Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Micromaster 440 an S7-200

  1. #1
    Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    261
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    1)
    Ich bin mal wieder an einem Problem angekommen, wo ich nicht mehr weiter weiß. Es geht darum einen Micromaster 440 mit einer S7-200 zu steuern. Nun bin ich bei dem USS_CRTL-Protokoll angelangt und weiß nicht recht, wie dieser Baustein parametriert werden muss.

    Lt. Benutzerhandbuch ist zu lesen, dass OFF2 und OFF3 den Status 0 haben müssen, wenn das Bit RUN eingeschaltet ist. Soweit so gut.

    Weiter ist zu lesen, dass, wenn RUN ausgeschaltet wird, OFF2 den Antrieb bis zum Stopp auslaufen lässt, während OFF3 den Antrieb schnell stoppen lässt.

    Wie ist das nun zu verstehen...

    Wenn also RUN den Status 1 hat, dann müssen OFF2 und OFF3 deaktiviert sein, oder? Muss ich da eine entsprechende Verknüpfung programmieren?

    Wenn RUN den Status 0 hat, dann muss (je nach gewünschter Situation) entweder OFF2 oder OFF3 aktiv sein. Stimmt das so? Falls ja, müsste ja auch hier eine Verknüpfung programmiert werden.

    In einem Beispielprogramm sind sowohl OFF2 als auch OFF3 so parametriert, dass vor beide der Sondermerker SM0.0 negiert gesetzt wurde - was macht das für einen Sinn?

    2)
    Ich suche einfach ein ganz einfaches Anschauungsprogramm, wo ich sehen kann, wie die einzelnen Bausteine zu versorgen sind. Schon das Beispiel im Handbuch der S7-200 geht darauf nicht ein - der Baustein USS_CTR ist dort ohne weiteren Kommentar parametriert.

    Gibt es so ein einfaches Programm mit Dokumentation?

    Erst mal vielen Dank!

    pinolino
    Zitieren Zitieren Micromaster 440 an S7-200  

  2. #2
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    Land der Frühaufsteher
    Beiträge
    104
    Danke
    6
    Erhielt 22 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    also ich würde den OFF2 als Normal-Stop mit entsprechender Rampe verstehen und den OFF3 als NOTHALT, da geht der Antrieb "voll in die Eisen".

    MfG
    FrankW

  3. #3
    pinolino ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    261
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antwort FrankW.

    1)
    D.h. man könnte also z.B. OFF2 einen AUS-Taster zuweisen und OFF3 z.B. einen NOTAUS-Taster. Ist das so gemeint?

    2)
    Was hat dann das Beispiel für einen Sinn, in dem sowohl OFF2 als auch OFF3 jeweils ein negierter SM0.0 zugewiesen wird?

    Danke!

    pinolino

  4. #4
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.733
    Danke
    317
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    1. Um das zu verstehen musst du zunächst mal die Begriffsdefinition kennen!
    Hierzu musst du zunächst mal das Handbuch zum MM440 wälzen.
    Dann stellst du fest, das es folgende Stoparten gibt:
    Aus1: Liegt auf dem Bit für Ein, bedeutet Hoch/Runterlauf mit den eingestellten Rampenzeiten
    Aus2: bedeutet Antrieb austrudeln, d.h. der Antrieb ist überhaupt nicht mehr geführt, und Drehmomentlos
    Aus3: Ähnlich wie Aus1, aber mit einer separat einstellbaren Runterlauframpe

    Damit hat sich deine 2. Frage von allein beantwortet.

    P1120 = Hochlaufzeit , P1121 = Runterlaufzeit bei Aus1, P1135 = Runterlaufzeit bei Aus3

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #5
    pinolino ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    261
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke MSB,
    aber ich fürchte meine Frage hat sich nicht erledigt.

    Gut, dann muss ich mich wohl erst einmal um das Handbuch kümmern - hoffe es gibt da im Netz eines.

    Lt. Definition aus dem BH der S7-200 dürfen die Bits von OFF2 und OFF3 beim Einschalten nicht gesetzt sein - und beim Ausschalten entweder OFF2 oder OFF3. Wie kann denn so etwas überhaupt bewerkstelligt (programmiert) werden?

    In dem genannten Beispiel mit der Negation der Sondermerker SM0.0 wären ja OFF2 und OFF3 immer aus.

    pinolino

  6. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.733
    Danke
    317
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    1. Logisch darf Aus2 / Aus3 nicht gesetzt sein, da Stop nun mal wichtiger ist als Start
    2. Austrudeln also Aus2 wirst du vermutlich ohnehin nicht brauchen, also schreibe eine Logisch 0 dran
    3. Schnellhalt, keine Ahnung ob du dafür Verwendung hast, falls nein schreibe ebenfalls eine Logisch 0 dran.

    Aus2 / Aus3 sind zusätzliche Optionale Stoparten, die kannst du verwenden oder auch nicht.
    Wenn du Run gibts, obwohl Aus2/3 an sind, läuft der Antrieb halt nicht an,
    und müsst imho auch eine Fehlermeldung ausgeben.

    Außerdem ist Nicht Run automatisch Aus1 ... also Stop über Rampe.

    Mfg
    Manuel
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  7. #7
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    628
    Danke
    109
    Erhielt 42 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Und

    bei den Handbüchern gibts einmal das IBN Handbuch und das Parameter Handbuch, nimm beide aus dem Netz, konfigurieren kannst du dass Ding gut mit dem Parameter HB...

    Greetz, Tom

  8. #8
    pinolino ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    261
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke erst mal für eure Hilfe!

    Habe jetzt das MM-Handbuch runtergeladen und versuche demnächst mal den MM440 zu parametrieren.

    @MSB: Ok, denke das habe ich jetzt soweit verstanden.

    Ein Beispiel:

    Sollte es gewünscht sein, dass der Antrieb einen Schnellhalt vollzieht, so müsste OFF3 (Bit=1) zusammen mit dem Ausschaltsignal an Run (Bit=0) kommen.

    Stimmt's so?

    Vielen Dank!

    pinolino

Ähnliche Themen

  1. Micromaster 420
    Von DarkLykan im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 14:07
  2. Micromaster 420 - BOP
    Von der_mit_dem_MM420 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 16:51
  3. Micromaster RS-232
    Von max1de im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2007, 18:04
  4. Micromaster 420
    Von Merlin115 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 11:20
  5. Micromaster 420
    Von Baul im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 10:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •