Das mit dem Simulieren ist bei FB41 immer so ne Sache.
Wenn du die Isttemp. änderst, reagiert natürlich auch der Regler mit P- und I-Anteilen.
Bau die Anlage, wenn Du die Teile hast in einer ruhigen Minute komplett zusammen, vorrausgesetzt, dass Programm passt.
Wenn Du jetzt an die Heizung kannst, ohne dass man hinter steht und auf die Uhr schaut, nimmst Du sie in Betrieb.
Vielleicht die wichtigsten Leitungen üppiger verlegen, damit Du im Notfall wieder umklemmen kannst.
Wenn das ganze läuft, nimmst Du die Feineinstellungen vor. Könnte mir vorstellen, dass Du die Totzone etwas grösser halten kannst.
Lass die Heizung laufen und beobachte.
Wenn sich alles eingependelt hat, kannst Du mit den Einstellungen spielen.
Aber gib dem Regler immer Zeit, sich einzupendeln.

Gruss Sven


Ich würde nicht 30 und 60% wählen sondern 29 und 61%.
Das verhindert ständiges Ein- und Ausschalten im Übergang, Zeitverzögert ist hier auch möglich.