Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Analogausgänge der SPS Baugruppen

  1. #1
    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    58
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    habe eine Analogausgabe gruppe mit 0...10V Output. V diesem AO wird ein Aktor (Frequnzumrichter) mit dem Sollwert versorgt. Ich würde gerne parallel zu diesm 0..10V Output einen zweiten Aktor anschlissen, der ebenfalls 0..10V benötigt und das gleiche Sollwert signal wie der Frequenzumrichter benötigt.

    Kann ich die Sollwerteingänge der beiden Aktoren einfach parallel an den AO hinhängen? Hat das schon mal jemand gemacht? Ist das elektrisch i.O.?

    grüsse
    Andi
    Zitieren Zitieren Analogausgänge der SPS Baugruppen  

  2. #2
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    ... ist es nicht. Aber da der Spannungsausgang eine hochohmige Gegenstelle versort kann es gehen.
    Es kann aber auch sehr gut sein das Störsignale dir den Tag vermiesen.

    Entweder 2 AO benutzen oder eine Signalrelais mit 2 Ausgängen dazuschalten. Dann sofort mit 4-20mA... ist störunempfindlicher.
    Zitieren Zitieren Ein Traum...  

  3. #3
    Andi_W ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    58
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Danke für die Antwort,

    Was meinst du mit Signalrelais?
    Beim 4..20MA wär die Signalführung folgendermassen?
    AO/I--Aktor1 IN--Aktor1M--Aktor2 IN--Aktor2 M---AO/M

  4. #4
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    903
    Danke
    201
    Erhielt 256 Danke für 208 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Andi_W Beitrag anzeigen
    ...
    Was meinst du mit Signalrelais?
    AndreK meint wahrscheinlich Signalwandler, die das 0-10V Signal in 4-20mA wandeln.
    Das setzt natürlich vorraus, dass Du die Sollwerteingänge des FU auf 4-20mA umparametrieren können musst (bei den FU's die ich kenne geht das).
    Weiterhin kannst Du noch schauen ob sich Deine Analogbaugruppe nicht auch als 4-20mA Ausgang paramerieren lässt. Die Stromschleife ziehst Du dann einfach über beide FU's.

    Zitat Zitat von Andi_W
    AO/I--Aktor1 IN--Aktor1M--Aktor2 IN--Aktor2 M---AO/M
    Genau!
    Geändert von OHGN (05.04.2009 um 16:21 Uhr)
    Neue Ideen begeistern jene am meisten, die auch mit den alten nichts anzufangen wussten.
    Karl Heinrich Waggerl (1897-1973)

  5. #5
    Andi_W ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    58
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ah okay Danke.

    denkst du auch das ist die beste variante mit dem 4..20mA Signal und dann die Stromschleife über die FU's bzw den Aktor.

    Ist das nicht so störanfällig wie 0..10V Ausgänge.
    Die SPS sollte es können es ist ne SM332...

    Ist das die richtige Entscheiodung wenn man Analogausgänge sparen möchte...

  6. #6
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    903
    Danke
    201
    Erhielt 256 Danke für 208 Beiträge

    Standard

    4-20mA Stromschleifen sind idR die bessere Wahl.
    Durch die Reihenverschaltung kann man sich sicher sein, dass jeder Aktor das gleiche Sollwertsignal bekommt.
    Bei der 0-10V Variante handelt es sich ja um eine Parallelschaltung, dadurch könnte es schon passieren, dass abhängig vom Leitungswiderstand unterschiedliche Spannungspegel an den Aktoren anliegen.
    Neue Ideen begeistern jene am meisten, die auch mit den alten nichts anzufangen wussten.
    Karl Heinrich Waggerl (1897-1973)

  7. #7
    Andi_W ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    58
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi ich bekomms jetz grad nicht hin mit der Reihenschaltung, da der Aktor ein Volumenstromregler ist, der am Y eingang das Sollwert signal 0..10V benötigt. Der hersteller sagt, dass bei 4.20MA ein 500 Ohme wiederstand über M und Y1 geschaltet werden muss.. sieh Bild.

    Hätte dann im Schaltplan beui Reihenschaltung folgende Verdrahtung wie im Bild gezeigt.

    Ist das korrekt???
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    903
    Danke
    201
    Erhielt 256 Danke für 208 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Andi_W Beitrag anzeigen
    Hi ich bekomms jetz grad nicht hin mit der Reihenschaltung, da der Aktor ein Volumenstromregler ist, der am Y eingang das Sollwert signal 0..10V benötigt. Der hersteller sagt, dass bei 4.20MA ein 500 Ohme wiederstand über M und Y1 geschaltet werden muss.. sieh Bild.

    Hätte dann im Schaltplan beui Reihenschaltung folgende Verdrahtung wie im Bild gezeigt.

    Ist das korrekt???
    Hmm.. ich bin mir jetzt nicht sicher!
    Die 500 Ohm reizen ja die maximale Bürde des SPS-Ausganges voll aus. Dazu kommt ja noch die Bürde Deines FU's und ein bischen Leitungswiderstand, so dass Du da höchstwahrscheinlich über die maximale Bürde von 500 Ohm kommen wirst.
    Das heißt der Ausgang dürfte Schwierigkeiten haben, die Maximalstromstärke (20mA) überhaupt noch zu treiben.
    Hier hilft meines Erachtens nur: Versuch macht klug.
    Neue Ideen begeistern jene am meisten, die auch mit den alten nichts anzufangen wussten.
    Karl Heinrich Waggerl (1897-1973)

Ähnliche Themen

  1. Wago und Analogausgänge
    Von Noxx79 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 22:51
  2. Com 723 für WF Baugruppen
    Von Pontifex im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 12:17
  3. Analogausgänge beschalten
    Von Andy Latte im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 10:23
  4. Helmholz Baugruppen = Siemens Baugruppen??
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 21:01
  5. günstige Analogausgänge über Profibus
    Von lbuenger im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 08:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •