Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Know-How-Schutzvertrag für SPS-Programme

  1. #1
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo.

    Wir beschäfitigen uns in Moment in unsere Frima, wie wir unser SPS-Programme durch ein Vertrag schützen können, das die andere Firma kein Recht hat unser Programm weiter zu geben oder weiter zu verwenden. Da sich in dem Programm viel Kow-How und Entwicklung steckt!!!!!!

    Hat jemand evt. für mich ein Beispielvertrag oder ein ähnlichen Vertrag?

    MfG Bero
    Zitieren Zitieren Know-How-Schutzvertrag für SPS-Programme  

  2. #2
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bero Beitrag anzeigen
    Wir beschäfitigen uns in Moment in unsere Frima, wie wir unser SPS-Programme durch ein Vertrag schützen können, das die andere Firma kein Recht hat unser Programm weiter zu geben oder weiter zu verwenden. Da sich in dem Programm viel Kow-How und Entwicklung steckt!!!!!!
    was meinst du damit, baut ihr Serienmaschinen und willst du auf diesem Weg verhindern das einer euere Anlagen nachbaut ?

    Ehrlich gesagt, finde ich die idee mit diesem Vertrag besch.....
    Wenn du willst das keiner euer programm klaut, dann nimm eine Steuerung wo dies nicht möglich ist bzw. nicht so einfach ist wie bei einer S7. Oder schreib die Programme so verwirrend das keiner durchblickt, was auch keine gute Lösung ist.

    was würdet ihr dann machen wenn ihr zufällig auf einer anderen Maschine einen Code vorfindet der euerem ähnlich sieht, den Programmierer verklagen weil er womöglich genau so programmiert wie ihr ??
    Es ist nicht schwierig, mit noch nicht erreichten Zielen zu Leben; schwierig ist, ohne Ziele zu Leben !
    (Günther Kraftschik)
    Zitieren Zitieren mal wieder Knoff Hoff :-(  

  3. #3
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    690
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Hallo wie mein Vorredner schon beschrieben hat würde ich dann eine andere Steuerung verwenden. Vielleicht eine selbst programmierten mikrocontroller.

    Denn dein Vertrag wird dir nicht viel nützen.

    Du müsstest ja dazu erstmal nachweisen, das dein Programm für eine andere Maschine genommen wurde. Und die werden dich wohl kaum an die Anlage lassen um genau das herauszufinden.

    Ich weiß ja nicht was ihr da für Maschinen baut.

    Leider kenne ich keine Steuerung mit einem Hardwaredongle.

    Ich weiß aber sicher, das sich große Firmen, meine gehört auch dazu, nie und nimmer auf solche Verträge einlassen, da dort z.B. auch drinsteht das sie die Software nicht ohne Rückfrage ändern dürfen etc... Ähnlich ist es mit den know how schutz etc..

    Bei uns darf kein Programmierer seine Bausteine mit einem Know How Schutz versehen. (Ausser die sowieso schon geshützten Siemens Bausteine)


    Allerdings haben wir ausschließlich Sondermaschinen. Diese kaufen wir zu und alle Nachträglichen optimierungen etc.. machen wir selber. Dabei kommt es auch mal vor das wiir die Software in den Müll schmeißen und neu machen.

    Der komplizierten Programmierung kann ich ebenfalls nicht zustimmen, denn irgendwann ist sie so kompliziert, das man selber nicht mehr durchblickt.
    Zitieren Zitieren Mikrocontroller????  

  4. #4
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.458 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MW Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt, finde ich die idee mit diesem Vertrag besch.....
    Es gab hier ja schon öfter Diskussionen über den (nutzlosen)
    S7-internen Know-How-Schutz.

    Und auch darüber, was schutzwürdig ist und was nicht bzw.
    dass der Beweis schwer ist.

    Da Produktpiraterie ein immer größeres Problem ist, halte ich
    persönlich diese Idee so durchaus diskussionswürdig.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  5. #5
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Selbst wenn ich einen Vertrag unterschreibe und dann doch das Programm nehme und es sehr einfach umbaue?
    Denke da wird man vor einem Gericht nicht sehr viele Chancen haben.

    Allgemein ist man auf einer S7 in den Möglichkeiten ehe ziemlich eingeschränkt, also so richtig bahnbrechend wird das Programm nicht sein. Sicher stecken in solchen Programmen richtig Arbeit, aber gerade bei Serienmaschinen spielt das eigendlich keine große Rolle. Mir ist noch bei keiner Maschine in den Sinn gekommen "Wow, wie haben die das den programmiert?"

    Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Softwarepatent


    Wenn ihr die ganze Maschine baut, konstruiert ein Spezialteil ohne das die Maschine nicht läuft und last es patentieren. Oder halt Knowhowschutz + Passwort auf die SPS.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Deltal für den nützlichen Beitrag:

    Markus (29.09.2008)

  7. #6
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.458 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bero Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Hat jemand evt. für mich ein Beispielvertrag oder ein ähnlichen Vertrag?

    MfG Bero
    Hallo,

    vielleicht gibt es beim VDMA oder ZVEI oder anderen Verbänden
    Musterverträge.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  8. #7
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    1. was macht ihr denn für tolle nowhow überfüllte software wenn man der sache mit sovielen ausrufezeichen zu ausdruck verhelfen muss? raumfähren? teilchenbeschleuniger?

    2. wenn einer das programm haben will, dann bekommt er es auch

    3. wenn derjendige der es hat etwas damit anfangen will muss er es verstehen - er muss den ag abzug ohne sybolik verstehen!, wenn er es versteht - dann schreibt er es selber und ärgert sich nicht mit eurem müll rum...

    4. wenn er es nicht versteht kann er nichts damit anfangen schliesslich müsste er dazu eine 1:1 kopie der gesammten anlage machen und dafür fehlen dann doch noch einige informationen bzw. das wäre ggf. recht offensichtlich.

    5. also ich halte nichts von knowhow schutz, aber es stört mich auch nicht wenn irgendwelche mimöschen ihre programm damit "sichern", den von siemens kann vermutlich sogar meine oma knacken.

    6. ug fomulierte dass mal so änhlich: "ich nutze den know how protect bestenfalls hin und wieder um standartbausteine durch versehentliches ändern vor mir selbst zu schützen"


    also knowhow protect in verbindung mit siemens gitb es nicht.

    wenn dann kommt wie bereits erwähnt eine steuerung in frage die online nur kompilierten code hat.

    wenn ich in einem programm einen knowhow geschützten baustein sehe, dann wird er erst richtig interessant für mich - dass ist wie der umschlag mit der aufschrifft "streng geheim" auf dem schreibtisch des chefs.

    böse zungen sagen ja dass mache programmierer nur ihren miserablen code verstecken wollen damit keiner sieht was für einen stuss sie da zusammengeschrieben haben...


    tja meine persönliche meinung, aber wenn du im forum mals suchst findest du viele beiträge zu dem thema, die meinungen gehen weit auseinander, vieleicht findeste in den anderen topics eine anregung...

    fakt ist: es gibt für siemens keinen zuverlässigen knowhow schutz!
    Geändert von Markus (29.09.2008 um 15:57 Uhr)
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  9. #8
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    690
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Eine einfache Möglichkeit wäre,

    Bausteine in SCL Quellen zu proggen und die Quellen anschließend zu löschen.(Natürlich nur in der Version für den Kunden)
    Dann is wirklich Bahnhof.

    Ob das bei AWL auch was bringt weiß ich nicht.
    Zitieren Zitieren Quellen löschen  

  10. #9
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nürnberg/Herzogenaurach
    Beiträge
    90
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mitchih Beitrag anzeigen
    Eine einfache Möglichkeit wäre,

    Bausteine in SCL Quellen zu proggen und die Quellen anschließend zu löschen.(Natürlich nur in der Version für den Kunden)
    Dann is wirklich Bahnhof.

    Ob das bei AWL auch was bringt weiß ich nicht.
    vielleicht besteht ja die Möglichkeit, eine VIPA CPU zu nehmen. Dort gibt es die Möglichkeit, Bausteine so auf der Steuerung abzuspeichern, daß nur die Baustein-Header mit Parametern usw. zurückgelesen werden können. Vorteile:
    Der Endkunde kommt nicht an eure Bausteininhalte ran, kann aber selbst in anderen Programmteilen ändern oder erweitern, kann z.b. eure Bausteine auch aufrufen

  11. #10
    Bero ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Abend.
    Danke für eure vielen Anregungen und Meinungen zu meinem Thema.

    Nochmal zu meinem genauen Problem, warum ich so einen Vertrag benötige.

    Ein Kunde von unserer Firma verlangt das Siemens SPS-Programm von uns, samt Quellcode, Symboltabelle etc. , also alles was dazu gehört.

    Also will mein Chef so einen Vertrag aufstellen um sich dazu zu schützen, damit der Kunde nicht mit unseren Programm die selbe Anlage nach baut und unsere Ideen weiter verwendet.

    Schönen Abend.

Ähnliche Themen

  1. Codesys- FUP-Programme
    Von Tiger30 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 10:25
  2. Programme testen
    Von andreasMal im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 10:22
  3. E-CAD Programme
    Von Andy_Scheck im Forum E-CAD
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 20:29
  4. Programme aufteilen?
    Von Stromer im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 17:45

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •