Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Probleme mit CP343-1

  1. #1
    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    130
    Danke
    14
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit einem CP343-1 (6GK7343-1EX30-0XE0). Hier mein Projekt:
    - Wir haben 8 Stationen mit je 1 CPU und in jeder zweiten ein zusätzliches OP, wie folgt:
    - 8 CPU314 mit je einem CP343-1 mit fix zugewiesener IP
    - 4 OP277 mit zugewiesener IP, alle griefen auf jede CPU zur Datenabfrage zu
    - meherere TCP-Verbindungen zwischen den CP's
    - Die Ethernetschnittstellen in den Stationen sind an (Cisco)-Switches angeschlossen, welche jeweils üer LWL verbunden sind.
    Die Anlage läuft ca. 1 Jahr, anfangs problemlos. Auf einmal (nach ca. 1/2 Jahr) zeigte ein CP343-Busfehler BF an und er war über das Netz (ping) nicht mehr erreichbar. Nach dem Austausch dieses CP lief die Anlage wieder problemlos. Nach wieder ca. 1/2 Jahr war der neue CP auch defekt - wurde wieder gerauscht und alles schien ok. Nun war der 3. CP defekt - immer in der selben Station - doch ein Taushen nützt diesmal nichts. Der neue CP zeigt erneut BF.
    Leider ist mir eine Ferndiagnose nicht möglich, weil ich wg. des Problems keinen Zugang zu CP habe.
    Nun das Paradoxe:
    Die Kabel und Verbindungen zum (defekten) CP sind ok. Ein anderes, beliebiges Gerät funktioniert am Kabel und kann angepingt werden. Ein Umstecken des OP der Station auf das Kabel lässt auch auf dieses zugreifen. Und wenn das OP direkt an dem CP (Ethernet) angeschlossen wird, ist ein Zugriff auf die SPS (CPU) möglich.
    Der Switch ist lt. NW-Admin ok konfiguriert. Außerdem sind immer auch beide Ports des CP343-1 probiert worden.
    Was kann dieser Fehler sein? Welche Lösungen oder Fehleranalysen sind möglich? Kann jemand helfen?

    Hinweis: Ich bin nicht vor Ort und habe so keinen Zugriff auf die CPU und den CP.

    Danke,
    kassla

    Hinweis: Habe anfangs von Systemfehler gesprochen, doch richtig ist Busfehler BF - der CP ist auf RUN
    Geändert von kassla (24.11.2008 um 23:42 Uhr)
    Zitieren Zitieren Probleme mit CP343-1  

  2. #2
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kassla Beitrag anzeigen
    Nun war der 3. CP defekt - immer in der selben Station - doch ein Taushen nützt diesmal nichts. Der neue CP zeigt erneut SF.
    Leider ist mir eine Ferndiagnose nicht möglich, weil ich wg. des Problems keinen Zugang zu CP habe.
    Nun das Paradoxe:
    Die Kabel und Verbindungen zum (defekten) CP sind ok. Ein anderes, beliebiges Gerät funktioniert am Kabel und kann angepingt werden. Ein Umstecken des OP der Station auf das Kabel lässt auch auf dieses zugreifen. Und wenn das OP direkt an dem CP (Ethernet) angeschlossen wird, ist ein Zugriff auf die SPS (CPU) möglich.
    Der Switch ist lt. NW-Admin ok konfiguriert. Außerdem sind immer auch beide Ports des CP343-1 probiert worden.
    Was kann dieser Fehler sein? Welche Lösungen oder Fehleranalysen sind möglich? Kann jemand helfen?
    da hab ich gleich noch einpaar Fragen an dich:

    Kann keiner der Leute Vorort die Diagnose des CP´s abfragen ???
    Gab es bei den defekten CP´s mal eine genauere Beschreibung des Fehlers ?
    Habt ihr schonmal versucht, denn betroffenen CP in eine Andere Station einzubauen ?
    Sitzt der CP direkt neben der CPU oder ganz am Ende eines Rack´s ?

    Ich würd mal auf ein problem mit dem Rückwandbus tippen (ich geh jetzt mal davon aus, dass die richtige Konfiguration auf dem CP ist), wenn noch Verbindungsstecker vorhanden sind würd ich die/den mal wechseln.

    Nachtrag: das die CP`s in bestimmten Zeitabständen kaputtgehen lässt allerdings eher auf ein Problem mit dem Ethernet kabel schliessen, z.b dass es beschädigt ist oder unzulässige Ströme fliessen.
    Geändert von MW (24.11.2008 um 22:11 Uhr)
    Es ist nicht schwierig, mit noch nicht erreichten Zielen zu Leben; schwierig ist, ohne Ziele zu Leben !
    (Günther Kraftschik)

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Ich glaube nicht das es hängt an den Konfiguration oder den Switch. Den Diagnose Puffer wird Dich nichts bringen.
    Das nur der CP343-1 zerstört wird deutet an das es nicht über den Rückwandbus kommt.
    Das Problem ist Elektrisch. Ich wurde die Erdung überprüfen.
    Evt. die Shirm über eine Gute Schirmklemme verbinden.
    Und evtl. kannst Du ein Überspannungsableitung auf den CP343-1 Verbinden.

    Und wenn das OP direkt an dem CP (Ethernet) angeschlossen wird, ist ein Zugriff auf die SPS (CPU) möglich.
    Du meinnst auf die nue (nicht defekte) CP343-1 ?
    Jesper M. Pedersen

  4. #4
    kassla ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    130
    Danke
    14
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    hier noch ein Nachtrag auf die Fragen/Hinweise:
    - Der CP steckt direkt neben der CPU. Die SPS an sich läuft einwandfrei, nur die Netzverbindung fehlt.
    - Vor Ort kann niemand die Diagnose ausführen (zumindest kurzfristig...)
    - Das mit dem Überspannungschutz haben wir auch schon angedacht und soll vom Kunden gemacht werden.
    - Wir hoffen den letzten CP zu erhalten um ihn besser austesten zu können.
    - Wir haben die Pins am Rückwand
    - Wir werden den letzten "Defekten" auch in einer anderen Station einbauen.

    Sorry, aber die Fehlerled ist BF, also Busfehler. Ich habe vorhin versehentlich von SF (Systemfehler) gesprochen. Außerdem ist der CP auf RUN.

    kassla

  5. #5
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    67
    Danke
    12
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi Kassla,
    ich kann da nur JesperMP recht geben, das hört sich so an, als ob du dir über den Schirm ein Potential(ausgleich) in die CP schießt (zum Beispiel durch Frequenzumrichter etc...) der dir dann den Port abschießt. Erste Maßnahme wäre dann den Schirm der Ethernet Leitung großflächig zu Erden. Alternativ wäre ein Ethernet Überspannungsfilter (z. B. von Phönix) einzubauen. Der wird einfach nur dazwischen gehangen wird und mit PE verbunden.
    Ansonsten die defekte CP nach Siemens schicken und einen Bericht anfordern, was an der CP kaputt gegangen ist !

    Mfg

    der Mondmann

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit CP343-1
    Von coolman im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 11:20
  2. Probleme mit CP343-1 Lean + MPI-Adresse
    Von tigger im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 14:56
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 14:50
  4. Probleme bei Konfiguration CP343-1
    Von puehri im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.07.2007, 11:12
  5. Probleme und fehlende Statuscodes CP343-IT
    Von CrazyCat im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 13:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •