Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: ASI-Bus Syntax (Suche dringend Hilfe)

  1. #1
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    8
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, an alle.
    Bitte nicht sofort aufregen oder enen Schrecken bekommen.
    Ich weiss ich bin noch recht am Anfang, aber es geht um folgendes.

    Ich bau in meiner Ausbildung eine Anlage in der einige Sensoren über den ASI-Bus angeschlossen werden.

    Meine Hardware besteht u.a. aus
    CPU313 v1.2
    und CP 343-2

    Die Slave Module sowie das ASI Netzteil sind von ifm, das Adressiergerät auch.

    Ich habe den Slaves mit dem Adressiergerät die Adressen 1 und 2 zugewiesen.

    Wenn CP angeschlossen ist und im Modus "CM" ist, werden diese beiden Slaves auch laut den LEDs erkannt.

    Nun habe ich im Simatic Manager die Hardware konfiguriert.
    Die Adressen für ein und Ausgänge am CP Modul werden unveränderbar auf 288-304 festgelegt.

    Nun stellt sich für mich die Frage wie verwende ich die Sensoren an den Slaves nun im Programm?
    Logisch erschien für mich folgendes:

    Slave 1 ist dann 288
    Und Sensor 1 an diesem Slave somit E288.0 bis sensor 4 (E288.3)

    Aaaber wenn ich mit dieser Syntax ein Netzwerk erstelle, bekomme ich eine Meldung das der Baustein nicht kopiert werden kann.

    Lag ich richtig mit meiner Vermutung? oder fehlen noch EInstellungen um den BUS richtig zu nutzen?

    Danke euch schonmal im Vorraus, wäre richtig wichtig das ich dort weiterkomme.

    Dankesehr

    Christoph
    Zitieren Zitieren ASI-Bus Syntax (Suche dringend Hilfe)  

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Ich denke, das ist alles soweit o.k. bis auf den Umstand, dass der verwendete Adressbereich nicht im Prozessabbild deiner CPU liegt, du also so nicht drauf zugreifen kannst.
    Also musst du entweder die Adresse ändern (z.B. auf 64, sofern dort frei ist) oder dir die Eingänge mit z.B.
    Code:
    L PEB 288
    T MB xy
    einlesen.

    Grüße von HaDi

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu HaDi für den nützlichen Beitrag:

    Christoph_85 (19.04.2009)

  4. #3
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    das der Baustein nicht kopiert werden kann liegt - wie schon oben erwähnt - an der Grösse des Prozessabbildes deiner CPU. Slave 1 liegt jetzt auf E/A288.0 - 3 und Slave 2 auf E/A289.4 - 7

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren Asi  

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu sps-concept für den nützlichen Beitrag:

    Christoph_85 (19.04.2009)

  6. #4
    Christoph_85 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    8
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wow, danke jungs für die schnellen Antworten.
    Daran lags und habs auch super hinbekommen, obwohl ich noch nie was in AWL gemacht habe.
    Habe mir die Slaveadressen nun auf Merker gelegt und siehe da, ich kann den Baustein übertragen und die Signale der Slaves werden erkannt.

    Nuur.. ich möcht jetzt kein neues Thema eröffnen, aber ich habe einen dritten Slave an welchem nun 2 Analoge Sensoren hängen die eine Spannung ausgeben.

    Die Analogwertverarbeitung werde ich hinkriegen denke ich, mein Problem ist nur, wo liegen die Analogsignale an?

    Gehn wir mal davon aus der Analogslave ist Slave 3 dann liegt er an E/A 289.0-3

    Aber das würde bedeuten jeder der 4 anschliessbaren Sensoren hat nur 1Bit für den Analogwert zur verfügung.
    Was ja eig. nicht geht.

    Wie handhabe ich das denn nun?

    Wenn ich
    L PEW 289 auslese hab ich ja die Signale noch vom Slave 2 dabei.

    Ich könnte den Analogslave auf E/A 290 legen, aber wieder die Frage wie und wo nun der Analogwert der beiden Sensoren zu finden ist.

    Ich bedanke mich schonmal

    Christoph

  7. #5
    Christoph_85 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    8
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hmm kann mir bei dem Analogproblem wirklich niemand helfen?

  8. #6
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Analog über ASI gibt´s bei uns nicht, aber wenn du hier mal reinschaust, wirst du bestimmt fündig.

    Grüße von HaDi

  9. #7
    Registriert seit
    03.10.2005
    Beiträge
    160
    Danke
    17
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    um welche(n) Analogslave geht es denn konkret?
    Vielleicht kann man dir besser helfen wenn man den genauen Typ hat.

    Ronnie

  10. #8
    Christoph_85 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    8
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es handelt sich den Analogslave von ifm AC2517

    Datenblatt: http://www.ifm.de/ifmde/web/dsfs!AC2517.html

    Hoffe das hilft euch etwas weiter.
    Ich bin bei meinen Recherchen auf den Baustein ASI_3422 gestossen.
    Bzw diverse möglichkeiten über SFC 59 und SFC 58 die Analogwerte in Datenbausteinen zu speichern, allderdings muss ich daszu sagen, das ich da kaum durchgeblickt habe und hoffe ja darauf das ihr einen besseren Weg findet

    Mein eigentliches Problem besteht ja im Prinzip nur daraus, das ich nicht weiss in welchen Byte/welcher Adresse/ect ich meine Analogen Werte (z.B. von Analogslave 3 Eingang 1) finde.

    Christoph

  11. #9
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Nur auf Binärdaten von Standard- bzw. A-Slaves kannst du direkt über die projektierte Adresse zugreifen. Sobald B-Slaves oder Analogslaves ins Spiel kommen, brauchst du Systemfunktionen. Die Behandlung von Analogmodulen beschreibt Kapitel 4.4 im Handbuch des CP343-2.

    Grüße von HaDi

  12. #10
    Christoph_85 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    8
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,
    habe nun die Adresse für die Analogeingänge gefunden.
    Jez habe ich das Problem, das mir die Werte im hex Format geliefert werden. Z.B. 1d62

    Gibts ne möglichkeit diese nun in der SPS in dez.Zahlen umwandeln kann?
    Wäre ja lästig, jeden hex wert per Hand oder Rechner in dez umzurechnen um in meinem Fall auf die Länge des Wegmessensors zu kommen.

    Vielen Dank schonmal

Ähnliche Themen

  1. Hilfe Schaltung für LED ... Dringend
    Von Rollroll im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 17:17
  2. Brauche dringend Hilfe in SPS
    Von featben im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 07:35
  3. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 12:35
  4. Hilfe!!!! Problem bei S5 95U!!!!!!! Dringend
    Von Modellbahn per SPS im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 00:27
  5. Brauche Dringend Hilfe
    Von 1schilcher im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 14:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •