Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Mal wieder: Bereichslängenfehler beim Schreiben...

  1. #1
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo erstmal...
    Wie Ihr sehen könnt, bin ich ein "Neuling" hier bei euch im Forum.
    Ich lese hier schon eine ganze weile mit, aber nun habe ich auch ein Problem.
    Ich habe über die Suche schon einige Beiträge gefunden, die aber keine für mich befriedigende Aussage enthalten.

    Nun zum Thema:

    Ich habe an einer CPU 317-2 PN/DP einen Bereichslängen Fehler.
    Hier mal ein Auszug aus dem Diagnose Puffer:
    Code:
    Ereignis 1 von 10:  Ereignis-ID 16# 2523
    Bereichslängenfehler beim Schreiben
    Global -DB , Bytezugriff, Zugriffsadresse:     48
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    u.s.w.
    Dieser Fehler trit Zyklisch auf.

    Nun habe ich hier im Forum schon einige Kommentare gelesen auf den Button "Gehe Zu" zu klicken, geht aber nicht, da inaktiv.
    Auch habe ich schon mitbekommen, das gesagt wurde den OB 121 mal Online zu löschen um die CPU in Stop gehen zu lassen.

    Aber. Ist das wirklich die einzige Lösung?

    Es handelt sich nähmlich um eine im 24 Stunden Betrieb laufende Anlage,
    bei der es nicht so ohne weiteres möglich ist diese zu stoppen.
    Das Programm wurde von der Hersteller Firma geschriebn und das ist wohl schon von Anfang an so.

    Es hätte ja nicht weiter gestört, aber es ist leider ein Fehler im Profi Bus hinzugekommen den man aber leider uber die CPU mit diesem Fehler nicht Diagnostizieren kann.

    Hat einer von euch noch einen anderen Tipp wie ich diesem Fehler sonst noch auf die Schliche kommen kann.
    Zitieren Zitieren Mal wieder: Bereichslängenfehler beim Schreiben...  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Wie sehen denn die Parameter des OB 121 aus? Steht dort kein sinnvoller Hinweis auf die Fehlerursache drin? Dann einfach diesen entsprechend ausprogramiieren und die Fehlerhinweise retten.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. #3
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Das ganze klingt mir nach einen Schreibzugriff per Pointer in einen Bereich, der nicht da ist, also einen Datenbaustein, der nicht vorhanden ist oder eine Adresse im DB die nicht definiert ist.

    Schau dir mal das Ereignis 2 von 100 an, da sollte IMHO der FC/FB drinnen stehen, aus dem der Zugriff passiert. Dazu dann auch die Bausteinadresse, an der der Fehler ausgelöst wird.

    Um die Bausteinadresse im Fehler auslösenden FC/FB zu finden, diesen öffnen, Bearbeiten, Gehe zu..., Bausteinadresse... benutzen.

    Desweiteren solltest Du, wenn du den Fehler auslösenden FC/FB gefunden hast und selber nicht weiterkommst, Dich nicht scheuen, den Code hier reinzustellen, dann kann dir gezielter weiter geholfen werden.
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  4. #4
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Jetzt sind es wieder 4444 !
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  5. #5
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    Schau dir mal das Ereignis 2 von 100 an, da sollte IMHO der FC/FB drinnen stehen, aus dem der Zugriff passiert. Dazu dann auch die Bausteinadresse, an der der Fehler ausgelöst wird.

    Hallo noch mal.
    ich werde hier nun mal die ganzen Fehlerliste reinstellen:

    Code:
    Diagnosepuffer der Baugruppe CPU 317-2 PN/DP
    
    Bestell-Nr./ Bezeichn.            Komponente                        Ausgabestand                  
    6ES7 317-2EK13-0AB0               Hardware                          3                             
    - - -                             Firmware                          V 2.6.0                       
    Boot Loader                       Firmware-Erweiterung              A 10.12.9                     
    
    Baugruppenträger:                 0
    Steckplatz:                       2
    
    
    Ereignis 1 von 10:  Ereignis-ID 16# 2523
    Bereichslängenfehler beim Schreiben 
    Global -DB , Bytezugriff, Zugriffsadresse:     48
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    Prioritätsklasse:  1
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    05:57:41.277  26.11.2008
    
    
    Ereignis 2 von 10:  Ereignis-ID 16# 2523
    Bereichslängenfehler beim Schreiben 
    Global -DB , Bytezugriff, Zugriffsadresse:     48
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    Prioritätsklasse:  1
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    05:57:41.259  26.11.2008
    
    
    Ereignis 3 von 10:  Ereignis-ID 16# 2523
    Bereichslängenfehler beim Schreiben 
    Global -DB , Bytezugriff, Zugriffsadresse:     48
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    Prioritätsklasse:  1
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    05:57:41.244  26.11.2008
    
    
    Ereignis 4 von 10:  Ereignis-ID 16# 2523
    Bereichslängenfehler beim Schreiben 
    Global -DB , Bytezugriff, Zugriffsadresse:     48
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    Prioritätsklasse:  1
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    05:57:41.229  26.11.2008
    
    
    Ereignis 5 von 10:  Ereignis-ID 16# 2523
    Bereichslängenfehler beim Schreiben 
    Global -DB , Bytezugriff, Zugriffsadresse:     48
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    Prioritätsklasse:  1
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    05:57:41.211  26.11.2008
    
    
    Ereignis 6 von 10:  Ereignis-ID 16# 2523
    Bereichslängenfehler beim Schreiben 
    Global -DB , Bytezugriff, Zugriffsadresse:     48
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    Prioritätsklasse:  1
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    05:57:41.193  26.11.2008
    
    
    Ereignis 7 von 10:  Ereignis-ID 16# 2523
    Bereichslängenfehler beim Schreiben 
    Global -DB , Bytezugriff, Zugriffsadresse:     48
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    Prioritätsklasse:  1
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    05:57:41.179  26.11.2008
    
    
    Ereignis 8 von 10:  Ereignis-ID 16# 2523
    Bereichslängenfehler beim Schreiben 
    Global -DB , Bytezugriff, Zugriffsadresse:     48
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    Prioritätsklasse:  1
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    05:57:41.162  26.11.2008
    
    
    Ereignis 9 von 10:  Ereignis-ID 16# 2523
    Bereichslängenfehler beim Schreiben 
    Global -DB , Bytezugriff, Zugriffsadresse:     48
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    Prioritätsklasse:  1
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    05:57:41.143  26.11.2008
    
    
    Ereignis 10 von 10:  Ereignis-ID 16# 2523
    Bereichslängenfehler beim Schreiben 
    Global -DB , Bytezugriff, Zugriffsadresse:     48
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    Prioritätsklasse:  1
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    05:57:41.125  26.11.2008
    Wie man erkennen kann wird nirgends ein Baustein angezeigt.
    Leider kann ich so mit den Meldungen reichlich wenig anfangen.

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    Um die Bausteinadresse im Fehler auslösenden FC/FB zu finden, diesen öffnen, Bearbeiten, Gehe zu..., Bausteinadresse... benutzen.
    Wenn ein Baustein angezeigt werden würde, dann hätten wir das auch schon versucht.

    Wie ich ja schon geschrieben habe, konnte ich aus anderen Beiträgen hier im Forum schon rauslesen, das uns wohl nur die Möglichkeit bleibt den OB 121 online zu löschen um dann den U- Stack auszulesen.

    Leider ist das im Moment schlecht möglich, da wie ich schon geschrieben habe die Anlage im 24 Stunden Betrieb läuft und wir im Moment keinen CPU Stop riskieren können.

    Und:

    Zitat Zitat von Rainer Hönle
    Jetzt sind es wieder 4444 !
    Was soll das bedeuten?

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von harzfuchs Beitrag anzeigen
    Wie ich ja schon geschrieben habe, konnte ich aus anderen Beiträgen hier im Forum schon rauslesen, das uns wohl nur die Möglichkeit bleibt den OB 121 online zu löschen um dann den U- Stack auszulesen.

    Leider ist das im Moment schlecht möglich, da wie ich schon geschrieben habe die Anlage im 24 Stunden Betrieb läuft und wir im Moment keinen CPU Stop riskieren können.
    Sinnvoller OB121 statt leerer OB121??

    Was soll das bedeuten?
    Siehe Thread 4444 http://www.esatex.com/SPS-Forum/showthread.php?t=23562
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  7. #7
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Burbach
    Beiträge
    366
    Danke
    80
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Du kanst mit "Gehe zu Verwendungsstelle" mit aktiviertem "überlappendem Zugriff" Dein Programm mal kontrollieren, ob irgendwo ein Zugriff stattfindet auf DBD48. Alle Stellen anspringen und kontrollieren, ob der angesprochene DB vorhanden und so lang ist.
    Wenn Du Glück hast, ist es ein direkter Schreibzugriff, wenn nicht musst Du mal im Programm nachsehen, wo indirekt auf DB's adressiert wird.

    Du kannst die Temp-Variablen des OB86 mal auswerten, obe Du da Informationen über Deinen Profibusfehler bekommst.

    Dritte Möglichkeit, im Hardwaremanagere auf Onlinedarstellung schalten, dann bekommst Du auch eine Diagnose zu jedem Teilnehmer, nachdem Du doppelt auf den Teilnehmer geclickt hast.
    Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.

  8. #8
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    123
    Danke
    1
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    In den Temp-Variablen des OB121 gibt es doch die Variable OB!21_BLK_NUM.

    Die kann man auslesen, da sollte zumindest drinstehen, in welchem FC/FB der Fehler auftritt!

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu dodo für den nützlichen Beitrag:

    Rainer Hönle (05.12.2008)

  10. #9
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke erst einmal für eure Tipps

    Das mit dem Ob121 und dem Dazugehörigendem DB war eine gute Idee,
    nur leider bringt mch das auch nicht weiter.
    Der DB sieht folgender massen aus:


    Leider keine Anzeige des Fehlerhaften FC/FB.

    Zitat Zitat von blasterbock
    ...ob irgendwo ein Zugriff stattfindet auf DBD48...
    Wenn ich das richtig sehe, dann ist es doch ein Bytezugriff und das Byte wird nirgens beschrieben.
    DBD 48 ist nur einmal vorhanden als Lesend gekennzeicnet.

    Also noch nicht sehr viel weiter als am Freitag.
    Ich versuche immer noch den Programmierer der Anlage ranzubekommen.
    Leider bis jetzt ohne erfolg.

    Erstmal danke für die Lösungsansätze.

    Frank

  11. #10
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ist deine CPU teilnehmer eines netzwerkes (Profibus, Ethernet?) und werden daten per PUT und GET ausgetauscht?
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

Ähnliche Themen

  1. bereichslängenfehler beim schreiben
    Von dedl im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 15:58
  2. Bereichslängenfehler beim Schreiben
    Von Stemmann im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 13:28
  3. Warum Bereichslängenfehler beim schreiben?
    Von rerdma3s im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 13:01
  4. Bereichslängenfehler beim Schreiben
    Von Butty im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 23:30
  5. Bereichslängenfehler beim Schreiben in den DB
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 11:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •