Sorry, wenn ich nochmals nachfrage – aber irgendwie habe ich noch gewisse Verständnisprobleme mit den schnellen Zählern...

Es ist doch so, dass jedem schnellen Zähler mehrere schnelle Eingänge zugeordnet sind, z.B. dem Zähler HSC0 der Eingang E0.0.

1)Möchte ich nun, dass nach 360 Impulsen, die als positive Flanken an E0.0 anstehen sollen, ein Ausgang gesetzt wird, so müsste ich doch im Grunde zwei „ATCH-Befehle“ hintereinander schalten, wobei bei "EVNT" jeweils das gleiche Interruptprogramm stehen muss - also im Grunde so:

ATCH INT_0, 12 // CV = PV
ATCH INT_0, 0 // positive Flanken an E0.0

Stimmt das so?


2)Warum „prellt“ ein Schalter an einem schnellen Eingang; an einem normalen Zähler (z.B. TON) jedoch nicht?

Danke für die Hilfe!

pinolino