Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Not-aus fähige SPS

  1. #1
    Registriert seit
    07.01.2009
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi

    Ich muss für die Berufsschule ein Referat zum Thema Not-Aus Fähige SPS machen.

    Ich habe auch schon ein paar sachen Rausgefunden, wie z.B. das die S7 300 F dafür zulässig ist usw.

    Aber ich finde nirgens eine Beschreibung dazu, was die SPS so fehlersicher macht, dass sie für Sicherheitsrelevante aufgaben benutzt werden darf. weil normalerweise müssen die Ja hardware Technisch mit einem Not Aus Relais oder ähnlichem gelöst werden.

    Dort stehen nur jede menge Normen und zertifikate, aber was die effektiv für die SPS bedeuten finde ich nicht heraus. Ich surfe jetzt seit 3 Tagen im internet und suche nach infos und für jede Internet seite die Ich öffne kommen noch 50 neue Normen dazu deren Bedeutung ich nicht kenne.

    Ich habe sogarschon Siemens angeschrieben, aber von denen kommt auch keine Antwort.

    Ich weis echt nicht wo ich weitere Infos herbekommen soll. Ich ersticke in Normen Von denen ich nicht weis was sie genau bedeuten.

    Währe nett wen mir irgendjemand helfen könnte da etwas den Durchblick wieder zu bekommen.

    Danke für die hilfe schonmal im foraus.
    Zitieren Zitieren Not-aus fähige SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    772
    Danke
    136
    Erhielt 39 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    am besten beim Siemens Service anrufen.
    irgendetwas ist ja immer...
    ING. Gerald Miedler

  3. #3
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Kreis Günzburg
    Beiträge
    472
    Danke
    129
    Erhielt 26 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Hi,

    das mit der Hardware stimmt schon mal..
    Ich würde sagen ne richtige Antwort gibts da nicht ganz..
    Es ist einfach das Programm das die Sps sicher macht, den die würde nie was anderes ablaufen lassen wie das programm das du programmierst..
    von da aus sorgst du dafür das die sps gewisse sicherheitsrichtlinien einhält und mit der Hardware verriegelung kann dann nichts mehr schief gehen..

    also das wär jetz mal meine Kenntnis zu deiner Frage-
    hoff es hat deine frage beantworten können..
    was da jedoch mechanisch bzw. elektronisch in der sps abläuft weiß ich nicht das wissen nur die hersteller...good work

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Sieh dir z.Bsp. mal das hier an:

    http://www.automation.siemens.com/do...dp_et200sf.pdf
    http://www.automation.siemens.com/do...t200sf_cpu.pdf

    Sicher ist auch das Handbuch zur 315F eine Hilfe. Ws gibt im übrigen auch Sicherheits-SPS von diversen anderen Herstellern z.Bsp. Pilz und Jokab. Villeicht kann unser User Safety, der ja Jokab vertritt, zu diesem Thema etwas ausführlicher werden.

    Fakt ist, die sicheren SPS benötigen auch die entsprechenden sicheren Baugruppen. (so bei Siemens) Diese können dann zusammen mit der F-CPU und dem zusätzlichen Softwarepaket für die Sicherheitsschaltungen der Anlage genutzt werden.
    Geändert von Ralle (07.01.2009 um 15:47 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    Registriert seit
    07.01.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vorneweg ist auf jeden zu sagen, dass so ne SPS, mit der man sicherheistechnik realisieren möchte, einen Haufen Geld kostet.

    Die SPS kostet ca. 2000 euro, die Sicherheitsausgabemodule sowie Eingabemodule ca. 300-400 euro. Also ca. 3000 Euro solltest du allein für den "Ersatz" eines simplen Notaus rechnen, sofern die Baugruppen sich im Schaltschrank befinden.

    Ebenfalls muss man entsprechende Software beschaffen, "Distrubuted Safety" heißt hier das Zauberwort.

    Die Programmierung läuft so ab:
    Es gibt ein Sicherheitsprogramm und ein normales Programm.

    Das Sicherheitsprogramm liest die sicheren Eingänge (z.B. für Not-Aus, Schutztür) und schaltet die sicheren Ausgänge.
    Das "normale" Programm kann beispielsweise durch einen Merker kenntlich machen, dass der sichere Ausgang geschaltet werden soll.

    Mit der von Siemens vertriebenden Technik ist die hohe Sicherheitsklasse (SIL3) zu erreichen, genügend Kleingeld vorausgesetzt. (Bei SIL4 bin ich mir so nicht sicher.)

    Ich hoffe, dass ich dir auch erstmal ein wenig weiterhelfen konnte.
    Geändert von jodel (07.01.2009 um 17:00 Uhr)

  6. #6
    örle ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.01.2009
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Und was genau muss die SPS können das sie diesem Sil3 entspricht?

    Was bedeutet dieses Sil3 Genau? Wie wahrscheinlich ist dort ein ausfall?

  7. #7
    Registriert seit
    07.01.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Die Sicherheitsstufe hängt von vielen Details (z.B. verwendete Module, evtl. verwendeter Buskoppler, Speisespannung [evtl. 2 fehlersichere Speisespannungen], den verwendeten Aktoren) ab.

    http://www.innotecsafety.de/beratung...ntegrity-level
    http://de.wikipedia.org/wiki/IEC_61508

    Weiterhin interessant, einfach mal danach schauen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/EN_60204-1

  8. #8
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo örle,
    lade Dir hiermal www.jokabsafety.de das Sicherheitshandbuch runter und schau Dir das Schaltbild der Pluto an, da wirst Du erkennen das die Eingänge doppelt also Redundant ausgeführt sind die gehen dann auch auf getrennet Prozessoren und werden ständig mit einander verglichen!
    Das gleiche ist auch bei den Ausgängen die werden dann noch über rückführungen auf Fehler überwacht!

    Die Preise für eine Safety PLC fangen bei der kleinsten an bei 690€ Liste + MwSt. mit 16E/A 4A.

    Zu der Erklärung von Sil oder Pl sehe dir die EN 62061 und die EN 13849 1 +2 an oder den BGIA Bericht 2/2008.

  9. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Safety für den nützlichen Beitrag:

    lorenz2512 (07.01.2009),Merker (07.01.2009),veritas (07.01.2009)

  10. #9
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    27
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Oder gleich richtig informieren bei
    http://www.hima.de/

  11. #10
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Grob technisch gesehen wird in einer Sicherheitssps das Programm auf zwei Prozessoren in der CPU gleichzeitig ausgeführt. Das Ergebniss wird verglichen. Ist das Ergebnis ungleich bzw. falsch muss die CPU auf Stop gehen. Bei Siemens wird das so genannte Standartprogramm wärend dessen gestoppt. Die Pilz CPUs benutzen imho sogar Prozessoren von zwei unterschiedlichen Herstellern + eine dritte Recheneinheit für das ST-Programm.

    Wie das im Detail funktioniert können dir nur wenige erklären, denke auch das jeder Hersteller da ein anderen Weg geht und sie sich nicht gerne in die Karten schauen lassen.

    Die Zulassung zur "F" CPU kommt von externen Firmen z.B dem TÜV.

    Du solltest auch in ein paar Sätzen erklären wie z.B. F-DI und F-DOs funktioniern, und was der unterschied zu normalen E/A ist.

  12. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Deltal für den nützlichen Beitrag:

    lorenz2512 (07.01.2009),veritas (07.01.2009)

Ähnliche Themen

  1. Web-fähige Embedded Touchpanels in kompakter Bauform
    Von tci GmbH im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 10:44
  2. Windws fähige Software für S5 ?
    Von Giotto im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.11.2004, 23:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •