Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Analogeingang auswerten

  1. #1
    Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    habe folgendes Problem: Ich soll eine Entfernungsmessung mit einem Lasersensor über 6m realisiern, Der Sensor hat einen Analogausgang den ich mit der SPS 313C einlese und dann auf einem OP darstellen muss, Problem ist das mein Analogeingangsstrom in der 3 Kommastelle etwas flattert, ich habe zum Beispiel bei 0mm 4,00XmA Ausgangstrom die Stelle x schwankt dann zwischen 2und9. Dadurch schwankt auch ständig mein PEW, es sollte ja normal den konstanten wert von 0 Digits haben, durch die Schwankungen der 3 Komastelle vom Stromausgang schwankt aber auch mein PEW von 0-144 z.B. Das wiederum wirkt sich dann auch sofort auf meine Anzeige im OP aus. Sprich mein aktuelles maß ist normalerweise 0mm springt aber ständig auf diverse andere Werte. Gibts dafür eine Lösung das raus zu filtern das nur z.B. 4.0ma eingelesen werden können.
    Zitieren Zitieren Analogeingang auswerten  

  2. #2
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag

    Hi,
    also bei 6m und PEW Wert 0..27648 sind es pro mm 4,6 Digits, wenn dein
    PEW Wert so auf 0..144 flattert, ist das nicht so genau..

    1) probieren mit den Filter der AI Karte(Kanäle HW Konfig)
    2) erst den PEW normieren, und dann bis gewisse Nachkommastellen abschneiden.

    V.
    ______________________________________
    relax, take it easy
    Zitieren Zitieren Messung  

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu vladi für den nützlichen Beitrag:

    mstraus0 (27.02.2009)

  4. #3
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Filtern oder Glätten

    1. Hardwarekonfig
    2. Software (Mittelwertbildung über x Werte)

    Mit was für einer Auflösung arbeitet dein AI?

    6 Meter bei ich nehme mal an 14Bit kann man da noch drei Nachkommastellen setzten??? Berechne dir mal die Auflösung...

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu xhasx für den nützlichen Beitrag:

    mstraus0 (27.02.2009)

  6. #4
    Registriert seit
    23.01.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    35
    Danke
    18
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Die Analogeingänge bei der CPU 313C haben 12 Bit Auflösung.
    Kann man wohl vergessen mit Kommastellen.

    MfG
    h.scholli

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu h.scholli für den nützlichen Beitrag:

    mstraus0 (27.02.2009)

  8. #5
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    St.Pölten
    Beiträge
    875
    Danke
    98
    Erhielt 200 Danke für 188 Beiträge

    Standard

    wie schon erwähnt wurde.mittelwertsbildung machen und dann wird´s schon gehen
    Beginne jeden Tag mit einem lächeln,es kann dir nämlich während des Tages sehr schnell vergehen.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gerhard K für den nützlichen Beitrag:

    mstraus0 (27.02.2009)

  10. #6
    mstraus0 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also in der Hardware kann ich nichts einstellen zum Filtern,
    Wie soll das denn mit der Mittelwertbildung funktionieren ?

    Besten Dank!

  11. #7
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mstraus0 Beitrag anzeigen
    Wie soll das denn mit der Mittelwertbildung funktionieren ?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Arithmetisches_Mittel

    über 10 zyklen oder so, sollte schon was bringen - alles drüber mußt du an hand der anwendung prüfen ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  12. #8
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    St.Pölten
    Beiträge
    875
    Danke
    98
    Erhielt 200 Danke für 188 Beiträge

    Standard

    mittelwertbidung -->wert einlesen und in MW oder DB speichern.z.b 5 werte
    dann die summe der werte durch die anzahl(5) der werte dividieren und du hast einen mittelwert. Zyklus beachten!!
    Beginne jeden Tag mit einem lächeln,es kann dir nämlich während des Tages sehr schnell vergehen.

  13. #9
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Aber in der Schule warst du schon mal.
    X Werte über ein Zeit aufaddieren und die Summe durch X dividieren.

Ähnliche Themen

  1. S5 Analogeingang
    Von mariob im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 21:16
  2. Analogeingang Logo
    Von Eltgen im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 11:11
  3. Analogeingang bei S5-95U
    Von bayersepper im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 11:29
  4. Analogeingang
    Von Licht9885 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 08:36
  5. Analogeingang S7 314-IFM
    Von der-rasende-dee im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 17:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •