Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Thema: Einlesen eines Analogwertes über mehrere Sekunden, anschl. speichern und anzeigen

  1. #31
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen Praktikant,

    der Vergleich <R ergibt, wie Du schon gemerkt hast, VKE = 1 wenn
    der neue Wert kleiner ist als der gespeicherte Altwert.

    Grüße
    Gebs
    Geändert von Gebs (08.12.2008 um 09:33 Uhr)

  2. #32
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von johnij Beitrag anzeigen
    Code:
    L MD 0
    L MD 4
    <R
    bedeutet:
    Vergleiche, ob AKKU2-L (MD 0) kleiner (<) als AKKU1-L (MD 4)
    soweit richtig, aber

    Zitat Zitat von johnij Beitrag anzeigen
    --> VKE=1 if MD 0> MD 4
    ...da sollteste nochmal drüber nachdenken!
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #33
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    815
    Danke
    3
    Erhielt 73 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    soweit richtig, aber



    ...da sollteste nochmal drüber nachdenken!

    Moin 4l,
    es war ein tippfehler (< statt >)
    ich habe es korrigiert
    Danke für den Hinweis
    Partys sind krass, am besten ist das Bier aus dem fränkischen Fass ...
    "Programming today is a race between the programmers and software engineers to create better
    and more idiot-proof programs, and the universe, creating bigger and better idiots. So far,
    the universe is winning". - Rich Cook

  4. #34
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo johij,

    Zitat Zitat von johnij Beitrag anzeigen
    Vergleiche, ob AKKU2-L (MD 0) kleiner (<) als AKKU1-L (MD 4)
    --> VKE=1 if MD 0< MD 4
    stimmt nicht ganz. AKKUx-L ist nur ein Wort groß. Realzahlen aber ein Doppelwort.
    Deshalb: AKKU2 < AKKU1

    Grüße
    Gebs

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gebs für den nützlichen Beitrag:

    vierlagig (08.12.2008)

  6. #35
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gebs Beitrag anzeigen
    Hallo johij,



    stimmt nicht ganz. AKKUx-L ist nur ein Wort groß. Realzahlen aber ein Doppelwort.
    Deshalb: AKKU2 < AKKU1

    Grüße
    Gebs
    man übersieht bei seinen beiträgen gern mal einen fehler .. es sind einfach zuviele
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  7. #36
    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    65
    Danke
    43
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Gleich soviele Antworten. Danke, aber ich bin jetzt noch immer etwas verwirrt...

    Also es bleibt mit

    Code:
    L MD 0
    L MD 4
    <R
    ja jetzt dabei dass VKE = 1 wenn MD0 < MD4 ?

    Soweit ich das weiss wird ja bei zwei Ladeoperationen hintereinander der zuerst geladene Wert automatisch in AKKU 2 verschoben wenn der zweite geladen wird?
    Geändert von DerPraktikant (08.12.2008 um 09:39 Uhr)

  8. #37
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Ja, so ist es richtig.
    Die Step 7-Hilfe sagt:
    Beschreibung

    L <Operand> lädt den Inhalt des adressierten Bytes, Wortes oder Doppelwortes in AKKU 1, nachdem zuvor der alte Inhalt von AKKU 1 in AKKU 2 gespeichert wurde und AKKU 1 auf "0" zurückgesetzt wurde.
    Grüße
    Gebs

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gebs für den nützlichen Beitrag:

    DerPraktikant (08.12.2008)

  10. #38
    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    65
    Danke
    43
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Mal noch eine ganz andere Frage;

    Was genau bedeutet die Zeile

    RET_VAL:=MW50

    in dem Code des FC105?

    Ich glaube das hängt irgendwie mit dem Format des ausgegebenen Wertes zusammen, oder?

  11. #39
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    RET_VAL enthält die Fehler- und Betriebsinfos des FC105, nachzulesen in der Bausteindoku des Bausteins. diese wird in deinem fall im MW50 gespeichert.

    notwendig ist die angabe eines operanden, da der skalierungsbaustein eine funktion ist, wäre es ein funktionsbaustein (FB) könnte dieser ausgang unbeschaltet bleiben
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    DerPraktikant (08.12.2008)

  13. #40
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.255
    Danke
    537
    Erhielt 2.705 Danke für 1.954 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    RET_VAL Ausgang WORD E, A, M, D, L, P Gibt den Wert W#16#0000 aus, wenn die Operation fehlerfrei ausgeführt wird. Wird ein anderer Wert ausgegeben, entnehmen Sie der Fehlerinformation nähere Informationen hierzu.
    Cursor auf FC105 --> "F1"
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Glättung eines Analogwertes
    Von hank12 im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.11.2014, 21:49
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 09:46
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 08:19
  4. Impuls für mehrere Sekunden wiederkehrend
    Von outbreak7 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 15:07
  5. REAL Wert einlesen und speichern
    Von Franzmann im Forum Simatic
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 10:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •