Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: peripherie aktualisiering zeit

  1. #1
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    207
    Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo freunde
    ich habe gelsen, die peripherie is schneller bei aktualisieren im vergleich zu
    prozessabbild
    beispiel in ob1

    Code:
    L PEW 10
    T MW20
    hier wird ´s nur bei jedem zyklus ausgeführt
    wie sol ich jede änderung von PEW10 merken?
    gibt es eine andre möglichkeit außr das ich ihn in einm prozessalarm aufruf(ob40...)?
    Zitieren Zitieren peripherie aktualisiering zeit  

  2. #2
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.386
    Danke
    321
    Erhielt 298 Danke für 268 Beiträge

    Standard

    gibt es eine andre möglichkeit außr das ich ihn in einm prozessalarm aufruf(ob40...)?
    über das Programm verteilt
    Code:
    L PEW 10
    einfügen.
    und dann auswerten.
    Was ist der Sinn der Aktion?

  3. #3
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard

    wie mein Vorredner schon fragte: was hast du vor?
    du könntest das auch im ob35 machen und den z.b. auf 5ms einstellen.
    wenn man wüsste was du machen willst könnte man dir besser helfen.
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

  4. #4
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von WIX Beitrag anzeigen
    ich habe gelsen, die peripherie is schneller bei aktualisieren im vergleich zu
    prozessabbild
    das ist ein ammenmärchen ... es kommt, wie schon erwähnt, darauf an, was du machen willst. mit dem zugriff auf peripheriedaten, so wie du es dargestellt hast, kannst du innerhalb eines zykluses (oder wie von crash angedeutet innerhalb von zeit-,weck-,alarm-,fehler-OBs) auf die aktuellen werte der addressierten peripherie zugreifen. das passiert nicht schneller, nur aktueller! der zugriff an sich verbrät gerade bei kleineren CPUen einiges an zykluszeit.
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  5. #5
    WIX ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    207
    Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    das ist ein ammenmärchen ... es kommt, wie schon erwähnt, darauf an, was du machen willst. mit dem zugriff auf peripheriedaten, so wie du es dargestellt hast, kannst du innerhalb eines zykluses (oder wie von crash angedeutet innerhalb von zeit-,weck-,alarm-,fehler-OBs) auf die aktuellen werte der addressierten peripherie zugreifen. das passiert nicht schneller, nur aktueller! der zugriff an sich verbrät gerade bei kleineren CPUen einiges an zykluszeit.

    morgen kollegen

    ich habe eigentlich nicht vor,ich möchte mir nur die sachen selbst beibringen.

    danke an 4l und an euch
    danke 4l das du hier wider bist

Ähnliche Themen

  1. Peripherie simulieren mit OPC
    Von bloodymichael im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 09:57
  2. S5 P- Q -Peripherie
    Von Phil im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 15:27
  3. Problem mit virtueller Peripherie
    Von hobel im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 12:11
  4. peripherie
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 16:43
  5. PG an Dezentraler Peripherie
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.12.2004, 17:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •