Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Links / Rechtslauf mit 12 V Gleichstrommotor per SPS

  1. #1
    Registriert seit
    01.02.2009
    Beiträge
    18
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    ich muss eine Steuerung für einen 3-D-ROBOT (24V) von Fischertechnik LINK entwickeln.
    Der Robot hat 3 Gleichstrommotoren mit denen ich Recht und Linkslauf realisieren muss.

    Ein Kabel von je einem Motor ist auf Masse gelegt und das andere Kabel auf einen Ausgang der Sps gelegt (SPS300).

    Normal Schaltungstechnisch könnte ich an den Aussgang einfach +24V oder -24V für Rechts und Linkslauf anlegen.
    Aber wie geht das im Step7 program? Da kann ich ein Ausgang doch nur 1 oder 0 schalten.

    Danke schonmal für eure Hilfe!
    Zitieren Zitieren Links / Rechtslauf mit 12 V Gleichstrommotor per SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    zwei Ausgänge und zwei Relais..

  3. #3
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Deltal Beitrag anzeigen
    zwei Ausgänge und zwei Relais..
    Hallo,

    und dann mit dem einen Relais +12V auf den Motor geben, mit dem anderen Relais -12V auf den Motor geben.

    Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht



    MfG

  4. #4
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Kann man das eine "Kabel" nicht von der Masse runternehmen?

  5. #5
    Registriert seit
    28.05.2008
    Beiträge
    40
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Deltal Beitrag anzeigen
    Kann man das eine "Kabel" nicht von der Masse runternehmen?
    Wie sollte das gehen? Da bräuchte ich doch auch 2 Relais für, oder übersehe ich da etwas?

    Denk daran, die beiden Relais gegeneinander zu verriegeln.
    Geändert von Tompson (01.02.2009 um 23:53 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    du bräuchtest da auch 2 Relais, das stimmt, aber du brauchst dann nur ein 12V-Netzgerät, und keines das +-12V kann



    MfG

  7. #7
    eisbaer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.02.2009
    Beiträge
    18
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke an alle!
    Ich werde einfach zwei ausgänge pro Motor nutzen. Und dann zwei relais die je nach schaltung, die polung ändern.
    Programintern werde ich dan eine Sicherheit einbauen so daß nicht beide Relais gleichzeitig anziehen können!

  8. #8
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    196
    Danke
    13
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Ist es ohne Safety SPS nicht vorgeschrieben das eine Schützverrieglung auch Hardwaremäßig erfolgen muss ??

  9. #9
    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    6
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Na da habe ich Glück, dass ich jetzt mal selbst als Experte auftreten kann

    Also, Du brauchst eine sog. Schützverriegelung.
    Ich werde gleich mal in die Details gehen, sollte Dir das zu kompliziert klingen, werde ich es noch einmal einfacher beschreiben.

    Die beiden Schütze (oder Relais) sollten jeweils mit 2 Öffnern und >=1 Schließer (z.B. 2 NC+2 NO) versehen sein, ich gehe im folgenden von einem NO,NC,NC,NO-Hilfsschütz aus.
    Die Öffnerkontakte sind bei einem 2 NC + 2 NO-Hilfsschütz wie folgt durchnummeriert: 13/14 (NO), 21/22 (NC), 31/32 (NC), 43/44 (NO) und nicht zu vergessen A1/A2 für die Steuerspannung der Schützspulen. Der Motor hat (als Vereinfachung) die Anschlüsse Motor1 und Motor2.
    Dann wird über den ersten Schütz (oder Relais, im folgenden nur noch K1 genannt) +24V (= L+) und - 24V (= L-)auf den Motor geführt. Also L+ an K1-13, und Motor1 auf K1-14, sowie L- an K1-43, und Motor2 auf K1-44 angeschlossen.
    Der Öffner-Kontakt K1-21 wird dabei an den Ausgang der SPS angeschlossen, der den zweiten Schütz K2 ansteuert. An K1-22 kommt dann der K2-A1 Kontakt - der Öffner wird also in den Stromkreis der Schützspule K2 geschaltet.
    Mit K2 verfahren wir dann quasi genau umgekehrt. Der andere Ausgang der SPS wird an K2-21 angeschlossen. An K2-22 kommt die Steuerspule von K1 also K1-A1.
    K1-A2 und K2-A2 werden an L- angeschlossen.

    Jetzt fehlt nur noch die eigentliche Polumkehr.
    Dazu wird oben auf K2-13 L- angeschlossen, an K2-44 L+. Also quasi umgekehrt wie bei K1.
    Schließlich sind auf der unteren Seite noch die Anschlüsse zu brücken. Dazu wird je eine Drahtbrücke von K2-14 auf K1-14 und eine von K2-44 auf K1-44 angeschlossen, also dort, wo schon Motor1 und Motor2 sind.

    Jetzt kann per SPS die Drehrichtung des Motors einfach umgeschaltet werden. Allerdings sollte in der SPS noch eine Abfrage erfolgen, ob der Motor auch schon stillsteht, also abgebremst ist (z.B. per Drehgeber oder ähnlichem). Ggf. könnte man per SPS auch eine Bremse aktivieren, bevor die Drehrichtung umgepolt wird, sonst könnte der Motor Schaden nehmen.

    Zusätzlich würde ich empfehlen, falls die Motoren nur eine gewisse Strecke laufen dürfen, Endschalter vorzusehen. Diese sollten unbedingt als Öffner ausgelegt sein und zusätzlich bei den Schützen in den Spulen-Stromkreis geschleift werden (also je vor dem A1-Anschluss). Nach meinem Kenntnisstand ist es (in Industrieanlagen) Pflicht, dass die Schütze elektro-mechanisch (durch Öffner) abgeschaltet werden. Ein Reedkontakt, der per SPS abgefragt wird (und dann erst per Software abschaltet) ist also nicht ausreichend und auch nicht zulässig.

    Hoffe geholfen zu haben!
    Grüße vom Elektrofuchs2
    Geändert von elektrofuchs2 (24.02.2009 um 22:12 Uhr)

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu elektrofuchs2 für den nützlichen Beitrag:

    eisbaer (26.02.2009)

  11. #10
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    693
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von elektrofuchs2 Beitrag anzeigen
    Na da habe ich Glück, dass ich jetzt mal selbst als "Experte" auftreten kann

    Also, Du brauchst eine sog. Schützverriegelung.
    Ich werde gleich mal in die Details gehen, sollte Dir das zu kompliziert klingen, werde ich es noch einmal einfacher beschreiben.

    Die beiden Schütze (oder Relais) sollten jeweils mit 2 Öffnern und >=1 Schließer (z.B. 2 NC+2 NO) versehen sein, ich gehe im folgenden von einem NO,NC,NC,NO-Hilfsschütz aus.
    Die Öffnerkontakte sind bei einem 2 NC + 2 NO-Hilfsschütz wie folgt durchnummeriert: 13/14 (NO), 21/22 (NC), 31/32 (NC), 43/44 (NO) und nicht zu vergessen A1/A2 für die Steuerspannung.
    Dann wird über den ersten Schütz (oder Relais, im folgenden nur noch K1 genannt) +24V (= L+) und - 24V (= L-)auf den Motor geführt. Also L+ an K1-13, und Motor1 auf K1-14 angeschlossen.
    Der Öffner-Kontakt K1-21 wird dabei an den Ausgang der SPS angeschlossen, der den Schütz ansteuert. An K1-22 kommt dann der K2-A1 Kontakt - der Öffner wird also in den Stromkreis der Schützspule 2 geschaltet.
    Mit K2 verfahren wir dann quasi genau umgekehrt. Der andere Ausgang der SPS wird an K2-21 angeschlossen. An K2-22 kommt die Steuerspule von K1 also K1-A1.
    K1-A2 und K2-A2 werden an L- angeschlossen.
    Wir haben auch so ein Modell und ohne Schützverriegelung. Ist auch nicht erforderlich, da wir die Relais anderherum angeschlossen haben. D.h. Motor auf den Fußkontakt und an den Wechsler dann 1x + und 1x minus. Wenn dann beide Relais anziehen, bleibt der Motor einfach stehen, da kein Potentialunterschied.

    Weiß zwar nicht ob es gegen die VDE spricht funktioniert aber ganz gut.

    Wir hatten nur Platz für Relais mit 1 Wechsler. Daher kein Platz für Verriegelung. Da haben wir es so gelöst.

    Wäre aber interessant zu wissen ob es verboten ist das Relais "falschherum" anzuschließen??
    Zeige nie deine Verblüffung, wenn dir etwas auf Anhieb gelingt.

    Praxis: Es funktioniert aber keiner weiß warum!

Ähnliche Themen

  1. 24 DC Gleichstrommotor Richtungswechsel
    Von MisterBXX im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 20:19
  2. Drehrichtungsumkehr Gleichstrommotor
    Von settelma im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 11:41
  3. Kraftregelung Gleichstrommotor
    Von Capizzi001 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 13:13
  4. Gleichstrommotor regeln
    Von Benjamin im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 07:43
  5. Gleichstrommotor mit Geschwindigkeitsregelung an SPS
    Von dr.flintstone im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 14:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •