Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: S7-315 t

  1. #1
    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    47
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    ich hab ein kleines Problemchen... Ich muß ein Konzept erarbeiten (und wohl auch programmieren). Die Ausgabenstellung, es soll ein Bereich abgesaugt werden, der max. Radius beträgt 15 Mtr. Es gibt eines Schwenkachse die 9 Mtr. lang ist, und eine die 6 Mtr. lang ist. Beide Achse
    werden durch FU´s angesteuert und können sich um 360 Grad drehen. Die kleine Achse ist logischerweise am Ende der längeren montiert. So nun zu dem eigentlichen Problem. Es gibt einen Bereich der nicht eingefahren werden darf, also ein Sperrbereich. Die Absaugung muß sowohl manuell verfahrbar sein, als auch gibt es feste Positionen, die angewählt werden und die Absaugung dann eigenstäntig in diese Position fahren soll. Wird in den gesperrten Bereich manuell gefahren, muß er stehenbleiben, und darf sich nur zurückfahren lassen. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage. Kann man mit der Technology CPU einen Bereich definieren der gesperrt ist und dann nicht befahrbar ist? Hab sämtliche Unterlagen die ich auf der HP von Siemens zu diesem Thema finden kann gelesen und kann darüber nichts finden. Mein Auftraggeber hat diese CPU für diese Anwendung empfohlen bekommen.

    Vielen Dank...
    Zitieren Zitieren S7-315 t  

  2. #2
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.843
    Danke
    30
    Erhielt 942 Danke für 819 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    schau mal nach den Funktionalitäten Hardware-/ Softwareendschalter.

    Damit kannst Du solche Sperrbereich definieren.
    Bei den HW Endschaltern geht das über I/O Sensoren, wenn die Achse den Endschalter abfährt wird sie gestoppt.
    Genauso funktioniert das mit SW Endschaltern, nur hier wird im Koordinatensystem der Achsobjekte eine Überwachung gemacht.
    SW Endschalter funktionieren auch nur bei Achsen mit Istertüberwachung.

    Beide Funktionen werden im Technologieteil der S7 parametriert.

    Gruß
    Christoph

  3. #3
    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    47
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für deine Hilfe Christoph.
    Aber das hab ich auch schon heruasgefunden.
    Das ist aber nicht das was mein Kd. sich vorstellt.
    DessenWunsch ist es, das man die Störkante praktisch "abfährt" und dieser Bereich als Sperrbereich definiert wird. Siemens hat ihm was von Kurvenscheiben erzählt. Aber so wie ich das verstehen, dann man mit diesen Kurvenscheiben nur Bahnen definieren die 1 zu 1 abgefahren werden. Weißt du da mehr?
    Bei Siemens hab ich leider noch keinen gefunden der mir da was dazu erzählen kann...


    lg

  4. #4
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.843
    Danke
    30
    Erhielt 942 Danke für 819 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    also wenn der Bereich an der Kante abgefahren werden soll geht das wohl wirklich nur per Kurvenscheibe.
    Allerdings dürfte eine solche Kurvenscheibe äußerst schwierig zu programieren sein, da weiß ich nicht mal ob die Leistung der 315T dafür überhaupt ausreicht.

    Zu Kurvenscheiben kannst Du Dir mal folgendes Dokument anschauen:

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/32817445

    Da sind die Grundlagen alle beschrieben.
    Wass ich nicht verstehe, warum soll die Kante abgefahren werden?
    Reicht es nicht beim Überfahren des "Sperrbereiches" den Sauger abzustellen?
    Müßte doch einfacher zu realisieren sein oder?

    Gruß
    Christoph

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •