Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Drahtbruch analoge AUSGABE ET200S

  1. #1
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    137
    Danke
    19
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe mehrere analoge Ausgabebaugruppen ET200S 2AO I ST (6ES7135-4GB01-0AB0). An diesen möchte ich Drahtbruch diagnostizieren und eine Störmeldung ausgeben. Ich weiß noch nicht wie ich das machen soll.

    Bei analogen Eingängen ist es klar, weil die bei Drahtbruch einen bestimmten Wert ausgeben. Bei den analogen Ausgängen stehe ich noch auf dem Schlauch. Hat jemand einen Tipp wie ich das am besten machen kann?
    In der Doku zu dieser Baugruppe werden Fehlertypen beschrieben, auch Drahtbruch. Aber keine Ahnung wie ich die "abgreifen" kann.

    Bin für jeden Hinweis dankbar!

    Gruß HarryH
    Zitieren Zitieren Drahtbruch analoge AUSGABE ET200S  

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    73
    Danke
    39
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    digital? analog?

    bei analogen eingangswörtern gibt es einen festen Wertebereich, indem ein Messwert liegen kann. dieser Wertebereich repräsentiert dann das eingangssignal bzw dessen grenzen (4-20mA, 0-10V o.ä.)

    und alles was außerhalb dieses Wertebereichs liegt, ist potentiell n drahtbruch
    https://www.automation.siemens.com/d...ighlight=sm322 AI wertebereich&ShowMsg=false&Query=sm322 AI wertebereich

    stichwort überlauf', 'unterlauf', 'übersteuerungsbereich', 'untersteuerungsbereich'

    bei digitalen E/As bekommst du eine Meldung von der Steuerung
    http://support.automation.siemens.co...prim=&nodeid99=




    €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€

    notiz für mich: erst frage lesen, dann frage verstehen, DANN antworten...

    http://support.automation.siemens.co...prim=&nodeid99=
    Geändert von Mangokind (13.03.2009 um 11:57 Uhr)
    Tolle Wurst...

  3. #3
    Avatar von HarryH
    HarryH ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    137
    Danke
    19
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mangokind Beitrag anzeigen
    digital? analog?

    bei analogen eingangswörtern gibt es einen festen Wertebereich, indem ein Messwert liegen kann. dieser Wertebereich repräsentiert dann das eingangssignal bzw dessen grenzen (4-20mA, 0-10V o.ä.)

    und alles was außerhalb dieses Wertebereichs liegt, ist potentiell n drahtbruch
    Das ist klar, das habe ich auch schon geschrieben. Es geht mir aber um analoge AUSGÄNGE! Wie kann ich einen Drahtbruch zu meinem analogen Stellglied diagnostizieren. D.h. wenn kein Strom von meinem analogen Ausgang fließen kann (also Drahtbruch) obwohl ich von S7-Seiten einen Stellwert vorgebe?

    Gruß HarryH

  4. #4
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    317
    Danke
    43
    Erhielt 49 Danke für 46 Beiträge

    Standard

    Hallo, also wich ich das jetzt sehe, ist das sowas wie eine Stromüberwachung des Ausgangs. Fließt Strom alles ok, fließt keiner Fehler.
    Oder?
    Gruß online

  5. #5
    Avatar von HarryH
    HarryH ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    137
    Danke
    19
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von online Beitrag anzeigen
    Hallo, also wich ich das jetzt sehe, ist das sowas wie eine Stromüberwachung des Ausgangs. Fließt Strom alles ok, fließt keiner Fehler.
    Oder?
    Gruß online
    Ja, das könnte man auch so ausdrücken.

  6. #6
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    903
    Danke
    201
    Erhielt 256 Danke für 208 Beiträge

    Standard

    Du kannst ja den Stromfluss des analogen Ausgangs mit einem analogen Eingang überwachen.
    Neue Ideen begeistern jene am meisten, die auch mit den alten nichts anzufangen wussten.
    Karl Heinrich Waggerl (1897-1973)

  7. #7
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Du kannst die Meldungen dignosefähiger Baugruppen wie dieser hier über den SFC 51 auslesen, mehr dazu in dessen Hilfe.
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  8. #8
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ohgn Beitrag anzeigen
    du kannst ja den stromfluss des analogen ausgangs mit einem analogen eingang überwachen.
    *rofl*


    1234567890
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  9. #9
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    903
    Danke
    201
    Erhielt 256 Danke für 208 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PeterEF Beitrag anzeigen
    Du kannst die Meldungen dignosefähiger Baugruppen wie dieser hier über den SFC 51 auslesen, mehr dazu in dessen Hilfe.
    Da es sich ja hier um Baugruppen in einem DP-Slave handelt würde ich hier die SFC13 "DPNRM_DG" verwenden.
    Den Aufbau des Diagnosetelegramms sollte man hier_irgendwo finden.
    Neue Ideen begeistern jene am meisten, die auch mit den alten nichts anzufangen wussten.
    Karl Heinrich Waggerl (1897-1973)

  10. #10
    Avatar von HarryH
    HarryH ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    137
    Danke
    19
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke an alle für die bisherigen Info. Ich hab mich für den SFC13 "DPNRM_DG" entschieden und denke das der für mich ausreichend ist!? (Hab es noch nicht probiert). Habe die Diagnoseadresse angegeben (Hex) und mir einen DB mit 240Byte Länge erstellt und als RECORD angegeben.

    Der Aufruf in AWL sieht so aus:

    CALL SFC 13
    REQ :=M0.0
    LADDR :=W#16#7F9
    RET_VAL:=DB126.DBW960
    RECORD :="DIAG_DP_SLAVE".DP_11
    BUSY :=DB126.DBX962.0

    Die Online-Hilfe für den SFC13 sagt, das die ersten 6Byte Diagnosedaten festgelegt sind. Alles was danach kommt ist slaveabhängig.

    Nun meine Frage: Wo kann ich nachlesen, wo und welches Bit in den Diagnosedaten mein gewünschter Drahtbruch ist??? Es muß doch eine Doku von Siemens geben, wo das beschrieben ist. Ich hab schon so viele Dokus von der Webseite von Siemens durchgeguckt aber nichts gefunden. Kann mir jemand helfen? Oder weiß einer welches Bit bei einer ET200S der Drahtbruch ist? Die Hardwarekonfiguration der ET200S habe ich mit angehängt.

    Vielen Dank für die Hilfe
    HarryH
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. Wie Drahtbruch erkennen
    Von bqstony im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 19:46
  2. Drahtbruch Analogeingang S7-200
    Von Pinguino im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 20:19
  3. DI auf Drahtbruch überwachen
    Von Rommani im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 20:57
  4. drahtbruch analoggeber ??
    Von prinz1978 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 20:05
  5. Drahtbruch-Sicherheit
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 09:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •