Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 68

Thema: Todes-Schleife...

  1. #51
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Kleinwallstadt
    Beiträge
    90
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also Zottel, Daumen hoch... mich hat das ja schon angefressen, aber dich hats ja jetzt total erwischt...

    Bedingt dadurch, das es 4 Uhr nachts ist, komme ich derzeit nur noch bedingt hinterher.

    Ich stelle jedenfalls fest, das du bis zum Erbrechen rumgetestet hast.

    Zu der Schleife... klar es ist eine Ansichtssache. Ich weiß nur, das ich bedingt durch die Schleife Sinnvoll viel Code ersparen kann, ob die das Nun noch Aufsplitte ist ja alles möglich. Wie man es realisiert ist ja immernoch ein anderes Thema, weil es mir ja eigentlich um den Magischen Stop ging.

    Was mir bei dir auffällt, du Spring bedingt zum Schleifen Anfang, ich hingegehn Springe bedingt zum Ende. Soweit klar... deine Methode (muss ich zugeben) ist auch Sauberer. Bloß ich muss mir morgen in Ruhe nochma das mit den VKE's durchlesen, weil ich da gerade nicht mehr durchsteige.

    Aber eine Sache fände ich klasse. Wenn Zottel sich jetzt einen derartigen Aufwand gemacht hat zu Testen, schleifen und Ergebnissse gesammelt hat, würde ich sagen

    VOTE 4 STICKY!

    In diesem Sinne lege ich mich jetzt schlafen und werde morgen mal den VKE's hinterger-schleifen

    Mit freundliche Grüßen,
    Hawkster
    Das Softwarebusiness ist Binär, du bist eine 1 oder eine 0 - Lebendig oder Tod...

  2. #52
    Jo ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    115
    Danke
    10
    Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    @Hawkster,
    ohne auf den Schleifeninhalt einzugehen, dass Problem ist mir auch bekannt. Nach meiner Erinnerung war ausschlaggebend, wo sich der Cursor beim "Brille-drücken" befand, innerhalb der Schleife => Zyklusüberschreitung, ausserhalb => ohne Problem. Wenn das Beobachten lief, konnte der Cursor in die Schleife gesetzt werden. Ich hatte damals allerdings innerhalb der Schleife beide Adressregister genutzt.
    Aus den damaligen Hot-Line-Kontakten, ist dann ein FAQ entstanden. Evtl. krame ich mal das betreffende Projekt hervor.
    mfG. Jo

  3. #53
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel Beitrag anzeigen
    ... Der Grund ist aber subtil. ...
    es gibt noch einen weiteren "subtilen" Grund: SPB setzt /ER auf null.
    Aber diese Erkenntnis wird dem TE nicht nützen

  4. #54
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    es gibt noch einen weiteren "subtilen" Grund: SPB setzt /ER auf null.
    Aber diese Erkenntnis wird dem TE nicht nützen
    Hatten wir das nicht erst. In der Hilfe steht dazu, SPB ist VKE-Begrenzend. D.h. dann, daß nach einer Sprunganweisung, wenn diese ausgeführt wurde oder auch nicht, das VKE True ist und die nächste Abfrage auch eine Erstabfrage ist.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    centrox (01.04.2009)

  6. #55
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Hatten wir das nicht erst.
    ...
    für die Nachwelt: http://www.sps-forum.de/showthread.p...vke#post187537

    /ER := 0 ist im übrigen gleichbedeutend mit VKE begrenzen, der nächste Verknüpfungsbefehl setzt dieses Statusbit ("nicht Erstabfrage") dann auf eins.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Perfektionist für den nützlichen Beitrag:

    centrox (01.04.2009)

  8. #56
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    50
    Danke
    9
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    genau das hab ich mir beim durchlesen die ganze Zeit auch schon gedacht...

    btw. ich hab den gleichen effekt vor ein paar Wochen auch festgestellt. War ne Schleife mit 128 durchgängen. Beim Beobachten ging die 314er in Stopp. Um die zu verhindern wurde die Schleife auf mehrere Runden aufgeteilt.

  9. #57
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Kleinwallstadt
    Beiträge
    90
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Also

    Nach erneuten Rumforschen folgende Erkenntnis.

    1. Ich musste das Programm um eine weitere Schleife (gleicher Grundaufbau) erweitern. Somit habe ich im oberen Netzwerk eine einfache Schleife und im unteren Netzwerk eine komplexe.
    2. Ich kann diese Schleifen mit meinem Rechner problemlos beobachten.
    3. Dennis hat seinen Rechner auf "Einzelplatz" gestellt. Leider ohne erfolg.
    4. Wir haben das Programm in eine andere Steuerung gespielt. Gleiches Problem, ich kann es anschauen, der Rest der Welt nicht.
    5. In der test-Steuerung ist aber aufgefallen: Normale Zykluszeit 12ms (30 bei F-CALL). Die Einfache Schleife konnten die anderen noch gerade so beobachten. Zykluszeit war dann bei 120-140ms. Sobald wir in die komplexe Schleife wechseln Zykluszeitüberschreitung. Nur nicht bei mir, da schwankt die Zykluzszeit immer nur um +/- 1ms.
    6. Wir haben alle Schnittstellen ausprobiert. Alles erfolglos...
    -> WLAN auf CP343
    -> LAN auf CP343
    -> Via einen Steckverbinder von Prozessinformatik auf die Profibus-Schnittstelle
    -> Via einen Steckverbinder von Prozessinformatik auf die MPI-Schnittstelle
    So, also und das mit dem U( ) ist auch draußen Geht genausowenig.

    Zottel, eine Sache hat mich Stutzig gemacht... du sagtest deine 315 schafft die Schleife nur 50x? Hast du diese zu dem zeitpunkt beobachtet? Wenn ja... mach die Anzahl der schleifen ma auf 100 und Beobachte den Baustein nicht... weil 100 Schleifendurchgänge und dabei Nichtstun ist ein Witz (sogar für ne 315)... Ich mein, ich hab es nochmal mit meiner 317 hier versucht:

    Folgende Randbedingungen:
    -> Anwenderprogramm drinnen
    -> F-Programm drin
    -> Maximale Zykluszeit derzeit bei 78MS

    Nun hab ich eine Schleife ohne jegliche Aktion integriert folgendes Ergebniss:
    100 Zyklen -> 78 MS (Unverändert)
    1.000 Zyklen -> 78 MS (Unverändert)
    10.000 Zyklen -> 83 MS (Oh, es tut sich was )
    20.000 Zyklen -> 93 MS (Ok... nun wirds brenzlig)
    30.000 Zyklen -> 132 MS (Ja. da hat der F-Call wohl mit reingespuckt)
    Aber was ich dir damit sagen will.... ich glaub ja alles... aber nicht das eine 315 bei ner 100 Zyklen-Schleife den Geist aufgibt....

    Und wenn man Schleifen sowieso nicht Brauch Dann Prog mir mal nen Suchbaustein. Hab das ja schon gemacht... deswegen weiß ich das Schleifen eigentlich Oft gebraucht werden. Kommt auch wieder auf die Anwendung an.

    PS: Aber immernoch gehts darum: WIESO GEHT DIE CPU !-B-E-I-M B-E-O-B-A-C-H-T-E-N-! IN STOP!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Hawkster
    Geändert von Hawkster (01.04.2009 um 18:42 Uhr) Grund: Farbe vergessen :)
    Das Softwarebusiness ist Binär, du bist eine 1 oder eine 0 - Lebendig oder Tod...

  10. #58
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    St.Pölten
    Beiträge
    875
    Danke
    98
    Erhielt 200 Danke für 188 Beiträge

    Standard

    Sie geht in Stop weil sie sich beim arbeiten nicht über die schulter schauen lässt.
    Sorry,aber das hat jetzt raus müssen.
    Beginne jeden Tag mit einem lächeln,es kann dir nämlich während des Tages sehr schnell vergehen.

  11. #59
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Kleinwallstadt
    Beiträge
    90
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Und ich hab das seltene Privileg ihr zuzuschauen oder wie? Fühl mich geehrt
    Das Softwarebusiness ist Binär, du bist eine 1 oder eine 0 - Lebendig oder Tod...

  12. #60
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Hawkster Beitrag anzeigen
    Zottel, eine Sache hat mich Stutzig gemacht... du sagtest deine 315 schafft die Schleife nur 50x? Hast du diese zu dem zeitpunkt beobachtet?
    Wenn ja... mach die Anzahl der schleifen ma auf 100 und Beobachte den Baustein nicht... weil 100 Schleifendurchgänge und dabei Nichtstun ist ein Witz (sogar für ne 315)... Ich mein, ich hab es nochmal mit meiner 317 hier versucht:
    Aber was ich dir damit sagen will.... ich glaub ja alles... aber nicht das eine 315 bei ner 100 Zyklen-Schleife den Geist aufgibt....
    Die Schleife hatte ich in einem FC7, der aus dem OB1 aufgerufen wurde. Ansonsten machte das Programm nicht viel.
    Der FC7 wurde beobachtet.
    Im OB1 prev_cycl_time nach MW kopiert, um es per L MW im FC7 beobachten zu können. FC7 wurde permanent beobachtet.
    Zykluszeit 1 bis 4 ms.
    Schleife auf 100 Durchläufe.
    CPU geht auf Stop.
    Auch nach Schalter STOp->RUN ging sie wieder auf Stop.
    Im Diagnosepuffer steht dann was von Zyklusüberschreitung. Ein leerer OB80 war vorhanden. Ob die pure Anwesenheit reicht oder Nachtriggern nötig wäre, weiß ich nicht.
    Das geschah unabhängig davon, WO das Beobachten anfängt, in der Schleife, oder im Nachfolgenetzwerk.
    Es gab keinen signifikanten Unterschied zwischen Beobachten in der Schleife oder hinter der Schleife.
    Ich habe nicht versucht, den Baustein nicht zu beobachten.
    Ich weiß nicht, welche sonstigen Einstellungen (max.Zykluszeit?) verändert sind, außer maximale Kommunkationslast von 20%->50%.
    Ich habe nicht versucht, die Schleife unbeobachtet ausführen zu lassen. Die CPU ist ein älteres Modell.
    Zitat Zitat von Hawkster Beitrag anzeigen
    PS: Aber immernoch gehts darum: WIESO GEHT DIE CPU !-B-E-I-M B-E-O-B-A-C-H-T-E-N-! IN STOP!
    Prinzipiell speichert die CPU während der Ausführung die Ergebnisse der einzelnen Schritte, um sie dann gesammelt zum PG zu schicken.

Ähnliche Themen

  1. While Schleife in ST
    Von Snooky im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 21:50
  2. for-Schleife
    Von fai004 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 19:14
  3. FOR Schleife
    Von dietere im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 02:36
  4. For Schleife in VB 6
    Von godi im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 10:03
  5. AWL Schleife
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.07.2003, 07:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •