Erhielt 6 Danke für 2 Beiträge

    Pfeil


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    uns stellt sich die Frage nach einer ordentlichen bezahlbaren Projektverwaltung.
    Im Einsatz : 6 PG für 18 Elektriker/Elektroniker im 3 Schichtbetrieb
    verschiedene Steuerungen in Simatic Step 5 / 7 incl. HMI Geräte vorzugsweise mit WinCCflexible2007. All über all ca. 80-90 Steuerungen(S7/300)
    Von Kleinanlagen bis zur vernetzen Kombianlagen bzw. einem Teil einer Walzwerksteuerung (S7/400) in den allermeisten Projekten sind min. ein HMI- Gerät integriert.
    Die Sicherung und Verwaltung erfolgt momentan durch "Absprachen" und auf manuelle Art Händisch, dann wird auf die PG`s verteilt.

    Unsere Frage nun: Wer setzt was und mit welchen Erfolg und finanz. Aufwand ein.
    Zwei Schlagworte fielen hier , VersionsWork und Versiondog
    Hat jemand dies im Einsatz und mit welchen Erfahrungen?
    Ich/wir wären dankbar über Infos
    Gruß EWS-Elektrik
    Zitieren Zitieren Projektverwaltung  

  2. #2
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von EWS-Elektrik Beitrag anzeigen
    6 PG für 18 Elektriker/Elektroniker im 3 Schichtbetrieb
    18 Elektriker im 3-Schichtbetrieb, macht 6 leute pro Schicht, da hat ja jeder sein "eigenes" PG -> Geil !

    Zitat Zitat von EWS-Elektrik Beitrag anzeigen
    Hallo,
    uns stellt sich die Frage nach einer ordentlichen bezahlbaren Projektverwaltung.
    Im Einsatz : 6 PG für 18 Elektriker/Elektroniker im 3 Schichtbetrieb
    verschiedene Steuerungen in Simatic Step 5 / 7 incl. HMI Geräte
    Die Sicherung und Verwaltung erfolgt momentan durch "Absprachen" und auf manuelle Art Händisch, dann wird auf die PG`s verteilt.

    Unsere Frage nun: Wer setzt was und mit welchen Erfolg und finanz. Aufwand ein.
    Ein Ähnliches Problem haben wir auch (nur haben wir nicht so viele PG´s )
    Wir haben aus allgemeinen Sparzwang (wer kennt ihn nicht) es erstmal so gelöst, das wir die Programme auf einem PC im Netzwerk abgelegt haben. Muss nun einer an eine der Anlagen ran, stöpselt er sich ans Netzwerk an und öffnet das Projekt von diesem "Server". er kann da nun seine Fehlersuche/Änderungen Durchführen. So erledigt sich das Problem mit den Unterschiedlichen Versionen auf den PG´s, da es nur eine Programmversion auf dem Server gibt . Das ist wohl die kostengünstigste Lösung.
    Es ist nicht schwierig, mit noch nicht erreichten Zielen zu Leben; schwierig ist, ohne Ziele zu Leben !
    (Günther Kraftschik)

  3. #3
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    i.d.N.v. Saarbrücken
    Beiträge
    281
    Danke
    63
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hi,

    wir sind zwar nicht so viele, aber so wie MW machen wirs auch! Wer an einer anlage was ändert zieht sich den aktuellen stand vom server......macht seine änderungen und schiebt dann wieder die aktuelle version aufs netz!

    Muss natürlich dann auch von jedem eingehalten werden sonst gibts probleme!

    Zu Projektverwaltungssoftware fällt mir immoment aber nichts ein, sorry!

    MFG
    Was haben Schmetterlinge im Bauch wenn sie verliebt sind!?

  4. #4
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Schaut mal http://www.versionworks.de/?/s,11/ nach. Die habben auch eine Versionsmanagementsoftware. Sie sind hier auch im Forum unterwegs, Username weiss ich gerade nicht.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  5. #5
    Registriert seit
    27.11.2007
    Beiträge
    52
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    @Rainer Hönle
    Und die Alternative dazu: www.versiondog.de
    Viele Gruesse

    Werner Schnaebele

    www.versiondog.de
    Datenmanagement für die Automatisierungstechnik

  6. #6
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    @rainer&werner:

    soweit war EWS-Elektrik auch schon

    version works - erfahrungsbericht

    bis zum letzten update (auf 4.6 patch 1) war ich der festen überzeugung eine gute software mit ein paar wenigen macken zum arbeiten bekommen zu haben. also die versionsverwaltung war (ist es auch noch, daran hat sich nichts geändert) kinderleicht. man konnte die unterschiede in AWL ansehen und ausdrucken (versionsübergreifend, also z.B. V1 mit V345).
    da es sich um ein client-server-system handelt muß man vor arbeiten an anlagen, wo der nächste netzwerkanschluß ne weile weg ist, nochmal an einem netzanschluß die aktulle version vom server laden und kann dann wie gewohnt arbeiten gehen.

    die kritikpunkte, die bis zum update aufgelaufen waren:

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    also die gravierensten fehler, die mir aufgefallen sind:

    1. ansicht wird immer! auf kleine symbole gesetzt!
    2. trotz geöffneten "gehe zu...", "KOP/FUP/AWL Editor","Hardware Manager" etc. pp. kann man versionsmanager schließen und schön weiter am system vorbei arbeiten
    3. kackt einfach gerne mal ab, gerade bei verzeichnisänderungen etc. aber das ist weniger tragisch

    und etwas, was kein fehler an sich ist, aber wohl doch irgendwie behebbar sein sollte:

    wenn zwei an einem projekt arbeiten, dann kann man nur durch erstellen von zwei versionen, alle änderungen übernehmen ABER wenn man mal wieder vergessen hat, exklusiv-auszuchecken und irgendein depp ändert etwas, dann kann man, sofern man seine änderungen nicht noch schnell in eine bibliothek rettet alles nochmal machen
    damit kann man sich arrangieren

    das update auf 4.6 patch 1 brachte da auch keine verbesserung und hinzu gekommen ist, dass die auswahl der CPU in projekten mit mehreren CPUs unübersichtlicher geworden ist, die versionsübersicht dem ästethischen grundempfinden zu wider ist und man jetzt jedes mal nach dem öffnen eines bausteins (ohne änderungen!) man beim schließen von version works bestätigen muß, dass keine änderung vorgenommen wurde.

    also: versions-hochrüstung definitiv ein rückschritt - das ging alles schon mal besser!

    hinzu kommt der beinahe unverschämte preis, aber GEPA bietet ja eine ROI-berechnung an ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  7. #7
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    @Werner Schnäbele:
    Eben. Tja, GEPA konnte ich mir noch merken und suchen. Aber immer die neuen Namen ...
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  8. #8
    Registriert seit
    27.11.2007
    Beiträge
    52
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    ...und man jetzt jedes mal nach dem öffnen eines bausteins (ohne änderungen!) man beim schließen von version works bestätigen muß, dass keine änderung vorgenommen wurde.
    Den Änderungscheck beim Beenden kann man auch abschalten.

    @Rainer Hönle
    Na so oft habe ich meine Firma noch nicht gewechselt
    Die Firma GEPA gibt's übrigens leider nicht mehr. Sie ist in der "Rockwell Automation Solutions GmbH" aufgegangen.
    Viele Gruesse

    Werner Schnaebele

    www.versiondog.de
    Datenmanagement für die Automatisierungstechnik

  9. #9
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von WernerS Beitrag anzeigen
    Sie ist in der "Rockwell Automation Solutions GmbH" aufgegangen.
    das erklärt einiges
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  10. #10
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von WernerS Beitrag anzeigen
    Den Änderungscheck beim Beenden kann man auch abschalten.

    @Rainer Hönle
    Na so oft habe ich meine Firma noch nicht gewechselt
    Die Firma GEPA gibt's übrigens leider nicht mehr. Sie ist in der "Rockwell Automation Solutions GmbH" aufgegangen.
    Aber die Firma hat auch schon mal den Namen (bzw. Besitzer) gewechselt . Und nach Werner Schnäbele habe ich nicht gesucht
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •