Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Page 2 of 2 FirstFirst 12
Results 11 to 19 of 19

Thread: Schnelle Impulszählung über Profibus ab ET200S

  1. #11
    Join Date
    13.10.2007
    Posts
    13,125
    Danke
    3,177
    Erhielt 3,640 Danke für 2,364 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ...keine ursache....
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.
    Das Problem ist nicht das Problem, das Problem ist die Einstellung zum Problem.

  2. #12
    Join Date
    20.04.2008
    Location
    Schaffhausen
    Posts
    87
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Default

    Hätte da noch kurz ne Frage wie ich den Zähler vorladen kann.
    Das schnall ich nicht.
    Hab die Anleitung vor und zurück gelesen.
    Liegt warscheinlich an mir und nicht an der Anleitung.
    Was muss ich mit Load_Val machen.
    Wie muss der Ladebefehl aussehen.
    Reply With Quote Reply With Quote Zähler vorladen.  

  3. #13
    Join Date
    13.10.2007
    Posts
    13,125
    Danke
    3,177
    Erhielt 3,640 Danke für 2,364 Beiträge

    Default

    morgen swisscrane,
    so ähnlich mache ich es....
    Code:
    U #IN_REF_SET FN #Merker.FM_Ref SPBN REF L #IN_Bezugspunkt T #Zaehler.Ausgang.Ladewert SET = #Zaehler.Ausgang.LOAD_VAL
    REF: NOP 0
    O #Zaehler.Eingang.STS_LOAD R #Zaehler.Ausgang.LOAD_VAL
    gruß Helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.
    Das Problem ist nicht das Problem, das Problem ist die Einstellung zum Problem.

  4. #14
    Join Date
    20.04.2008
    Location
    Schaffhausen
    Posts
    87
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Default

    Guten Tag Helmut.
    Nur das ich da richtig liege.
    Du löst mittels einem Merker und Flanke
    das laden des Ladewertes aus.
    Anschliessend Transferierst es auf die Ladebyte des Counters?
    Brauche ich hier ewentuell noch das PAD?
    Dann setzt du das Ladebit
    Mit der Rückmeldung das dass Laden läuft resetest
    du das Ladebit.
    Reply With Quote Reply With Quote Zum sicher sein.  

  5. #15
    Join Date
    13.10.2007
    Posts
    13,125
    Danke
    3,177
    Erhielt 3,640 Danke für 2,364 Beiträge

    Default

    ...ja du brauchst das entsprechende PAD. Aber vielleicht legst du dir ein UDT an wo die ganzen Werte d.h. Eingangs bzw. Ausgangswerte umgeladen werden.
    Diesen UDT kanst du dir dann in einer FB Instanz oder einen Global-DB ablegen, so hast du bei deiner arbeit mit der Baugruppe immer alle Daten...

    gruß Helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.
    Das Problem ist nicht das Problem, das Problem ist die Einstellung zum Problem.

  6. #16
    Join Date
    20.04.2008
    Location
    Schaffhausen
    Posts
    87
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Default

    Ich bin leider kein AWL Guru.
    haber hier mal meinen Code.
    Es setzt mir den Zählerstand auf 0.
    Ich möchte ihn jedoch später remanent machen.
    Beim Code sollte es laut mir den aktuellen Zählerstand aus dem DB wieder frisch laden.
    U "M 4.3"
    FN M 151.5
    SPBN nol
    L "Counter Daten".Zaehlerstand_counter
    T "Counter Daten".Ladewert_counter
    L "Counter Daten".Ladewert_counter
    T PAD 268
    SET
    S DB9.DBX 21.0 //LOAD_VAL
    L DB9.DBW 21
    T PAW 273
    nol: NOP 0
    L PED 272
    T "Counter Daten".Status_counter
    O DB9.DBX 4.0 //STS_LOAD
    R DB9.DBX 21.0 //LOAD_VAL


    Vielleicht findest du den Fehler ja.
    Reply With Quote Reply With Quote Will nicht richtig gehen.  

  7. #17
    Join Date
    13.10.2007
    Posts
    13,125
    Danke
    3,177
    Erhielt 3,640 Danke für 2,364 Beiträge

    Default

    ...ich denke mit deinen Code mußt du natürlich ein wenig "schwanger gehen".... mit dem Remanent das mache ich auch ich lade einfach die letzte Ist-position beim CPU anlauf um und setzte einmal den Zähler neu, klappt wunderbar...ABER, pass auf du mußt daran denken wenn der bediener einfach den Hauptschalter ausschaltet, ist es so das die Dezentrale Peripherie schneller von der Spannung ist wie deine CPU, d.h. von deiner Zählkarte kommt "0", wird gespeichert und das würdest du beim nächsten einschalten wieder überschreiben. Da muß du dir etwas einfallen lassen...Ich mache es so das der bediener die Maschine runterfahren muß, so ähnlich wie bei Windows herunterfahren, dann wird im OB1 am anfang über ein Merker "BEB" ausgeführt, das Programm wird nicht mehr durchlaufen und somit wird dann kein falscher Wert abgespeichert...

    Code:
    U "001-CPU_Start" SPBN BA L #Zaehler.Eingang.Wert T #Zaehler.Ausgang.Ladewert SET = #Zaehler.Ausgang.SW_GATE = #Zaehler.Ausgang.LOAD_VAL
    BA: NOP 0
    gruß helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.
    Das Problem ist nicht das Problem, das Problem ist die Einstellung zum Problem.

  8. #18
    Join Date
    20.04.2008
    Location
    Schaffhausen
    Posts
    87
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Default

    Besten Dank.
    So ähnlich hatte ich mir das auch gedacht.
    Jedoch ist dies ein Baukran. Der wird nicht zuerst runtergefahren.
    Dafür wird er eigentlich nur sehr selten am Hauptschalter ausgeschaltet.
    Lass es dann wohl beim Reset bleiben.

    Nur so für mich als newbee.
    Wie meintest du das mit dem Schwanger?
    Reply With Quote Reply With Quote schwanger?  

  9. #19
    Join Date
    13.10.2007
    Posts
    13,125
    Danke
    3,177
    Erhielt 3,640 Danke für 2,364 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ...keine Angst, bei uns sagen wir wenn man über eine sache mal nachdenken soll oder möchte, geh damit mal schwanger (trag Sie aus...)

    ...Damit du nicht in verlegenheit kommst mit deinem Startwert kannst, du es ja vielleicht so machen das du bei stillstand der Achse nach einer bestimmten Zeit (200ms) mit einer Flanke den Wert speicherst...das macht es vielleicht beherschbar...

    gruß Helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.
    Das Problem ist nicht das Problem, das Problem ist die Einstellung zum Problem.

Similar Threads

  1. TIA Modbus Kommunikation über ET200S Profibus
    By Siemens1200 in forum Simatic
    Replies: 2
    Last Post: 12.06.2018, 09:16
  2. Replies: 3
    Last Post: 22.07.2011, 12:39
  3. Impulszählung über Wago Optokoppler
    By mad_max in forum Sonstige Steuerungen
    Replies: 0
    Last Post: 11.06.2011, 13:07
  4. Impulszählung über Wago Optokoppler
    By mad_max in forum CODESYS und IEC61131
    Replies: 0
    Last Post: 11.06.2011, 12:42
  5. Schnelle Störungsbeseitigung in PROFIBUS-Netzwerken
    By Gerhard Bäurle in forum Werbung und Produktneuheiten
    Replies: 0
    Last Post: 18.04.2007, 23:34

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •