Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

Thema: PG-PG Kopplung zwischen PG685 und PC möglich?

  1. #31
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    30
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    HaDi, wenn das so funzt, dann bist du mein Held
    Nur noch eine Frage dazu. Wenn ich beim PG die Druckerschnittstelle nehme, dann brauche ich die doch auch am PC, oder?
    Ausserdem komme ich jetzt nicht so ganz mit deiner Symbolik klar.
    Pin 11 der PG Druckerseite an Pin 2 von PC und
    Pin 5 vom PG an Pin 3 vom PC - auch klar, aber
    was hat es mit

    02 -I------------ 5
    03 -I
    04 -I
    17 -I

    09 -I----------I- 7
    13 -I----------I- 8

    auf sich? Wofür stehen die ganzen "I"s und die untertschiedlichen Bindestriche?
    Auch wenn diese Frage jetzt etwas albern klingt würde ich das doch ganz gerne wissen

  2. #32
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Guennie1568 Beitrag anzeigen
    Nur noch eine Frage dazu. Wenn ich beim PG die Druckerschnittstelle nehme, dann brauche ich die doch auch am PC, oder?
    Nein, das ist einen serielle Schnittstelle und du must am PC auf COM1 oder COM2 gehen (die Pinbelegung ist ja für 9pol.).
    Zitat Zitat von Guennie1568 Beitrag anzeigen

    Wofür stehen die ganzen "I"s und die untertschiedlichen Bindestriche?
    Das sollen "Brücken" sein, also auf PG-Seite 2-3-4-17 gebrückt und dann auf 5 am PC, Brücke von 9 auf 13 am PG und Brücke von 7 auf 8 am PC.
    Die weißen Bindestriche dienen nur als Ersatz für Leerzeichen, weil die nicht angenommen werden, beim MSIE sieht man die nicht, aber hier zu Hause mit Firefox kann ich sie auch sehen.

    Grüße von HaDi
    Geändert von HaDi (23.03.2009 um 19:13 Uhr) Grund: Nachtrag

  3. #33
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    30
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ----------
    Geändert von Guennie1568 (23.03.2009 um 21:06 Uhr)

  4. #34
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    30
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    *vordenkopfhauend* Achja stimmt! Bei dem Anschlußkabel von PG zum AG musste ich ja auch die Brücke 2,3,4,17 machen.
    Und das zu verwendende Programm, ist das zufällig "WinPCIN", welches im Paket SinuCom integriert ist? Das sagt zumindest Google/Siemens-Support.

    Edit Ich glaube, du meinst das DOS Programm PCIN Version 4.2 (was ich gefunden habe)
    Geändert von Guennie1568 (23.03.2009 um 21:32 Uhr) Grund: Änderung

  5. #35
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Ich benutze entweder dieses PCIN (zum Download muss man wohl registriert sein) unter DOS/Win98 oder SinuCOM PCIN unter XP (das kostet Geld).
    Zum Übertragen von Textdateien (z.B. die @@@@@@Z0.SEQ) genügt aber schon HyperTerminal. Dazu einfach eine Verbindung über COM1 mit den genannten Einstellungen einrichten und dann "Textdatei empfangen".

    Grüße von HaDi
    [edit]
    Das PCIN4.2 sollte funktionieren, in der Richtung, die du brauchst (zum PC), geht das sogar unter XP. Wichtig ist die Einstellung "Bindatei EIN".
    [/edit]
    Geändert von HaDi (23.03.2009 um 21:50 Uhr) Grund: Nachtrag

  6. #36
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    30
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das von dir genannte PCIN ist dasselbe wie ich in Netz gefunden habe, nur eine höhere Version. Im Forum wird von 4.43 gesprochen und ich habe 4.2 gefunden. Die tuts auch.
    Ich denke nicht, dass ich eine andere Version benötige, weil ich noch über eine Win98 Startdiskette verfüge. Das müsste reichen.

    Edit:
    Ähm, was ich noch fragen wollte. Muss ich dabei jede Datei einzeln übertragen, oder kann ich das auch irgendwie zusammenfassen?
    Also z.B. Dateiname*.* um damit alle Dateien eines Projektes zusammen zu übertragen (bei PCIN)
    Geändert von Guennie1568 (23.03.2009 um 23:11 Uhr) Grund: Ergänzung

  7. #37
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Guennie1568 Beitrag anzeigen
    Ähm, was ich noch fragen wollte. Muss ich dabei jede Datei einzeln übertragen, oder kann ich das auch irgendwie zusammenfassen?
    Also z.B. Dateiname*.* um damit alle Dateien eines Projektes zusammen zu übertragen (bei PCIN)
    Auf PG-Seite geht das wohl, aber PCIN kennt ja nicht die Dateinamen der gesendeten Daten -> einzeln übertragen und immer den Empfänger (PC) zuerst starten.
    Vielleicht verstehst du jetzt, warum ich die Diskettenvariante eleganter finde.

    Grüße von HaDi

  8. #38
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    30
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    So,

    Kabel ist gebaut und scheint auch zu funktionieren. Allerdings klappt das so nur mit den Symbolikdateien *Z0.SEQ.
    Alle anderen Dateien wie z.B. die Programmdateien *ST.S5D sind am Zielrechner nur noch 1kB groß, was ja so gar nicht stimmen kann.
    Was könnte ich da falsch in PCIN eingestellt haben, oder gibt es da einen besonderen Trick beim PIP-Kommando? Der Userbereich wirds nicht sein, denn ich habe es sowohl mit als auch ohne versucht.

    Guennie

  9. #39
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    63
    Danke
    5
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo Guennie,

    wichtig ist, dass Du bei PGIN 8 Datenbit (nicht 7) eingestellt hast. Sonst funktioniert nur die Übertragung von ASCII-Datein, nicht aber die von Binärdaten. Neuere PCIN-Versionen haben auch die Einstellung "Binärdatei".

    Gruss KSB
    Geändert von ksb (28.03.2009 um 13:32 Uhr)

  10. #40
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich mach das so:
    Einstellungen PCIN:
    COM NUMMER 1
    BAUDRATE 9600
    PARITÄT KEINE
    1 STOPBITS
    8 DATENBITS
    XON/XOFF AUS -> RTS
    ENDE_M30 AUS
    ZEITUEB 10S
    BINDATEI EIN
    TURBOMODE AUS
    DSR NICHT AUSWERTEN

    Außerdem empfiehlt sich die Einstellung:
    SPEZIAL/Anzeige AUS
    Im PCIN dann DATEN_EIN und den Dateinamen der zu übertragenden Datei eingeben, z.B. 123456ST.S5D.
    Jetzt wartet PCIN auf Daten.
    Dann am PG685 PIP LST:=123456ST.S5D[O] eingeben. Das
    [O]
    ist da von entscheidender Bedeutung !!!
    Nun sollte nach einem kurzen Moment die Anzeige der empfangenen Bytes im PCIN hochzählen.
    Du musste jetzt geduldig abwarten, bis am PG die Eingabeaufforderung wieder ansteht, je nach Größe der Datei kanns die eine oder andere Gedenksekunde geben.
    Wenn das geschehen ist, kannst du im PCIN mit der ESC-Taste die Übertragung abbrechen und das Speichern mit "j" bestätigen -> fertig.

    Grüße von HaDi

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu HaDi für den nützlichen Beitrag:

    Guennie1568 (29.03.2009)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 17:34
  2. Kopplung zwischen einfachem und H-System PCS7
    Von daliborm im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 15:32
  3. DP/DP-Kopplung zwischen alter 315-2DP und 416F
    Von Yoshi79 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 11:12
  4. Probleme mit PG685
    Von florian_lennon im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 19:47
  5. Kopplung zwischen zwei SPS en
    Von Much2k im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 15:17

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •