Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Verhältnisrechnung für Fördertechnik

  1. #1
    Registriert seit
    18.04.2005
    Ort
    Fast an der Schweiz
    Beiträge
    856
    Danke
    208
    Erhielt 108 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Kollegen,
    ich habe ein kleines kniffliges Problem zu lösen.
    Meine Anlage soll auf 5 einzelnen Förderbändern, die in Reihe angeordnet sind Produkte einfördern und sie einer nachfolgenden Maschine zuführen.
    Der Benutzer legt die Produkte auf eine Rutsche (welche mehrere Produkte speichen kann) und über einen Schiebemechanismus wird das Produkt auf das Band geschoben. Natürlich werden beim Einschieben des Produkts das jeweilige Band angehalten und ggf. auch der Vorgänger um crashs und schleifspuren zu vermeiden. Im ungünstigsten Fall stehen alle 5 Bänder, da Jedes Produkt eine Seriennummer hat und überwacht werden muss.
    Mein Problem besteht nun in einer Optimierung des Einbringens der Produkte. Momentan werden die Produkte nach dem Motto Reissverschluss eingebracht. (einer ich einer vorgänger). Leider freut sich der letzte Bediener immer über eine zusätzliche kaffeepause (sein chef weniger). D.h. je weiter weg von der übergabemaschine desto stillstandzeit.
    Ich kann mir aus der ganzen Geschichte leider keinen vernünftigen Reim draus machen. Wäre das Prinzip 4:1/3:1/2:1 vom Einschleuseverhältnis für die Bänder 2 bis 5 nicht auch irgendwo prozesshindernd ?

    Anbei eine kleine Handskizze meiner Bändchen.
    grün = Förderbänder (von L nach R Band 1-5 mit max Produkteanzahl in rot)
    Band 5 hat nur max 1 Produkt
    rot = Produkte
    blau = mehrere noch einzubringende Produkte (autom. via Schieber)
    schwarz = Bediener

    Danke schon vorab

    Der Wälder
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg bsp.JPG (6,7 KB, 106x aufgerufen)
    Code:
     RTFM ! Read The F..ing Manual
    Arbeitet mit : Step7 V5.5 SPx / WinCC Flex 2008 SPx / Intouch / Winmod /TIA V14 (abgestürzt...Zitat der Hotline : "Sie dürfen nicht so viel rumdrücken....." TIA, so isses halt)

    ║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--
    1334566890111
    Zitieren Zitieren Verhältnisrechnung für Fördertechnik  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    was hältst du davon, wenn du dir "merkst" wie lange eine Rutsche schon nicht mehr entnommen wurde und darüber die Einschleusung steuerst ?
    So würden m.E. die Chancen etwas besser verteilt ...

    Gruß
    LL

  3. #3
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    hast du lichtschranke oä. am einschiebepuffer?
    dann liessen sich sowas wie eine vorrangschaltung proggen
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  4. #4
    Avatar von Waelder
    Waelder ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.04.2005
    Ort
    Fast an der Schweiz
    Beiträge
    856
    Danke
    208
    Erhielt 108 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Ja ich habe folgende Lichtschranken :

    1x Produkterkennung an der Rutsche, die schaut ob ein Produkt da ist
    1x aufm Band bei übergang von Produktposition 1 auf 2 (zw. den Roten boxen)
    1x am Ende jedes Bandes
    Code:
     RTFM ! Read The F..ing Manual
    Arbeitet mit : Step7 V5.5 SPx / WinCC Flex 2008 SPx / Intouch / Winmod /TIA V14 (abgestürzt...Zitat der Hotline : "Sie dürfen nicht so viel rumdrücken....." TIA, so isses halt)

    ║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--
    1334566890111
    Zitieren Zitieren Lischtschränkle  

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    St.Pölten
    Beiträge
    875
    Danke
    98
    Erhielt 200 Danke für 188 Beiträge

    Standard

    hast du die möglichkeit auf der rutsche noch einen sensor zu montieren und in die steuerung zu integrieren,damit du weißt welche rutsche voll ist und die hat dann vorrang.wenn mehrere voll sind,dann über ein FIFO eine warteliste realisiern.

    oder sonst den vorhandenen sensor für eine warteliste verwenden.
    Beginne jeden Tag mit einem lächeln,es kann dir nämlich während des Tages sehr schnell vergehen.

  6. #6
    Avatar von Waelder
    Waelder ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.04.2005
    Ort
    Fast an der Schweiz
    Beiträge
    856
    Danke
    208
    Erhielt 108 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Tja Gerhard der zusätzliche sensor hmm der ist u-möglich (entgegen : gibts nicht gibts nicht) Aber eine möglichkeit wäre noch. Für jedes Produkt gibt es bei der Visu einen eigenen Datensatz. Wenn ich Die Datensätze verrechne, die aufgelegt werden sollen ? Das Blöde ist halt nur mir fällt partou nix ein wie ich das "Flüssig" lösen kann.
    Code:
     RTFM ! Read The F..ing Manual
    Arbeitet mit : Step7 V5.5 SPx / WinCC Flex 2008 SPx / Intouch / Winmod /TIA V14 (abgestürzt...Zitat der Hotline : "Sie dürfen nicht so viel rumdrücken....." TIA, so isses halt)

    ║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--
    1334566890111
    Zitieren Zitieren Tja der zusätzliche sensor hmm  

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    St.Pölten
    Beiträge
    875
    Danke
    98
    Erhielt 200 Danke für 188 Beiträge

    Standard

    1x Produkterkennung an der Rutsche, die schaut ob ein Produkt da ist
    dann löse die warteliste mit diesem sensor.
    Beginne jeden Tag mit einem lächeln,es kann dir nämlich während des Tages sehr schnell vergehen.

  8. #8
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.409
    Danke
    449
    Erhielt 504 Danke für 407 Beiträge

    Standard

    Hallo Wälder,

    muss das Band am Ende lückenlos gefüllt sein? Oder wird er Takt von der Abnahme bestimmt, wobei u.U. auch mal eine Lücke enstehen darf?

    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  9. #9
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    772
    Danke
    136
    Erhielt 39 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Jedes Förderband bekommt einen Zähler. Dieser erhöht sich immer wenn ein Teil durch ist. Die Zähler der Förderbänder an denen etwas wartet werden miteinander verglichen. Der niedrigste hat vorrang. Tata
    irgendetwas ist ja immer...
    ING. Gerald Miedler

  10. #10
    Avatar von Waelder
    Waelder ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.04.2005
    Ort
    Fast an der Schweiz
    Beiträge
    856
    Danke
    208
    Erhielt 108 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Onkel Dagobert
    Nein es ist nicht zwingend dass die Bänder vollgestellt werden. Die einzelnen Antreibe werden nur eingeschaltet wenn Produkte drauf liegen. Es kann durchaus sein es fahren nur 2 Produkte spazieren mit langem abstand dazwischen. Max gehen aber nur 2 Produkte aufs Band egal wie lang. Wer kommt und aufgibt benutzt die Forderstrecke. Ein Mischen ist je nach aufgabe der Produkte möglich grosse und kleine Lücken können sich ergeben, da die Produkte unterschiedlich lang sein können. Also ein vollkommenes "Durcheinanderfördern". Aber eine volle Förderstrecke gibts natürlich auch.
    Wenns Hilft kann ich von jedem Produkt die Aufgaberutsche ermitteln weil diese im Prduktcode hinterlegt ist.

    @Gerri
    coole idee auf das wäre ich als letztes gekommen. Das werd ich morgen mal durchkauen mit meinem Kollegen. Es hört sich vernünftig an. Vor allem muss ich mir keine gedanken machen welches produkt und wo. Und wieviel Produkte noch auf der Warteliste sind. Vermutlich werde ich das dann noch mit dem Vorgängerband verknüpfen müssen. Weil wenn auf Band 5 ein produkt gestartet werden soll kann dass teil nicht warten bis band 1 vorbei ist.
    Code:
     RTFM ! Read The F..ing Manual
    Arbeitet mit : Step7 V5.5 SPx / WinCC Flex 2008 SPx / Intouch / Winmod /TIA V14 (abgestürzt...Zitat der Hotline : "Sie dürfen nicht so viel rumdrücken....." TIA, so isses halt)

    ║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--
    1334566890111
    Zitieren Zitieren Oha ganz neue gesichtspunkte  

Ähnliche Themen

  1. sichere Geschwindigkeit von Fördertechnik
    Von demerzel im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 05:21
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 13:13
  3. Fördertechnik
    Von mitchih im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 20:09
  4. Anbindung von (Fremd) Fördertechnik an die SPS
    Von knockout im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 21:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •