Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Lichtsteuerung mittels Taster und Schalter

  1. #1
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich bin am Verzweifeln versuche schon seid 3 Tagen folgendes Problem zu lösen.
    Vorraussetzungen:
    CPU 315 2DP
    ET 200s
    An der ET 200s hängt der Taster und ein Koppelrelais als Ausgang.
    Der "Schalter" ist ein Bit in einem DB.
    Step 7 v.5.2


    ich möchte die angehängte <<Lichtsteuerung FC4>>; um 2 Funktionen erweitern.
    Bis dato schaltet der Taster mit einer Ausschaltverzögerung den Ausgang.
    Zusätzlich ist ein Schalter für <on off> verknüpft.


    ich habe nun folgende Aufgabenstellung:
    1x Taster drücken = Ausgang <1> für 5min
    1x Taster für >3sek. = Ausgang dauer <1> (dabei soll es egal sein ob der Ausgang schon <1> ist oder nicht)
    ist Ausgang = <1>; 1x Taster drücken = Ausgang <0> und der Timer soll Rückgesetzt werden

    Schalter <1> = Ausgang <1>
    Schalter <0> = Ausgang <0> und der Timer soll Rückgesetzt werden


    ... ich bin mal über eure Lösungsansätze gespannt.

    Gruß Martin
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    • Dateityp: pdf FC4.pdf (52,5 KB, 64x aufgerufen)
    Geändert von martin-001 (23.03.2009 um 22:26 Uhr)
    Zitieren Zitieren Lichtsteuerung mittels Taster und Schalter  

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    73
    Danke
    39
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    such mal nach 'rolladen'
    Tolle Wurst...

  3. #3
    martin-001 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    leider ist unter Rolladen nichts brauchbares zu finden.....

    Gruß

  4. #4
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    440
    Danke
    25
    Erhielt 48 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Hi Martin,

    naja kniffelig aber lösbar.
    Schau mal im Anhang Seite 2. Ist getestet und funktioniert auch, wenn ich die Aufgabe verstanden habe. Falls nicht, nochmal melden.
    Habe hier mit festen Merkern gearbeitet, die müsstest du noch ggfs. gegen deine stat Variablen im FB tauschen. Im Beispiel ist dein Schalter mein Merker M30.0, dein Ausgang ist bei mir der Merker M40.0. Der Rest ist intern genutzt. Viel Spaß.
    Gruß
    @Move
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren Lichtsteuerung mittels Taster und Schalter  

  5. #5
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    73
    Danke
    39
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    gut, dann ein vorschlag von mir:

    Code:
    //Jemand drückt den Knopf
          SET   
          U     E      0.0
          UN    DB1.DBX    0.0              //Merker Messung läuft in irgndnem remanenten Speicherbereich
          FP    DB1.DBX    0.1              //Flankenmerker steigende Flanke
          SPBN  nw1a
          CALL  "TIME_TCK"                  //TIME-Temp (Millisekunden seit dem letzten Neustart der Maschine)
           RET_VAL:=#Startzeit1
          S     DB1.DBX    0.0              //Merker Messung läuft in irgndnem remanenten Speicherbereich
    //Und lässt ihn nach einer gewissen Zeit wieder los
    nw1a: SET   
          U     E      0.0
          U     DB1.DBX    0.0              //Merker Messung läuft in irgndnem remanenten Speicherbereich
          FN    DB1.DBX    0.2              //Flankenmerker fallende Flanke
          SPBN  End1
          CALL  "TIME_TCK"                  //TIME-Temp (Millisekunden seit dem letzten Neustart der Maschine)
           RET_VAL:=#Endzeit1
          R     DB1.DBX    0.0              //Merker Messung läuft in irgndnem remanenten Speicherbereich
    //Ermitteln der Zeidifferenz zwischen Knopf drücken und Knopf loslassen
          L     #Endzeit1
          L     #Startzeit1
          -D    
          T     #Drueckdauer                //Millisekunden, die der Taster gedrueckt wurde
    //Auswerten der Zeidifferenz zwischen Knopf drücken und Knopf loslassen
    //Wert verwerfen, wenn negativ (wenn SPS dauerhaft am Netz, dann alle 50 Tage Registerüberlauf)
          L     #Drueckdauer
          L     0
          <=D   
          SPB   End1
    //Wenn weniger als 1 sekunde gedrückt
          L     #Drueckdauer
          L     1000
          <=D   
          SPBN  nw1b
    //Behandlung A
     
    //Wenn zwischen 1 sek und 3 sekunden gedrückt
    nw1b: SET   
          U(    
          L     #Drueckdauer
          L     1000
          >=D   
          )     
          U(    
          L     #Drueckdauer
          L     3000
          <=D   
          )     
          SPBN  nw1c
    //Behandlung B
     
    //Wenn zwischen 3 sek und 5 sekunden gedrückt
    nw1c: SET   
          U(    
          L     #Drueckdauer
          L     3000
          >=D   
          )     
          U(    
          L     #Drueckdauer
          L     5000
          <=D   
          )     
          SPBN  nw1d
    //Behandlung C
     
    nw1d: NOP   0                           //und so weiter
     
     
    //ende der Behandlung des ersten Tasters. ggf. folgt hier die Behandlung von Taster 2 o.ä.
    End1: BEA
    Tolle Wurst...

  6. #6
    martin-001 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo
    @move

    ...Dein Programm kann so nicht laufen:

    1. T21wird nicht zurückgesetzt (ok die Lösung Taster M30.0 negiert auf R)
    2. Rücksetzen von T20 würde nur funktionieren wenn t21 schaltet und das soll er nur wenn ich Dauerlicht haben möchte.
    3. M30.2 setzt sich selbst zurück ich drücke den Taster M30.0 länger als 3sek. habe dann gleich zeitig eine S und R Befehl an M30.2

    jau das war leider nichts
    Ich weiß es ist knifflig -->>aber lösbar.

    Gruß Martin

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von martin-001 Beitrag anzeigen
    Hallo
    @move

    ...Dein Programm kann so nicht laufen:

    1. T21wird nicht zurückgesetzt (ok die Lösung Taster M30.0 negiert auf R)
    2. Rücksetzen von T20 würde nur funktionieren wenn t21 schaltet und das soll er nur wenn ich Dauerlicht haben möchte.
    3. M30.2 setzt sich selbst zurück ich drücke den Taster M30.0 länger als 3sek. habe dann gleich zeitig eine S und R Befehl an M30.2

    jau das war leider nichts
    Ich weiß es ist knifflig -->>aber lösbar.

    Gruß Martin
    Erwartest du hier eine vollständige Lösung oder was? Dieses Forum versteht sich i.A. nicht als Qizzveranstaltung. Wenn du so genau weißt, was falsch ist, dann verbesser das und gut ist es! Dann hast du doch eine funktionierende Lösung.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    Paul (24.03.2009)

  9. #8
    martin-001 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralle,
    mich verwundert so eine Aussage von einem <Super-Moderator>!
    Ich habe das Forum als Plattform für Problemlösungen und Programmierstrategien verstanden!?
    Natürlich habe ich gehofft Vorschläge oder Teillösungen zu bekommen.
    Wenn aber Lösungsvorschläge kommen die nicht funktionieren können und ich das anspreche wird das zu einer Quizveranstaltung?? ... kann ich leider nicht nachvollziehen!
    Aber vielleicht kannst Du ja mal selbst einen konstruktiven Vorschlag bringen?
    ... wie wär das

    Gruß Martin


    @mangokind
    über Sprungmarken //Taster und Schalterauswertung// bin ich auch schon dran gewesen. Ich bekomm aber nur den ersten Teil also nur Taster oder nur mit schalter hin. In der kombination wird es dann zu kompliziert.
    Beim Taster habe ich die Flanke ausgewertet und bei dem Schalter die Änderung von false auf true oder von true auf false. Den Ausgang habe ich versucht ähnlich zu schreiben: der Ausgangswert Bool soll einfach invertiert werden.
    Gruß Martin


    PS.
    @move und @mangokind nochmals vielen dank für eure Antworten

  10. #9
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ich zitiere mal aus deinen ersten Beitrag:
    Zitat Zitat von martin-001 Beitrag anzeigen
    ... ich bin mal über eure Lösungsansätze gespannt.
    Natürlich kann dir hier jeder antworten, der meint, sich an Programmierwettbewerb beteiligen zu wollen. Normal wäre gewesen, du stellst mal deinen Lösungsansatz vor und dann kommt die Kritik und Berichtigung von der Seite der Helfer im Forum. Daß sich dann jemand so dämlich

    jau das war leider nichts
    Ich weiß es ist knifflig -->>aber lösbar.
    kommen lassen muß, rief doch schon mal meinen Widerspruchsgeist wach!
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  11. #10
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    73
    Danke
    39
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von martin-001 Beitrag anzeigen
    Natürlich habe ich gehofft Vorschläge oder Teillösungen zu bekommen.
    Wenn aber Lösungsvorschläge kommen die nicht funktionieren können und ich das anspreche wird das zu einer Quizveranstaltung?? ... kann ich leider nicht nachvollziehen!
    waren die von dir kritisierten sachen nicht eher Details statt ausschlusskriterien? ausgänge, die sich nict selbst zurücksetzen etc...?

    Zitat Zitat von martin-001 Beitrag anzeigen
    Aber vielleicht kannst Du ja mal selbst einen konstruktiven Vorschlag bringen?
    Ich glaub, an konstruktiven vorschlägen seitens Ralles mangelts im forum ganz sicher nicht

    und irgendwas hat mir mene mutti früher immer erzählt von ton und musik machen... leider bin ich so unmusikalisch

    Zitat Zitat von martin-001 Beitrag anzeigen
    @mangokind

    Beim Taster habe ich die Flanke ausgewertet und bei dem Schalter die Änderung von false auf true oder von true auf false.
    das ist doch das gleiche... also die änderung von false auf true ist ne positive flanke und von true auf false ne negative flanke


    Zitat Zitat von martin-001 Beitrag anzeigen
    Den Ausgang habe ich versucht ähnlich zu schreiben: der Ausgangswert Bool soll einfach invertiert werden.
    invertieren ist eigentlich nicht weiter tragisch
    Code:
    SET
    U M0.0 //Bedingung fuers invertieren
    SPBN M001
    //invertieren
    UN A0.0
    = A0.0
    M001: nop 0
    Tolle Wurst...

Ähnliche Themen

  1. Lichtsteuerung
    Von duesi im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 12:06
  2. Schalter A durch Schalter B schließen und umgekerhrt?
    Von TechnikFreak10 im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 23:23
  3. Lampe über 2 Schalter(Taster)
    Von SAFU im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 09:14
  4. Funktion Taster als Schalter?
    Von sophia0000 im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 17:47
  5. flexible Lichtsteuerung
    Von Bender25 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2005, 17:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •