Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: CPU-Fehler CPU 416-3DP

  1. #1
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    Wiesenbach, Baden
    Beiträge
    21
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo an Alle,
    kann mir jemand eine Erklärung für folgenden Eintrag im CPU-Diagnosepuffer geben? Gibt es da noch mehr Antworten als die von der Siemens-Online-Hilfe (EMV-Richtlinien beachten)

    Ereignis 42 von 120: Ereignis-ID 16# 3583
    Häufung von erkannten und korrigierten Speicherfehlern
    erkannt in nicht bekannt (Z1: 0002)
    Angeforderter OB: CPU-Hardwarefehler-OB (OB 84)
    Prioritätsklasse: 25
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    18:33:18.553 08.10.2008
    Die CPU ging darufhin in Stop, alle LEDs blinkten schnell. Im Diagnosepuffer steht danach der Eintrag

    Ereignis 41 von 120: Ereignis-ID 16# 4533
    Quersummenfehler
    Nicht anwenderrelevant (Z1): 0003
    Bisheriger Betriebszustand: RUN
    Angeforderter Betriebszustand: DEFEKT
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    18:33:29.569 08.10.2008
    Geändert von Puddl (09.10.2008 um 10:37 Uhr) Grund: Habe ich vergessen zu ergänzen
    Zitieren Zitieren CPU-Fehler CPU 416-3DP  

  2. #2
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nürnberg/Herzogenaurach
    Beiträge
    90
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    hmmm, interessante fehlermeldung!
    tritt der fehler nur bei diesem exemplar auf oder auch bei ersatz-cpus?

    ich kann mir vorstellen, daß Siemens die RAM-Bausteine an der Timing-Grenze betreibt, um aus der Hardware alles rauszuholen, was geht (getrieben durch den Wettbewerb )
    Solche Fehler am Rande der Spezifikation sind stark von den Umgebungsbedingungen abhängig (Temperatur, Spannungsversorgung, EMV). Außerdem haben die Bausteine gewisse Toleranzen. Es könnte also sein, daß ein Bauteil verbaut ist, daß nur noch knapp innerhalb der Toleranz liegt. dann würde wahrscheinlich mit einem anderen CPU-Exemplar der Fehler nicht auftreten.

  3. #3
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    669
    Danke
    113
    Erhielt 153 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    hi,

    CPU scheint kaputt zu sein.
    "arbeite klug, nicht hart" - deutsches Sprichwort

  4. #4
    Puddl ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    Wiesenbach, Baden
    Beiträge
    21
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo Vipianer,

    Das könnte natürlich sein. Der Fehler "Häufung von erkannten und korrigierten Speicherfehlern" hatte ich bis dato noch nie, allerdings den Fehler "Quersummenfehler" und dieser soll laut Siemens-Support nur dann auftreten, wenn gerade ein Baustein (FB, FC...) übertragen wird und die CPU nicht erkennt, dass komprimiert werden muss und dann den Anfang des RAMs überschreibt.

    In meiner Anlage wurde aber zu besagten Zeitpunkt ´ganz sicher kein Baustein übertragen (das mache nur ich via Fernwartung).

    Die CPU selbst läuft seit ca 1,5 Jahren ohne Probleme, und bestens gekühlt (ca 15°C im Schalötschrank). Die Probleme traten esrt ab August 2008 auf, nach einem größeren Umbau der Anlage. Kann da z.B. auch ein unsachgemäß verlegter Profibus schuld sein (kein Schirn aufgelegt, lange Leitungen, sehr schlechte Hallen Erde u.v.a.m.) Ich habe nämlich einmal zwischen zwei Gehäusen, einem Hub und dem Schaltschrank, 130 V gemessen. Der Profibus ist vom Endkunde selbst verlegt.

    Noch etwas. Wenn ich ein ungepuffertes Netz-Ein durchführe, also CPU-Schalter auf STOP, Spannung weg, wieder ein und CPU-Schalter auf ON, dann läuft die CPU wieder recht lange (ein bis zwei Monate)

    Gruß Puddl
    Zitieren Zitieren CPU-Fehler  

  5. #5
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nürnberg/Herzogenaurach
    Beiträge
    90
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    evt. hilft auch dieser Hinweis weiter (ist zwar eine andere CPU, verhält sich aber bestimmt ähnlich):



    Update V5.0.3 (6ES7 414-2XK05-0AB0)
    Update V5.0.3 (6ES7 414-3XM05-0AB0)
    Update V5.0.3 (6ES7 414-3EM05-0AB0)

    Die Firmware-Version V5.0.3 korrigiert ein Verhalten in den Selbsttestalgorithmen beim Betrieb im erhöhten Temperaturbereich (Speichertest- und Quersummenfehler), das durch die folgenden DEFEKT-Kennungen im Diagnosepuffer gekennzeichnet ist:
    • 4530 FFyD 50C4 29C5 oder
    • 4533 FFyD 5BC4 00B1 oder
    • 4533 FFyD 5BC4 00B2

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu vipianer für den nützlichen Beitrag:

    Puddl (09.10.2008)

  7. #6
    Puddl ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    Wiesenbach, Baden
    Beiträge
    21
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo Vipianer,

    es gibt tatsächlich ein Update für meine CPU, seit gestern.

    Besten Dank für den Tipp.

    Gruß Puddl

  8. #7
    Puddl ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    Wiesenbach, Baden
    Beiträge
    21
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo an alle Leser dieses Themas.
    Wen's interessiert, Die Simatic-Hotline hat mir zu mienem CPU-Problem ein noch nicht offizielles Firmwar-Update geschickt.
    Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem von uns bereitgestellten Betriebssystemupdate P4.1.1 für die CPU 416-3 mit der MLFB 6ES7 416-3XL04-0AB0 um eine kurzfristig bereitgestellte, kundenspezifische Korrektur handelt, welche nicht vollständig systemgetestet wurde. Wir empfehlen Ihnen deshalb nach Freigabe des nächsten Betriebssystem-Update V4.1.1 auf jeden Fall die vorliegende Korrekturversion P4.1.1 durch V4.1.1 zu ersetzen. Eine Weitergabe dieser Firmware an Dritte ist nicht zulässig.
    Folgende Verhalten sind mit der Korrekturversion P4.1.1 beseitigt:
    Defect beim Abschalten der Versorgungsspannung von der CPU und DP-Slaves
    Abbrüche beim Änderungsladen mit CFC
    Diagnosepuffereintrag Checksummenfehler" beim Nachladen von Bausteinen
    Na mal sehen ob das dann funktioniert.
    Danke nochmals für alle Tipps.
    Zitieren Zitieren CPU-Fehler  

  9. #8
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nürnberg/Herzogenaurach
    Beiträge
    90
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    hmm, da bin ich skeptisch!
    wenn es tatsächlich zu diesen RAM-Fehlern im Betrieb kommt, dann lässt sich das nicht so einfach durch einen Firmware-Update beheben, außer:
    a. sie haben nur das symptom korrigiert und gehen nach erkennung von fehlern nicht mehr so schnell in DEFEKT
    b. die takteinstellungen, waitstates o.ä. werden per firmware eingestellt und wurden geändert, dann müsste die cpu nach dem firmware-update aber langsamer sein!

  10. #9
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    749
    Danke
    41
    Erhielt 66 Danke für 47 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    hatte anschließend nochmals jemand Probleme damit? Wir haben eine 416-3DP mit Firmwarestand 5.3 (6ES7-416-3XR05-0AB0).

    Dort habe ich gestern auch versucht einen Baustein zu übertragen mit dem gleichen Ergebnis. CPU nicht mehr erreichbar, alle LED (auch von der CP) blinken und nur Urlöschen führt dazu, dass die CPU überhaupt wieder erreichbar ist.

    Im Diagnosepuffer steht u.a.:
    Ereignis 53 von 100: Ereignis-ID 16# 4535
    DEFEKT: Abbruch durch Watchdog/processor exceptions
    Nicht anwenderrelevant : 2841 041a 0000
    Bisheriger Betriebszustand: RUN
    Angeforderter Betriebszustand: DEFEKT
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    08:03:05.052 13.04.2011

    Ein Kollege hat letzte Woche das gleiche bei der selben CPU verursacht, da aber ohne einen Baustein zu übertragen. Bisher lief die CPU ohne Problem über 1 Jahr lang, wi rhaben auch ständig Bausteine übertragen können / müssen ohne Probleme und jetzt zerlegt es dem Kunden die GANZE Produktion.

    Wir haben jetzt eine Austausch CPU angefordert, die Sonntag eingebaut werden soll. Wenn das aber Firmware bedingt wäre, würden wir uns ja mit der Austausch CPU auch nur kurzfristig helfen, da es in einem Jahr wieder Probleme geben könnte, oder sehe ich das falsch?
    Größer als Chuck Norris: The One and Only

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 08:02
  2. OPC BDE Fehler
    Von Power_Pete im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 13:53
  3. Wo ist der Fehler???
    Von husox81 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 16:07
  4. S5 DB1 Fehler
    Von mariob im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 17:25
  5. SR - Fehler
    Von sedie im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.09.2003, 14:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •