Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Funktion in einem FC nicht klar

  1. #1
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    70
    Danke
    18
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten morgen,

    ich habe hier eine kleines Problem. Ich habe hier einen vorhandenen FC
    der mir nicht ganz klar ist.

    L 0
    T #TEMP
    U #EIN
    = L 0.2
    U #ERROR
    = L 0.3
    U #GESPERRT
    = L 0.4
    U #NICHT_VORHANDEN
    = L 0.5
    L #TEMP
    T #OUT

    Meine Frage ist, welcher Wert wird auf #OUT geschrieben. Ist es so das die einzelnen Bits dann so wie sie angegeben sind (0.2...0.3...0.4...) in den #OUT (#OUT ist als INT deklariert) geschrieben werden??

    Danke vorab für eure Hilfe!
    Zitieren Zitieren Funktion in einem FC nicht klar  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von roman79 Beitrag anzeigen
    Ist es so das die einzelnen Bits dann so wie sie angegeben sind (0.2...0.3...0.4...) in den #OUT (#OUT ist als INT deklariert) geschrieben werden??
    jopp, das ist so und das ist wirklich nicht die schönste lösung
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #3
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    70
    Danke
    18
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für deine rasche Hilfe!
    lg roman

  4. #4
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Suedwestpfalz
    Beiträge
    917
    Danke
    81
    Erhielt 209 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Impliziert dieser Code nicht auch das man in den Variablen dieses Bausteins besser nichts mehr einfügt?

    Das geht doch nur wenn #TEMP auf der ersten Deklaration ist oder irre ich mich?
    Das Grauen lauert in der Zwischenablage !!

  5. #5
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    673
    Danke
    113
    Erhielt 153 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dtsclipper Beitrag anzeigen
    Impliziert dieser Code nicht auch das man in den Variablen dieses Bausteins besser nichts mehr einfügt?

    Das geht doch nur wenn #TEMP auf der ersten Deklaration ist oder irre ich mich?
    das funktioniert auch an anderer Stelle, allerdings müssen dann die = L0.2 usw. geändert werden...
    "arbeite klug, nicht hart" - deutsches Sprichwort

  6. #6
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.264
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von roman79 Beitrag anzeigen
    Guten morgen,

    ich habe hier eine kleines Problem. Ich habe hier einen vorhandenen FC
    der mir nicht ganz klar ist.

    L 0
    T #TEMP
    U #EIN
    = L 0.2
    U #ERROR
    = L 0.3
    U #GESPERRT
    = L 0.4
    U #NICHT_VORHANDEN
    = L 0.5
    L #TEMP
    T #OUT

    Meine Frage ist, welcher Wert wird auf #OUT geschrieben. Ist es so das die einzelnen Bits dann so wie sie angegeben sind (0.2...0.3...0.4...) in den #OUT (#OUT ist als INT deklariert) geschrieben werden??

    Danke vorab für eure Hilfe!
    Besser wäre so:
    Code:
          L     P##Temp
          LAR1  
          L     0
          T     LW [AR1,P#0.0]
    
          U     #EIN
          =     L [AR1,P#0.2]
          U     #ERROR
          =     L [AR1,P#0.3]
          U     #GESPERRT
          =     L [AR1,P#0.4]
          U     #NICHT_VORHANDEN
          =     L [AR1,P#0.5]
          L     #Temp
          T     #OUT
    Hat den Vorteil daß ein Verschieben der Variable Temp durch die indirekte Adressierung der Lokaldaten nicht mehr zu Fehlern führt.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. #7
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    70
    Danke
    18
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke ralle,

    aber bis ich das mit Pointern mach...lass ma nu 2 Jahre Zeit *ggg*

  8. #8
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ich würde hier mit LAR1 P##Temp und = [AR1,P#0.4] arbeiten ... das ist wesentlich sauberer

    [ralle hatte den selben gedanken - muß also was dran sein ;o) ]
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 22:10
  2. Start/Stop/Laufzeit-Funktion mit einem Taster in FUP
    Von reas33 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 22:10
  3. Notaus klar! (Notausrelais oder nur Notaustaster)
    Von Atommolch im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 05:32
  4. SCL Funktion aus einem AWL FC aufrufen
    Von plant1 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2006, 17:22
  5. Archiv Funktion bei einem TP170B
    Von gonzom im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.03.2004, 11:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •