Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sollwertumschaltung für PID Regler

  1. #1
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    160
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo. habe Step7.
    ich erhalte vom Leitsystem einen Sollwert der auf meinen Regler geht.
    Nun gibt es einen Schaltschrank mit Schalter Leitsystem / Schaltschrank.
    Wie realisiere ich die Umschaltung des Sollwertes. Habe einTouchPannel im Schaltschrank eingebaut.
    Es muss ja stoßfrei sein.
    Hat irgend einer eine Idee?

    Danke im Vorfeld
    Zitieren Zitieren Sollwertumschaltung für PID Regler  

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Welchen Regler Hast du im Einsatz.

    Stossfreie Umschaltung kennen ich nur von Hand/Automatik.
    Wenn ich den Sollwert ändere, soll ja auch der Regler reagieren.

    Eine Möglichkeit wäre es, die Änderungsgeschwindigkeit des Sollwertes zu begrenzen, geht aber glaube ich nicht beim FB41/FB41.

    Schau mal nach SPURLM_P SPURLM_N/ SPDRLM_P usw. im Instanzdb

  3. #3
    Registriert seit
    13.04.2008
    Ort
    Großraum KA
    Beiträge
    963
    Danke
    52
    Erhielt 128 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Mal etwas genauer.
    Dein Regler ist KEIN SPS Regler oder ??
    Du möchtest einen Regler im Schaltschrank mal aus der SPS und mal von einem externen Sollwert ansteuern oder verstehe ich da was falsch ??
    Ne kurze Skizze oder so wäre evtl. hilfreich.

    peter(R)

  4. #4
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.739
    Danke
    143
    Erhielt 1.686 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Hi,
    wenn du den Siemens FB41 verwendest geht das folgendermaßen:

    - auf den MAN Eingang des FB41 legst du den Ausgangswert LMN des FB41
    - vor der Umschaltung setzt du MAN_ON auf true damit der Handwert verwendet wird
    - den neuen Sollwert auf den Eingang geben
    - MAN_ON wieder auf false.

    So bekomm man eine stoßfreie Umschaltung.

  5. #5
    ottopaul ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    160
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also, es ist ein Software Regler. Die Anlage läuft im Automatik betrieb.
    Der Sollwert kommt vom Leitsystem. Nun geht jemand zum Schrank und schaltet von Leitsystem auf Schrank um. Jetzt kann ja der Sollwert am Touch auf 0 stehen dann würde die Anlage ausfallen. Wie kann ich es verhindern? Muss erst mal der Sollwert vom Leitsystem weiter bestehen bleiben? und durch ein Passwort darf erst dann der Wert geändert werden? und wie ist es beim zurückschalten auf Leitsystem?
    Zitieren Zitieren Sollwertumschaltung für PID Regler  

  6. #6
    Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    194
    Danke
    22
    Erhielt 53 Danke für 43 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Ich würde folgendes versuchen.

    Steht der Schalter auf Sollwert vom Leitsystem: Dann überschreibe den Sollwert vom Touch mit dem Sollwert vom Leitsystem.
    Steht der Schalter auf Sollwert vom Touch: Dann überschreibe den Sollwert vom Leitsystem mit dem Sollwert vom Touch.
    Der inaktive Sollwert wird also immer dem aktiven Sollwert nachgeführt.

    Oder du programmierst eine Funktion, wie sie Thomas_v2.1 beschrieben hat.
    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Hi,
    wenn du den Siemens FB41 verwendest geht das folgendermaßen:

    - auf den MAN Eingang des FB41 legst du den Ausgangswert LMN des FB41
    - vor der Umschaltung setzt du MAN_ON auf true damit der Handwert verwendet wird
    - den neuen Sollwert auf den Eingang geben
    - MAN_ON wieder auf false.

    So bekomm man eine stoßfreie Umschaltung.
    Gruss Hoyt

  7. #7
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.412
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Ich habe dieses Problem folgendermaßen gelöst:

    - Sollwertvariablen für SPS und Leittechnik sind verschiedene;
    - Sollwert von Leittechnik wird zwecks Erkennung einer Veränderung zyklisch in eine weitere Variable geschrieben;
    - Wird eine Veränderung erkannt, erfolgt die Übernahme auf den SPS-Sollwert (kann optional gesperrt werden);
    - ansonsten erfolgt zyklisch eine Übernahme vom SPS-Sollwert auf den Leittechnik-Sollwert;
    - Somit wird sinnvollerweise auf beiden Seiten stets der aktuelle Sollwert angezeigt. Der Sollwert kann prinzipiell von beiden Seiten geändert werden. Eine Sollwertänderung von der GLT kann jedoch über einen Schlüsselschalter gesperrt werden.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  8. #8
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ottopaul Beitrag anzeigen
    Also, es ist ein Software Regler. Die Anlage läuft im Automatik betrieb.
    Der Sollwert kommt vom Leitsystem. Nun geht jemand zum Schrank und schaltet von Leitsystem auf Schrank um. Jetzt kann ja der Sollwert am Touch auf 0 stehen dann würde die Anlage ausfallen. Wie kann ich es verhindern? Muss erst mal der Sollwert vom Leitsystem weiter bestehen bleiben? und durch ein Passwort darf erst dann der Wert geändert werden? und wie ist es beim zurückschalten auf Leitsystem?
    In dem Fall würde ich immer den Sollwert vom Leitsystem in den Sollwert am Schrank kopieren, solange kein vor Ort betrieb angewählt ist. Dann kann man umschalter auf vor Ort-Regelung ohne das etwas passiert.
    Wenn dann einer natürlich eine 0 eingibt und deine Anlage fällt aus, kann das auch von der Leitwarte aus passieren. Dazu wären Passwort usw zwingend. Ich hab in einer Anlage dazu einen dynamische Eingabegrenze.
    Die Eingabegrenzen vom OP sind in der SPS hinterlegt, diese sind zum Beispiel imm +- 10°C vom Sollwert. Ändert jemand die Temperatur von 80°C (Grenze 70-90) auf 70°C kann er beim nächsten mal erst auf 60°C runter da die neue Grenze 60-80°C ist. Dadurch werden große sprünge verhindert, aber nicht der komplette Regelbereich blockiert.

  9. #9
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    669
    Danke
    113
    Erhielt 153 Danke für 124 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    so sollte das gehen.

    Code:
    L SW_INTERN //Real - Sollwert von TP -> verschalten mit SW -Reglereingang
    UN FERN  //Bool - Umschalter
    SPB _001
    L SW_FERN //Real - Sollwert von LT
    _001: T SW_INTERN
    Gruß Micha
    Geändert von SPSKILLER (19.10.2008 um 18:26 Uhr) Grund: Kommentar falsch
    "arbeite klug, nicht hart" - deutsches Sprichwort

Ähnliche Themen

  1. PID-Regler
    Von Rici im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 15:12
  2. OB / PID-Regler
    Von SPS_NEU im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 13:31
  3. PID-Regler und AEW x
    Von woodiii im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 21:56
  4. Sollwertumschaltung
    Von ottopaul im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 10:27
  5. PD-Regler
    Von fra226 im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2005, 07:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •