Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: 2aus3-Schaltung mit Störfortschaltung und zykl. Vertauschung

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Anlage zu programmieren, bei der 1 (oder bei Bedarf 2) von 3 Pumpen laufen sollen. Das ganze mit Störfortschaltung (eine Pumpe ist gestört -> automatisch weiter zur nächsten) und zyklischer Vertauschung (damit alle gleich viel laufen).

    Natürlich ist die Aufgabenstellung nicht allzu komplex, wäre aber nach meinem jetzigen Ansatz mit ziemlich viel AWL-Tipperei verbunden. Hat jemand ne gute Idee, wie man sowas eleganter lösen könnte?

    Vielen Dank im Voraus!

    LG,
    Elwood
    Zitieren Zitieren 2aus3-Schaltung mit Störfortschaltung und zykl. Vertauschung  

  2. #2
    Registriert seit
    27.07.2006
    Ort
    Uetersen
    Beiträge
    316
    Danke
    51
    Erhielt 69 Danke für 52 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    beschreib doch mal deinen Ansatz. Nur so kann man sagen ob bzw. wie es besser geht.

    MfG Günter.

  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    17
    Danke
    5
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Eventuell hilft Dir dieser Link :


    http://www.sps-forum.de/showthread.p...ghlight=pumpen


    Gruß
    Nemo

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard

    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  5. #5
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dalbi Beitrag anzeigen
    Die Lösung ist wohl etwas übertrieben ;o)


    Aber ich hätte da auch noch einen anderen Beitrag und der ist sogar in KOP programmiert.

    http://www.sps-forum.de/showpost.php...08&postcount=3
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  6. #6
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard

    Auch nicht schlecht.
    Aber Deiner ist nach dem kompilieren auch nicht größer.

    Gruss Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  7. #7
    Elwood ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Daumen hoch

    Vielen Dank für Eure Lösungsvorschläge!

    Ich hab das Problem mittlerweile gelöst, und zwar mit Hilfe eines IEC ST-Codes den ich schon öfter benutzt hab. Einfach als SCL-Quelle in Step7 integriert und läuft wunderbar.

  8. #8
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    derartige schaltungen werden hier im forum häufiger diskutiert.
    eines der hauptziele dabei ist es die betriebsdauer möglichst gleich auf alle aggregate zu verteilen.

    ein kunde von uns wollte das (in diesem fall drei klimageräte die gemeinsam nach bedarf eine kühlwassertank kühlen) ansichtlich nicht so haben!

    er argumentierte so, wenn immer alle aggregate gleichviel beitriebsstnden haben, dann steigt die warscheinlichkeit das mehrere zeitgleich kaputgehen.

    wenn man aber ganz klar sagt das erste läuft immer, und zwei und drei schalten bei bedarf zu, dann ist die warschenlichkeit am höchsten das das erste zwar bald den geist aufgibt, aber eben nur dieses.

    also ist diese (in machen fällen auch recht aufwendige schaltung) aus der sich der ausfallsicherheit und verfügbargkeit garnicht sooo toll...

    nur mal als denkanstoss...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Markus für den nützlichen Beitrag:

    Andy082 (14.04.2009)

  10. #9
    Elwood ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Markus,

    das mag für viele Anwendungen so funktionieren und ist natürlich die wesentlich weniger aufwändige Lösung. Allerdings habe ich es in meiner Branche (Wasserversorgung) mit Pumpen zu tun, die regelmässig bewegt werden müssen da sie sich ansonsten festsetzen und erst recht kaputt gehn. Eine Schaltung wie ich sie beschrieben habe ist dort eigentlich Standard. Nur kommt es eben seltener vor, dass wahlweise x von y Pumpen angesteuert werden müssen. Meistens sind es nur zwei, da ist es dann natürlich viel einfacher!

  11. #10
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Elwood Beitrag anzeigen
    Hallo Markus,

    das mag für viele Anwendungen so funktionieren und ist natürlich die wesentlich weniger aufwändige Lösung. Allerdings habe ich es in meiner Branche (Wasserversorgung) mit Pumpen zu tun, die regelmässig bewegt werden müssen da sie sich ansonsten festsetzen und erst recht kaputt gehn. Eine Schaltung wie ich sie beschrieben habe ist dort eigentlich Standard. Nur kommt es eben seltener vor, dass wahlweise x von y Pumpen angesteuert werden müssen. Meistens sind es nur zwei, da ist es dann natürlich viel einfacher!
    Das Verfahren wie es Markus beschrieben hat , setze ich seit jahren ein.
    Das die Pumpen von Zeit zu Zeit bewegt werden müßen ist ja die Hauptaufgabe der Schaltungen. Jedoch setzte ich dort immer einen Verteiler 1:n ein. Das heisst z.B. die Hauptpumpe läuft 5 Tage, die Ersatzpumpe 1 Tag. Wenn alle Pumpen gleichmäßig belastet werden, steigt die wahrscheinlichkeit das diese Pumpen kurz hintereinander ausfallen, und gerade das dürfen sie nicht.
    Ich lege z.B. die Hauptpumpe fest, diese läuft eigentlich immer.
    Bei Ausfall oder wenn die Ersatzpumpe laufen muss (z.B. am 6.Tag) wird die Hauptpumpe abgeschaltet.
    Das mit der gleichmäßigen Rotation war früher Stand der Technik, ist aber heute so nicht mehr umzusetzen. Wie gross der Faktor 1:n ist kann dann jeder selber festlegen.

Ähnliche Themen

  1. Schaltung NTC an Analogeingang
    Von kliebisch.m im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 08:26
  2. NOR, NAND Schaltung bei S5
    Von korte im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 11:43
  3. ALLES AUS Schaltung
    Von klaus1 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 12:23
  4. An / Aus Schaltung =)
    Von Insane im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 16:24
  5. 2aus3-Auswertung: Wie?
    Von Nico99 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.09.2008, 10:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •