Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: CP343-5 an vorhandene FMS-Kopplung anbinden

  1. #1
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    habe hier eine Anlage mir mehreren S5 die über FMS kommunizieren. Eine davon ist ein Master, die anderen scheinen Slaves zu sein. Nun haben wir eine SPS anderen Fabrikates ausgetauscht gegen eine CPU315 2 DP, da vorher von einer einfachen Profibuskopplung gesprochen wurde. Ich habe inzwischen einen CP343-5 nachgerüstet für die FMS-Kopplung, doch leider kann dieser mit dem gekoppelten CP5431 an der S5 nur über MMAZ kommunizieren.

    Meine Frage, kann ich die S7 auch als Slave konfigurieren oder muss ich irgendwie die anderen S5 alle als Master für eine gemeinsame MMAZ-Verbindung konfigurieren?!?

    Ich habe von der FMS-Kopplung (wie man sicher liest) keinen blassen Schimmer. Aus den gefundenen Themen hier konnte ich nichts für mich zutreffendes rauslesen.

    Please help me!
    Zitieren Zitieren CP343-5 an vorhandene FMS-Kopplung anbinden  

  2. #2
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    Land der Frühaufsteher
    Beiträge
    104
    Danke
    6
    Erhielt 22 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Master-Master-Verbindung klingt doch gar nicht so schlecht (FMS-Master heisst nicht DP-Master).
    Hier mal ein Beispiel der Verbindungseigenschaften einer FMS-Verbindung
    Code:
    Verbindung _1 Lokale ID: (HEX) 0001 0150 Lokaler Endpunkt: SIMATIC 300(1) / CPU317-2 Partner Endpunkt: MFG1 Verbindungstyp: FMS-Verbindung Typspezifische Parameter: Status: OK Allgemein: Lokale ID: DW#16#0001 0150 Verbindungsname: FMS-Verbindung-1 Über CP: CP 343-5 - (R0/S9) Stationsprofil: General FMS Master Verbindungsprofil: UserDefined Kommunikation: Verbindungstyp: MMAZ/D Lokale PROFIBUS Adresse: 1 Lokaler LSAP: 31 Partner-PROFIBUS Adresse: 11 Partner-LSAP: 31 Dienste: Read, Write Speziell: LLI-SAP: FMS Control Interval [CI]: 4096 Multiplier: 1 Sending High Prio: 0 Sending Low Prio: 241 Receiving High Prio: 0 Receiving Low Prio: 241 max SCC: 1 max RCC: 1 max SAC: 0 max RAC: 0 Optimierung: Typen auslesen: Alle Typen des Kommunikationspartners auslesen Variable melden: Variablenindex: 1110 DB/DBB: 41 / 0.0 Koordinierungsnummer: 65535 Variablenindex: 1111 DB/DBB: 41 / 128.0 Koordinierungsnummer: 65535 Zugriff:
    Zugriffschutz aktiv: nein
    Die Variablenindizies müssen in der Symboltabelle im entsprechen DB (hier DB41) festgelegt werden (erst danach kann man diese in der Verbindungseigenschaften auswählen).

    Alle Profibusparameter müssen mit den vorherigen identisch sein und manuell eingegeben werden (in der Regel).
    MfG
    FrankW

    ....Wer lesen kann ist klar im Vorteil.....
    Zitieren Zitieren FMS-Verbindung mit S5  

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 17:45
  2. Vorhandene CPU nachträglich als Profibusslave
    Von PhGruber im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 15:57
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 23:48
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 17:13
  5. Gebäudeautomatisierung über vorhandene Ethernetstruktur
    Von Markus im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 22:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •