Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Temp Regler mit FB41

  1. #1
    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    Ich mache meine erste Gehversuche mit einem Temperaturregler.
    Hab den Fb41 gewählt, weiß jetzt nicht ob das richtig war.
    Ich springe ihn vom OB35 alle 400ms an.
    Beschaltet hab ich den Ist-Wert, Sollwert und den Ausgang für PAW
    Zuerst hab ich den Regler mit PID Control Stellwert auf Automatik Betrieb geschaltet. Und nur den P-Anteil eingeschaltet.
    Norminierungsfaktor jeweils auf 1.
    Der P Regler hat auch ganz gut funktioniert.Proprotionalbeiwert 8
    Solltemp. 35° und Ist hat sich auf 31/32° eingependelt.
    Nun hab ich probleme sobald ich den I-Anteil einschalte.
    Dieser beginnt sofort bei 100%.
    Hab den Wert bei PID Control Integrationszeit auf 60s und 360 sec gestellt.

    Mit Com_RST hab ich auch schon versucht den Regler neu zustarten.
    Hab dazu den Ausgang für meinen HardwareSchütz für die Heizung benützt. Welcher nur einschaltet wenn ich im Schritt heizen bin.
    Na ja wie mach ich das richtig mit dem I-Anteil?
    Was muss ich beschalten damit der I_Anteil gut mitregelt?

    Hab leider auch 2 unterschiedliche Sollwerte 35 und 45 ° vielleicht passt auch dieses sprunghafte umschalten nicht? Soll ich den Sollwert dazwischen auf 0° setzten?
    Aber der I-Anteil ist auch schon beim ersten Schritt auf 100%
    Danke für Tipps
    Zitieren Zitieren Temp Regler mit FB41  

  2. #2
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    275
    Danke
    20
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Welche Temperatur soll geregelt werden. Wasser Luft?
    Beschreibe mal deine Regelung etwas genauer.
    Ich finde aber bei einem Sollwert von 35° den Istwert von 31/32° als nicht optimal ausgeregelt. Ich denke für eine Temperaturregelung ist der FB 58/59
    besser geeignet. Leider ist dieser Baustein mit fast 10kB recht groß.
    Das sollte man bei Steuerungen mit relativ kleinem Arbeitsspeicher berücksitigen.
    MFG
    Bitverbieger

    Gelingt Dir etwas auf Anhieb, so lass Dir Deine Verblüffung nicht anmerken.

  3. #3
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Dein Sollwertsprung wird schonmal den Regler auf Anschlag fahren.
    Angenommen du hast vorher 35 °C Soll, 32 °C Ist, und schaltest auf 45 °C Soll um, dann hast du eine Regelabweichung von 13 °C. Bei einem P-Anteil von 8,0 würd das direkt eine Stellgröße von 104 ausmachen -> Regler auf Max.
    Da braucht der Integralanteil garnichts mehr zu machen.

    Lass deinen Sollwert einfach mal bei 35 °C stehen und schalte dann den I-Anteil hinzu. Dann sollte die Stellgröße langsam hochgehen und auch die bleibende Regeldifferenz beseitigen.

    Wenn das funktioniert kann man sich um den Sollwertsprung kümmern.

  4. #4
    scroll ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es soll Luft geregelt werden.
    Hab einen Tyristor welcher die Heizung steuert.
    Es wird sozusagen die Abluft gemessen. Heizung sitzt in der Zuluft.
    Benützte es zum Trocknen eines Produktes.
    Wo liegt der Unterschied zum FB41 und Fb58? hab jetzt leider mit dem Fb41 angefangen. Hab ne normale Analogausgabekarte...
    Für den Testbetrieb hab ich jetzt nur die Luft und noch kein Produkt im Behälter. Somit müsste das doch klappen?
    Na ja ich hatte auch schon einen höheren P-Anteil eingestellt. Da wird die 34/35 ° erreicht aber der Regler neigt zum Überschwingen.
    Dachte den P-Anteil muss man so weit verringern bis der Regler nicht mehr schwingt.
    Den Rest mach der I-Anteil. Somit 31/32° sind nicht okay?
    Ich habe noch ein 2tes Problem, mein Steller ist ein 4-20mA und mein Analoausgabe 0-20mA... Aber das müsste doch der P-Anteil ausregeln oder nicht?
    Hab geschaut, geheizt wird erst bei 30% Ausgangsleistung.

  5. #5
    scroll ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Dein Sollwertsprung wird schonmal den Regler auf Anschlag fahren.
    Angenommen du hast vorher 35 °C Soll, 32 °C Ist, und schaltest auf 45 °C Soll um, dann hast du eine Regelabweichung von 13 °C. Bei einem P-Anteil von 8,0 würd das direkt eine Stellgröße von 104 ausmachen -> Regler auf Max.
    Da braucht der Integralanteil garnichts mehr zu machen.

    Lass deinen Sollwert einfach mal bei 35 °C stehen und schalte dann den I-Anteil hinzu. Dann sollte die Stellgröße langsam hochgehen und auch die bleibende Regeldifferenz beseitigen.

    Wenn das funktioniert kann man sich um den Sollwertsprung kümmern.
    ja warscheinlich liegt da der Hacken.
    Wenn der Regler nicht Regeln soll fahre ich den Sollwert auf Null..
    melde mich morgen wieder nach dem test..
    Danke mal!

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit PID Regler FB41
    Von LarsDD im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 21:15
  2. PID Regler FB41 - schwingt zu stark
    Von Lars Bizare im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 17:50
  3. Welchen Regler? FB41?
    Von Domi55 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 12:08
  4. FB41 Regler negieren
    Von andreas2000 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2006, 07:37
  5. Landis & Staefa Software für RWP 80.001 Temp-Regler gesu
    Von Nachbar im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2004, 21:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •