Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: Frage bezüglich OB1

  1. #11
    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    65
    Danke
    43
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke ihr beiden

    Ja, was die Struktur des Ganzen betrifft, da werkele ich gerade dran.

    Insgesamt müsste mein Programm jetzt lebensfähig sein, aber es besteht noch aus einem OB und einem FB, der die ganzen Anweisungen der Reihe nach in einem Netzwerk enthält. Nicht sehr elegant, sollte aber funktionieren.

    Die Sache mit dem Strukturieren ist durchaus auch sinnvoll, für den Fall dass einer nach dem Ende meines Praktikums sich an die Anlage rantraut und versucht etwas daran umzuändern, diese Person sollte dann am besten auch nicht verzweifeln müssen daran .

    Beim Strukturieren weiss ich allerdings noch nicht so recht wie ich die einzelnen Schritte in FBs aufteilen kann, da zwar hauptsächlich nur ein Weichenmotor und ein Pumpenmotor angesteuert werden, aber vor allem beim Weichenmotor das Problem ist dass er so angesteuert werden soll wie es "in Wirklichkeit" längs der Gleise der Fall ist. Also nicht mit zwei simplen Signalen für "einfahren", "ausfahren" und "halt" sondern über 6 Relais die in einer bestimmten Reihenfolge, je nach Lage, schalten.

    Wie unschwer erkennbar ist, brauche ich zunächst selbst einen Plan wie ich das strukturieren will, ehe ich damit loslege

  2. #12
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DerPraktikant Beitrag anzeigen
    Wie unschwer erkennbar ist, brauche ich zunächst selbst einen Plan wie ich das strukturieren will, ehe ich damit loslege
    dieser plan sollte entstanden sein, bevor überhaupt die erste zeile code geschrieben wird. nachträglich können immer änderungen auftauchen, ja, aber das grundgerüst sollte auf papier gebracht sein. da hilft auch kein: ... das ist bullshit!
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #13
    Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    40
    Danke
    7
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Also Struktur ist nur dein kleinstes Problem.

    Du hast schon grundlegende Probleme wie man einen FB aufrufst, einen Wert skalierst, Variablen normierst.....

    Ich denke, wenn du die Befehle alle beherrschst, dann kann man über eine echte Struktur nachdenken, aber bis dahin solltest du nur versuchen das ganze ein wenig übersichtlich zu halten. Von Struktur wage ich da noch nicht zu sprechen.
    Zitieren Zitieren Struktur........  

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu schoeneberg für den nützlichen Beitrag:

    OHGN (11.12.2008)

  5. #14
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Hallo, falls ich kurz etwas anmerken darf und dies erwünscht ist.

    Um näher an die Din EN 661131 zu kommen (Was bei Siemens ja nicht so leicht ist) sollte mit deklarierten Variablen gearbeitet werden und nicht mit Merkerwörtern. Sprich eine DB Variable als Textvariable und keinen M.
    Hier bieten sich UDT sehr schön an.

    Hoffe ist hilfreich, grüsse
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  6. #15
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von schoeneberg Beitrag anzeigen
    Also Struktur ist nur dein kleinstes Problem.

    Du hast schon grundlegende Probleme wie man einen FB aufrufst, einen Wert skalierst, Variablen normierst.....

    Ich denke, wenn du die Befehle alle beherrschst, dann kann man über eine echte Struktur nachdenken, aber bis dahin solltest du nur versuchen das ganze ein wenig übersichtlich zu halten. Von Struktur wage ich da noch nicht zu sprechen.
    Rate auch immer erst einmal die Strukturen zu lernen.
    Hoffe es erscheint nicht unhöflich wenn ich als Beispiel einen polnischen Hilfsarbeiter und einen deutschen Meister neme. Bei beiden kommt Strom aus der Steckdose, aber die Installationen und Arbeitsabläufe sind sicherlich grund verschieden.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  7. #16
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Hier bieten sich UDT sehr schön an.
    ich hoffe doch sehr, dass DerPraktikant auch eine symboltabelle pflegt.
    was du hier mit einem UDT willst, ist mir auf den ersten blick nicht so ganz klar, aber du wirst schon wissen, was du meinst ... ein UDT ist IMHO sinnvoll wenn ein und die selbe zusammengesetzte datenstruktur an unterschiedlichen stellen zum einsatz kommen soll - so gewinnt man eine durchgängigkeit des projektes ... aber einfach mal so UDT in den raum zu stellen ist natürlich auch ganz großes kino
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  8. #17
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    903
    Danke
    201
    Erhielt 256 Danke für 208 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    dieser plan sollte entstanden sein, bevor überhaupt die erste zeile code geschrieben wird. nachträglich können immer änderungen auftauchen, ja, aber das grundgerüst sollte auf papier gebracht sein. da hilft auch kein: ... das ist bullshit!
    Also mit Verlaub, das ist Quatsch!
    Jedenfalls für jemanden der gerade mit SPS anfängt. Der muss das System ja erst mal kennenlernen um die Möglichkeiten einer sinnvollen Strukturierung zu "erforschen".

    Als ich mit der SPS-Programmierung angefangen habe, habe ich ebenso wie Praktikant einfach "drauflos" programmiert und dadurch erst den Sinn und die Möglichkeiten einer vernünftigen Programmstruktuierung erlernen können.

    @Praktikant: Wie Du das angefangen hast finde ich das schon ganz richtig. Bei Deinen nächsten Projekten wirst Du wahrscheinlich von ganz alleine darauf kommen wie sinnvoll es ist sich vor Beginn der Programmierung über eine sinnvolle Struktur Gedanken zu machen, da bedarf es gar keiner Hinweise a'la "Bullshit".
    Neue Ideen begeistern jene am meisten, die auch mit den alten nichts anzufangen wussten.
    Karl Heinrich Waggerl (1897-1973)

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu OHGN für den nützlichen Beitrag:

    vierlagig (11.12.2008)

  10. #18
    Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    40
    Danke
    7
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    @Maxi

    Das ist schon richtig mit deinem Vergleich, jedoch beherrschen beide die technischen Grundlagen, und da scheint es hier zu hapern.

    Das mit den UDT ist sicher sinnvoll, aber verwirrt den armen Praktikanten wahrscheinlich komplett!

  11. #19
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    @OHGN: das danke ist dafür, dass du ihn nicht noch mehr entmutigst ...

    ich ging übrigens nicht davon aus, dass er eine struktur mit einer vier- oder fünffachgeschachtelten multiinstanz entwirft und wie wild UDTs, STRUCTs und ARRAY hoch und runterreicht ...

    viel mehr ging ich vom entwurf entlang der ausbildungsunterlage aus, denn da steht sehr wohl drin, wie funktionsgruppen sinnvoll gebildet werden können. da steht auch drin, wie man eine solche funktionsgruppe dann definiert ... alles was dann für spätere arbeiten darüber hinaus geht fußt natürlich auf erfahrungswerten.

    und zu dem ging ich davon aus, dass er einen linearen ablauf aufs papier gebracht hat, anhand dessen er die einzelenen funktionen später implementieren kann. dazu braucht es keine kenntnisse über die sprache, sondern nur kenntnisse über das formulieren logischer abläufe (stichworte: IST - DANN - SONST; SOLANGE WIE - MACHE etc. pp.)

    und für all das brauch ich keinen rechner, ich brauch ein stück papier und einen stift und die disziplin einen ablauf entwerfen zu wollen ... sicher reizt es immer mehr schon mal ein "hallo welt" zu machen. aber das sollte nicht in dem projekt passieren, welches man am ende als die erste gelungene arbeit präsentieren möchte PUNKT
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  12. #20
    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    65
    Danke
    43
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Nana. Ich verstehe schon dass ich einen alten SPS-Hasen an den Rand der Verzweiflung bringen kann mit meinen Fragen, aber lieber stelle ich dumme Fragen und werde darauf hingewiesen als dass mir nachher die SPS um die Ohren fliegt..

    Nun vielleicht habe ich mich auch schlecht ausgedrückt, Struktur ist natürlich drin, auch in der jetzigen Version, aber wo sich einige Stellen ähneln könnte ich eventuell FBs setzen um Speicher zu sparen, und wenn ich mich dann damit eingehender beschäftige lerne ich auch noch was dabei.

    Hier sind zunächst einmal die einzelnen Abschnitte, wobei ich noch einmal anmerken will dass ich ein verschreckter Praktikant bin der festgestellt hat dass der nette SPS-Versuch im Uni-Labor nicht viel gemeinsam hat mit der SPS-Realität:

    1. Start
    2. Testbereit
    3. Prüfschieberstromkreise testen
    4. Haltekraft messen
    5. Stellkraft messen
    6. Testende und Testergebnisse anzeigen

    Zur Zeit sieht es jetzt so aus, alles in einem Netzwerk in FB1 (ausser 1.):

    2 (hier hat man die Wahl zwischen vollst. Test, nur Haltkraft oder nur Stellkraft)
    3 (vollst. Test mit 3, 4 und 5 nacheinander)
    4
    5
    4 (nur Haltekraft testen)
    5 (nur Stellkraft testen)
    6 (danach zurück zu 2 und wieder von vorne wenn mans denn möchte)

    Wie man unschwer erkennen kann, bietet es sich an, den Code für 4 und 5 in einzelne FBs zu setzen. Bei 2, 3 und 5 könnte man es auch tun, ist aber nicht zwingend notwendig.

    Ich werde heute noch versuchen mal den OB1 entsprechend zu schreiben so dass es mit mehreren FBs funktioniert.
    Geändert von DerPraktikant (11.12.2008 um 11:34 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Posmo A: 2 Fragen bezüglich MDI
    Von volu im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 17:00
  2. Was ist erlaubt bezüglich Sicherheit
    Von Outrider im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 10:47
  3. Allgemeine fragen bezüglich S7
    Von Kraft im Forum Simatic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.07.2007, 17:02
  4. Anfängerfrage bezüglich mitsubishi alpha sps
    Von tobias.s im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 23:27
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.08.2003, 21:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •