Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Analog Ausgabe

  1. #1
    Registriert seit
    20.10.2008
    Beiträge
    99
    Danke
    43
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leudz,

    habe eine Analoge Ausgabe (6ES5 470-8MA12),
    dazu die CPU (6ES5 103-8MA03) und ein Bus-Modul (6ES5 700-8MA11).
    Stecke die ANA-Ausgabe auf den ersten Steckplatz, es ist eine 2-Kanal Baugruppe. Demnach ist auf dem ersten Steckplatz für Kanal 0 das Wort 64 und für den Kanal 1 das Wort 66 belegt.
    Im OB1 steht für die 10 Volt (zum testen)
    L KM 01000000 00000000
    T PW 64
    T PW 66
    BE

    Die CPU lässt sich allerdings erst gar net starten, sie springt sofort wierder in STOP-Zustand.
    Ausserdem messe ich an den Klemmen 3/4 ->11 Volt und
    an 7/8 -> 4,7V.

    Kann mir jemand sagen ob der Fehler im OB1 liegt (obwohl ja kaum was drin steht) und ob das Verhalten der Spannungen die ich messe normal sein kann!?!

    Mfg Lex
    Zitieren Zitieren Analog Ausgabe  

  2. #2
    Registriert seit
    10.01.2008
    Beiträge
    21
    Danke
    2
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Versuch mal mit

    L KM 01000000 00000000
    T PAW 64
    T PAW 66

  3. #3
    Registriert seit
    10.01.2008
    Beiträge
    21
    Danke
    2
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    ach noch was,

    vielleicht wäre es auch sinvoll vorher
    die Diagnose auszulesen.
    Ich denke das wird dich weiterbringen.

  4. #4
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    @ Byzanz:
    PW ist schon richtig, ist ja eine S5.

    @ Lex_78:
    Was steht denn im USTACK als Stopursache ?
    Ist die Baugruppe korrekt angeschlossen ? (Handbuch Kap. 11.5)
    Läuft die CPU denn, wenn du die Analogkarte ausbaust ?
    Ich weiß nicht, wie die Baugruppe sich ohne Last verhält, aber die Messpunkte sollten eigentlich 4/6 bzw. 8/10 sein. Das Messen ist aber natürlich erst sinnvoll, wenn die Steuerung läuft.

    Grüße von HaDi

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu HaDi für den nützlichen Beitrag:

    Lex_78 (25.11.2008)

  6. #5
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    317
    Danke
    43
    Erhielt 49 Danke für 46 Beiträge

    Standard

    Versuchs mal mit ner kleineren Zahl, glaube bei s5 gabs mal was mit zweitausenirgendwas. Habe leider gerade keine Unterlagen zur Hand
    Gruß online
    Geändert von online (24.11.2008 um 20:29 Uhr)

  7. #6
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Ich hab jetzt noch mal im Handbuch geblättert. Der Sollwert ist so in Ordnung und müsste eine Ausgangsspannung von +10V auslösen.
    Was nicht o.k. ist und vermutlich der Grund für den CPU-Stop ist das "T PW", das geht bei dieser S5 wohl nur in Alarm-OBs (OB2, OB13).
    Versuch doch einfach mal "T AW64" bzw. "T AW66" oder sieh dir im Handbuch die Beschreibung zum FB251 an, damit kannst du deine Werte sogar normiert ausgeben lassen.

    Grüße von HaDi

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu HaDi für den nützlichen Beitrag:

    Lex_78 (25.11.2008)

  9. #7
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HaDi Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt noch mal im Handbuch geblättert. Der Sollwert ist so in Ordnung und müsste eine Ausgangsspannung von +10V auslösen.
    welches handbuch hast du denn da gelesen
    die baugruppe will 2048 für 10 volt haben. das bitmuster ist 16384.

    ich würde auch den fb251 empfehlen.

    Code:
    Normiert einen Analogausgabewert↑
    ↑
    XE    Typ: Wort  auszugebender Analogwert  Eingangswert (Zweierkomplement) im Be
    reich UGR..OGR↑
    BG    Typ: KF    Steckplatznummer 0...7↑
    KNKT  Typ: KY    Kanalnummer 0..1,0..1↑
                                      0: unipolare Darstellung 0..20mA↑
                                      1: Festpunktzahl bipolar -20..+20mA↑
    OGR   Typ: KF    Obergrenze Ausgangswert  -32768...+32767↑
    UGR   Typ: KF    Untergrenze Ausgangswert -32768...+32767↑
    FEH   Typ: Bit   Fehler 1 =  UGR=OGR  o. Kanal-/Steckplatznr. o. Kanaltyp↑
    BU    Typ: Bit   Bereichsueberschreitung 1 = XE ausserhalb von UGR/OGR↑
                                             XE nimmt Grenzwert an↑
    ↑
    z.B.      -xy,__________,0_________,+xy↑
                /           !          !↑
        -20mA /_____________!0_________!+20mA↑
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  10. #8
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von volker Beitrag anzeigen
    welches handbuch hast du denn da gelesen
    die baugruppe will 2048 für 10 volt haben. das bitmuster ist 16384.
    Naja, das Handbuch, das ich im Beitrag #4 erwähnt habe (Automatisierungsgerät S5-100U, 6ES5998-0UB13.PDF).
    Da verstehe ich die Tabelle 11.15 eben so, dass für +10V ein KM 01000000 00000000 ins AW geschrieben werden muss (eigentlich 1024, aber die werden noch um 4 Bit nach links geschoben).
    Hab ich da was falsch verstanden ?
    Wenn ja, dann erklär´s mir bitte.

    Grüße von HaDi

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu HaDi für den nützlichen Beitrag:

    Lex_78 (25.11.2008)

  12. #9
    Lex_78 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.10.2008
    Beiträge
    99
    Danke
    43
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Byzanz Beitrag anzeigen
    Versuch mal mit

    L KM 01000000 00000000
    T PAW 64
    T PAW 66
    Das geht leider, wenn ich mich recht erinner nur bei S7 *PAW*
    muss ich HaDi zustsimmen, trotzdem danke...

    Mf LEx

  13. #10
    Lex_78 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.10.2008
    Beiträge
    99
    Danke
    43
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Byzanz Beitrag anzeigen
    ach noch was,

    vielleicht wäre es auch sinvoll vorher
    die Diagnose auszulesen.
    Ich denke das wird dich weiterbringen.
    Mit der Diagnose (USTACK) wenn Du das meinest..bin ich net so fit drin...leider...abba muss mich da mal reinarbeiten...

Ähnliche Themen

  1. Analog Eingang / Analog Ausgang - Twin CAT System
    Von tech007 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 18:22
  2. Biete Analog-In- und Analog-Out-Karten für S7-300
    Von HansAmBau im Forum Suche - Biete
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 19:43
  3. Ausgabe am OP7
    Von perez im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 18:40
  4. Analog Ausgabe normiert
    Von raifisch im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2005, 08:27
  5. S7-300 CPU 315 Analog-Ausgabe mit SM332
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 12:52

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •