Hallo,
irgendwie bin ich immer wieder begeistert, was Forenarbeit so leisten kann - Ihr seid die Größten (ich logischerweise auch)! Erstmal lief die SPS komischerweise, aber ohne Kommunikation zur OS (Visualisierung). Also erstmal der Test nach QM, ging ohne Karten problemlos. CPU grün ohne QVZ oder sonstiges. Karten wieder rein CPU mit QVZ aber grün. GRMPF. DB1 eingespielt. CPU Neustart, blieb in Stop. Ustack sagt Stop im Anlauf, DB1 Fehler. Programmierhandbuch der CPU 928 gewälzt, um die Fehlerregister des Systems auszulesen (hatte am Samstag keinen Bock mehr dazu). Ging recht flott, die passende Textstelle relativ schnell gefunden und BS3/4 ausgewertet. Scheint bei der CPU 922 dasselbe zu sein, wenigstens ein Standard. Der Fehler zeigte auf die Digitaleingänge, die von einer der beiden IM 308 abgebildet wurden. Nur eben welche? Umstecken und weglassen der beiden IMs veränderte das Fehlerbild nicht im gewünschten Maße. Vor allem benahmen sich die Dinger an den Anzeigen der Frontplatte normal, und wenn eine CPU nicht anläuft braucht man auch nicht in die Fehlerregister zu schauen, die im RUN geschrieben werden. Etwas ratlos fand ich dann glücklicherweise das Handbuch der 308, S3/3, diesen blöden Schalter vergesse ich nicht so schnell wieder. Dieser bringt den IM in den Testbetrieb - danke auch an repök - und siehe da CPU war mit DB1 grün ohne Fehler. Der Rest ist Kompott, es waren zwei ET100 Netzteile gestorben, aber das man da auf der IM nichtmal eine grobe Auswertung macht ist mir unverständlich. Eine rote Birne hätte da doch gereicht oder eben ein. Naja danke an alle, ich lege mich morgen wieder hin.

Gruß
Mario