Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: String Konstante übergeben

  1. #1
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Ich habe einen FB welcher am Eingangsparameter einen String der länge 10 erwartet.

    Dort möchte ich nun den Text Wasser gefolgt von 4 leerzeichen kostant vorgeben. Wie kann ich dies machen. der fb wird in einem fc aufgerufen und 'WASSER ' als Parameter kann ich nict hinschreiben!
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten
    Zitieren Zitieren String Konstante übergeben  

  2. #2
    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    49
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo jochen,
    du kannst in einem db den string parametrieren und dann schreibst du den string einfach an den eingansparameter.
    gruß uwe

  3. #3
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    ja das habe ich auch schon gedacht, will aber nicht extra ein db verwenden! gibt es keine andere möglichkeit??

    mfg.
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten
    Zitieren Zitieren dachte ich...  

  4. #4
    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    49
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ja es gibt noch eine ander möglichkeit du kannst eine temp variable vom typ string im fc deklarieren und dann must du die byts einzln beschreiben mit dem befehl :l XX
    T Name[1]
    usw
    mfg uwe

  5. #5
    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    347
    Danke
    2
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    und wenn Du den string als Lokalvariable im Aufrufbaustein deklarierst, ihn mit L 'Wass' und T ld x usw. fütterst, sollte es gehen.

    Gruß
    raika

  6. #6
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    ja so hatte ich es schon.

    habe lokaldatenstring definiert und die lokalwörter gefüttert.

    @uwemiess:

    wenn ich es somache wie du sagst, ermittelt er dan die stringlänge automatsich, oder muss ich die noch in mein 1 byte vor dem eigendlichen text schreiben??
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten
    Zitieren Zitieren jaja...  

  7. #7
    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    49
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    nein du mußt die länge nur bei der deklaration festlegen name[10]

  8. #8
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    bei temp angelegten Strings muss man die Kopfdaten komplett im Programm beschreiben! Also die Stringlänge und die genutzte Länge.

    MfG
    André Räppel
    Zitieren Zitieren String  

  9. #9
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    wenn ich den string üner
    l 'W'
    t text[1]
    l 'A'
    t text[2]
    ...

    beschreibe, muss ich dann auch die kopfdaten beschreiben???
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten
    Zitieren Zitieren also was nun...  

  10. #10
    Registriert seit
    24.09.2003
    Beiträge
    122
    Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    das sollte eigentlich auch so gehen:

    Im FC eine TEMP Variable vom Typ
    String anlegen, z. B. Wasser

    // Pointer auf Tempstring

    L P##Wasser
    LAR1
    L 10
    T B[AR1,P#0.0] // Stringlänge --> Byte0
    L 10
    T B[AR1,P#1.0] // Aktuelle Länge --> Byte1
    L 'WASS' // Text + Leerzeichen kopieren
    T D[Ar1,P#2.0]
    L 'ER'
    T W[AR1,P#6.0]
    L ' ' // 4 Leerzeichen
    T D[AR1,P#8.0]

    ------

    Dann der Aufruf z. B

    call FB10,DB10
    INstr := #Wasser
    :
    :

    HTH

    Rolf

Ähnliche Themen

  1. String einer FC übergeben?
    Von spsbändiger im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 11:47
  2. Konstante String in Variable String schreiben
    Von sailor im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 18:01
  3. String von TP177A an S7-22x übergeben ??? !!!
    Von jank-automation im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 09:47
  4. Binäre Konstante
    Von manas im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 09:22
  5. String an Funktion übergeben und auswerten
    Von Sh4gr4th im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 16:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •