Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Pt100 Auswertung mit Siemens Logo!

  1. #1
    Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    43
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi @ll!

    Ich habe eine Machbarkeitsfrage: Ich benötige die Möglichkeit mehrere Pt100 mit einem Messbereich von -50°C bis 600°C mit einer Siemens Logo! neuster Bauart auszuwerten.

    Welches Modul benötige ich hierfür? Das AM2 PT100 ist laut Broschüre ja nur für einen Wertebereich von -50°C bis 200°C ausgelegt. Funktioniert das trotzdem, aber mit vermurksten Werten? Oder ist es "besser" ein normales AM2 zu verwenden und Gain sowie Offset per Software Analogverstärker in der Logo! anzupassen, sodass meine 0V...10V in -50°C ... 600°C "umgerechnet" werden?

    Ich habe auch schon diesen Beitrag gelesen, bei dem geraten wird ein Verstärkermodul vorzuschalten, sodass die Pt100 Werte auf die Siemens-AM2 PT100 Werte geregelt werden.

    Was ist nun richtig und sinnvoll?

    Fragende Grüße
    Max
    Zitieren Zitieren Pt100 Auswertung mit Siemens Logo!  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Du brauchst einen Messumformer, der dir dein PT-100 Signal auf z.B. 0-10V wandelt.

    Hersteller:
    Rinck
    Endress + Hauser
    Pepperl + Fuchs ...

    In dem Fall benötigst dann nur "normale" Analogmodule, nicht das PT-100 Modul.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.405
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo Max,

    Zitat Zitat von Löwensenft Beitrag anzeigen
    ..Ich benötige die Möglichkeit mehrere Pt100 mit einem Messbereich von -50°C bis 600°C ..
    Wenn es sich um einen stinknormalen PT100 handelt, dann ist der angegebene Bereich nicht der Meßbereich, sondern der "Einsatzbereich". D.h. wenn -50..+200°C für deinen Anwendungsfall ausreichen, kannst du das PT100-Eingangsmodul ohne Bedenken verwenden. Ansonsten einen Messumformer verwenden, wie von MSB empfohlen. RINCK ist dann vermutlich am günstigsten.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  4. #4
    Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    43
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hi,

    in der Tat geht der zu messende Bereich bis 600°C hoch. Auch wenns ungewöhnlich klingt.

    D.h. der Rinck LC-MV-4xPT100 für "meinen" -50°C bis 600°C PT100 gibt passende Spannungen für einen -50°C bis 200°C Bereich aus!?

    Wie bekomm ich daraus wieder meine korrekten Werte zurückgerechnet, sodass ich meine Schaltung entsprechend auslegen kann? Vielleicht steh ich auch grad nur aufm Schlauch weils so spät ist, ich wär aber über ne Info dankbar.

    Grüße
    Max

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.405
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Löwensenft Beitrag anzeigen
    ..D.h. der Rinck LC-MV-4xPT100 für "meinen" -50°C bis 600°C PT100 gibt passende Spannungen für einen -50°C bis 200°C Bereich aus!?..
    Nein, bei der RINCK-Bestellung gibst du den gewünschten Temperaturbereich an. Bei z.Bsp. -50..+600°C wird dieser Bereich dann in 0..10V gewandelt (linear).

    Wie hoch ist denn die Auflösung des Eingangs der Logo? Bei einem Bereich von -50..+600°C wird die Auflösung eventuell völlig unbrauchbar, je nachdem was du mit dem Meßergebnis anstellen möchtest.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  6. #6
    Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    43
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Lächeln


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    die Analog-Eingänge der Logo! werden in Werte von 0 bis 1000 umgerechnet. Das heißt ich hätte dann 0 = -50°C, 1000 = 600°C.

    Durch die "komfortable" Verstärkereinstellung kann ich direkt meinen tatsächlichen Wertebereich (also -50 bis 600) eingeben, wodurch Gain und Offset berechnet werden.

    Eine ±5°C genaue Ausgabe langt mir sogar auch. Dann ist das wohl wirklich der Weg meiner Wahl.

    Danke für die Infos.

    Grüße
    Max

Ähnliche Themen

  1. Auswertung Temperaturwerte PT100
    Von Heizerfraktion im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 19:29
  2. (Suche) Siemens Logo! Zusatzmodul AM2 PT100
    Von Supra im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 19:31
  3. Logo und pt100
    Von Arne von Bar im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 18:52
  4. Logo und PT100
    Von bikeoholiker im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.2005, 19:53
  5. PT100 an LOGO!
    Von heiko im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2004, 19:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •