Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Bin verzweifelt

  1. #1
    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    167
    Danke
    28
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hi,

    ich kriege meine anlage nicht mehr zum laufen.

    Code:
    Ereignis 1 von 100:  Ereignis-ID 16# 4562
    STOP durch  Programmierfehler (OB nicht geladen oder nicht möglich, bzw. kein FRB vorhanden ) 
    Unterbrechungstelle im Anwenderprogramm:  Zyklisches Programm (OB 1)  
    Prioritätsklasse:    1
    FC-Nummer:   100
    Bausteinadresse:    112 
    Bisheriger Betriebszustand: RUN
    Angeforderter Betriebszustand: STOP (intern)
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    19:24:22:276   16.10.08

    Was soll ich machen ???

    'Danke Jo
    Zitieren Zitieren Bin verzweifelt  

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu linuxluder für den nützlichen Beitrag:

    mega_ohm (19.10.2008)

  3. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Da gibts doch die Stacks (UStack, BStack, ..) und dort den Button "Gehezu". Einfach mal nachsehen, was die eigentliche Ursache im FC 100 ist.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  4. #3
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Mich würde mal noch Ereignis 2 und 3 im Diagnosepuffer interessieren, da sollte dann drinstehen, was im FC100 den STOP verursacht hat und wo.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #4
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    öffne er den baustein FC100 und gehe zur bausteinadresse 112 ... wenn das nicht weiterhilft, also du es nicht selber siehst, einfach mal den FC100 hier posten
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  6. #5
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    @4L: ... oder eben wie schon von Rainer beschrieben ...

    Ich tippe auf Zykluszeit-Überschreitung - ich kann aber nicht erklären warum ...

  7. #6
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    öffne er den baustein FC100 und gehe zur bausteinadresse 112 ... wenn das nicht weiterhilft, also du es nicht selber siehst, einfach mal den FC100 hier posten

    Hallo,

    wie bekommt man die Bausteinadressen angezeigt?


    MfG

  8. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Ich löse mal auf, Linuxluder hat mir mal die ganzen Diagnosemeldungen der CPU geschickt:

    Ereignis 2 von 100: Ereignis-ID 16# 2522
    Bereichslängenfehler beim Lesen
    Global -DB ,Bitzugriff, Zugriffsadresse: 2
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    OB nicht vorhanden oder gesperrt oder nicht startbar im aktuellen Betriebszustand
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    20:17:35:457 16.10.08
    Im FC 100 war dann ein Zugriff auf DB200.

    U DB200.DBX2.3

    Interessanterweise stand in der Diagnosemeldung nicht, daß DB200 das Problem verursacht, aber das findet man ja mit obiger Meldung trotzdem. DB200 war nur 1 Wort lang, also gab es dann obigen Fehler.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    mega_ohm (19.10.2008)

  10. #8
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von linuxluder Beitrag anzeigen
    hi,

    ich kriege meine anlage nicht mehr zum laufen.

    Code:
    Ereignis 1 von 100:  Ereignis-ID 16# 4562
    STOP durch  Programmierfehler (OB nicht geladen oder nicht möglich, bzw. kein FRB vorhanden ) 
    Unterbrechungstelle im Anwenderprogramm:  Zyklisches Programm (OB 1)  
    Prioritätsklasse:    1
    FC-Nummer:   100
    Bausteinadresse:    112 
    Bisheriger Betriebszustand: RUN
    Angeforderter Betriebszustand: STOP (intern)
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    19:24:22:276   16.10.08

    Was soll ich machen ???

    'Danke Jo
    Ich habe immer die vorherige Version (und wenn es auch nur die bisher funktionierende Masch. Kopie ist, gespeichert. Bei Problemen [vor allem, wenn die Anlage schon 'läuft'] kann ich immer auf den 'Vorher'- Status zurückgreifen.

    Welche CPU hast Du, die Dir das Leben vertrübt ?

  11. #9
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Ich löse mal auf, Linuxluder hat mir mal die ganzen Diagnosemeldungen der CPU geschickt:



    Im FC 100 war dann ein Zugriff auf DB200.

    U DB200.DBX2.3

    Interessanterweise stand in der Diagnosemeldung nicht, daß DB200 das Problem verursacht, aber das findet man ja mit obiger Meldung trotzdem. DB200 war nur 1 Wort lang, also gab es dann obigen Fehler.
    ____________________________________________________________
    Anlehnend an dieses Problem:

    Folgende Frage:
    - Ich definiere DB200...
    Der 1. Datensatz ist WORD ( also DB200.DBW0 )

    Danach definiere ich ein BOOL. Trotzdem wird dieses speichertechn. wie WORD behandelt
    2. Datensatz: DB200.DBX 2.0 => z.B. ein Merker, sonst nix ( ist zwar Unfug, geht aber)

    Die nächste Adresse ist die 4 !! (Das eine Bit verursacht nachfolgend eigentlich WORD- Format)

    Danach z.B.
    3. Datensatz => BYTE = DB200.DBB 4

    WARUM ist das so ?
    Eine Bit- Def. benötigt ein komplettes BYTE... das würde ich ja noch verstehen.... aber ein Doppel- Byte ( auch WORD genannt) ???
    => Für mich müßte die nächste logische Adresse nach einem Bit eigentlich
    so aussehen:
    DB200.DBW0 // irgend ein WORD
    DB200.DBX2.0 // irgend ein Bit, der Bereich ist für 1 Byte reserviert
    danach...
    DB200.DBW3 // irgend ein Byte, WORD oder DWORD

  12. #10
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bei Siemens beginnen alle Worte oder Doppelworte an geraden Adressen im DB. Wenn Du also ein Bit definierst (DBX0.0) und danach ein Wort, hat dieses automatisch die Adresse DBW2. Dasselbe gilt übrigens auch für die Lokaldaten. Nur bei den Merkern kann der Programmierer machen was er will.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

Ähnliche Themen

  1. Verzweifelt gesucht: Software FM 455 C
    Von Nessy im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 07:39
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 19:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •