Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 70 von 70

Thema: Programm gesperrt falls nicht bezahlt

  1. #61
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Blinzeln


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Frage,

    warum macht ihr keine Zahlungsziele?

    Wir haben normlerweise 40% 40% 20%

    Habe unter anderem einen Meisterbrief und im BGB steht "Handwerksrechnung sind sofort zu begleichen".

    Sind meien Erfahrungen, andere haben sicher andere, schlechtere oder bessere. Hoffe ist vieleicht hilfreich.
    Sagmal ...........
    Wer macht denn größere Aufträge ohne Zahlungen oder Bankbürgschaft.

    Eine Frage glaubst Du ein Bankakreditiv oder Bankbürgschaft ist 100 % sicher ????..... So das man auf jeden Fall an sein Geld kommt!!!!

  2. #62
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Wenn ich selbst etwas mache bin ich persönlich sehr geschützt. Habe unter anderem einen Meisterbrief und im BGB steht "Handwerksrechnung sind sofort zu begleichen".
    1. Zahlungsziele stehen auch auf den anderen Rechnungen.
    Davon kannst Du erst mal nix zu essen kaufen.

    2. Oft wird um doch die Forderung gestritten (ob zurecht oder nicht)
    Auch da nützt Dir das Papier nichts.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  3. #63
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen
    Ich merke hier haben die meisten noch nie etwas mal per Gericht eingeklagt.......diese Traumwelt .... ist echt geil.
    Man was werden euch die Augen ausfallen wenn Ihr mal wirklich sowas erleben dürft.

    Bei größeren Summen geht es nicht um einklagen oder ob man einen Werksvertrag hat sondern
    die Zeit bis ein Gericht einen Urteil gefällt hat ......... ums nackte Überleben damit man das Urteil erleben darf.
    Große Sachen können beim Landgericht 2-3 Jahre dauern...... mal als Info
    .....
    Da schließe ich mich an.

    Aber die meisten von uns diskutieren hier als
    Leistungserbringer. Auftraggeber können genauso
    in Problemsituationen geraten, wenn der Lieferant
    Insolvenz anmeldet:
    Da kommt dann ggf. ein schlauer Insolvenzverwalter
    (entspricht in den meisten Fällen ungefähr Gott) und
    sagt dem Auftraggeber: "Ich bekomme noch 30.000
    Euronen von Ihnen." (natürlich ohne plausible Begründung
    und ohne die Fakten zu berücksichtigen)

    Wer sich dann verklagen lässt, wird die Erfahrung machen,
    dass das Gericht beim ersten Schlichtungstermin (ebenfalls
    ohne die Fakten zu berücksichtigen, darum geht es gar
    nicht) eine Vergleichssumme von z.B. 19.000 Euro
    "dringend vorschlägt". Die Mühle, in die man dort gerät,
    ist besonders bitter.

    Und zu allem Überfluss wird die Klage, die der Insolvenz-
    Verwalter einreicht, in der Regel noch durch die Allgemeinheit
    getragen, denn die arme Insolvenzmasse hat ja kein Geld,
    um eine Klage zu finanzieren --> Prozesskostenbeihilfe
    für den Insolvenzverwalter.

    Da der Insolvenzverwalter häufigst ein Anwalt ist, klagt
    praktischerweise sein Kollege aus der gleichen Sozietät.
    So kommen diese Brüder so oder so an ihr Geld.

    Cheers,
    Dirk

  4. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu toyland für den nützlichen Beitrag:

    Markus (12.05.2009),UniMog (12.05.2009)

  5. #64
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Daumen hoch


    Danke..... mal einer der Ahnung hat.

    Bis jetzt waren wir ja noch beim einklagen......
    Wenn man das nicht überlebt........ dann lernt man durch die finanziellen Probleme den Insolvenzverwalter kennen.

    Der Insolvenzverwalter holt sich das letzte Geld durch die komplette
    finanzielle Entmündigung......... Danach glauben einige hier wieder an den Weihnachtsmann........

    Der Insolvenzverwalter kann soweit ich weiss auch noch Geld womit man vor der Insolvenz eine Lieferantenrechnung bezahlt hat
    innerhalb einer Frist von 3 Monaten zurück fordern/holen.

    Ein Freund von mir hat eine Maschine für 10.000 euro bei eBay gekauf.
    Der Verkäufer hatte seine Maschinen bevor Er den Insolventantrag gestellt hat alle über eBay verkauft.
    Die Maschine hat sich dann der Insolvenzverwalter bei meinem Freund geholt......
    Die 10.000 Euro waren weg...... Die Maschine war weg...... und mit der Forderung von 10.000 euro an den Verkäufer konnte sich mein Freund in die Reihe der Gläubiger einreihen

    Geile Gesetze......
    Geändert von UniMog (12.05.2009 um 19:08 Uhr) Grund: Nachtrag

  6. #65
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen
    Die Maschine hat sich dann der Insolvenzverwalter bei meinem Freund geholt......
    Die 10.000 Euro waren weg...... Die Maschine war weg...... und mit der Forderung von 10.000 euro an den Verkäufer konnte sich mein Freund in die Reihe der Gläubiger einreihen

    Geile Gesetze......
    das hätte er in meinem fall GARANTIERT nicht überlebt - egal wie lange ich in den bau gemusst hätte!
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  7. #66
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    das hätte er in meinem fall GARANTIERT nicht überlebt - egal wie lange ich in den bau gemusst hätte!

    Beim nächsten SPS-FORUMSTREFFEN 2010 bin ich auch dabei.
    Dann erzähle ich mal die Story in Ruhe.........

    Bin nur froh das ich nicht in den USA lebe...... dort wäre ich 100% in den nächsten Woolworth gefahren und hätte eine Pumpgun (Vorderschaftrepetierflinte) mit 1000 Schuß gekauft.

    Abends dann bei CNN in den News ....... "Einer gegen alle"

  8. #67
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen
    Beim nächsten SPS-FORUMSTREFFEN 2010 bin ich auch dabei.
    Dann erzähle ich mal die Story in Ruhe.........

    Bin nur froh das ich nicht in den USA lebe...... dort wäre ich 100% in den nächsten Woolworth gefahren und hätte eine Pumpgun (Vorderschaftrepetierflinte) mit 1000 Schuß gekauft.

    Abends dann bei CNN in den News ....... "Einer gegen alle"
    Wie, hättest du alle andern Gläubiger abgeknallt, damit du dann der 1. in der Reihe bist?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #68
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Wie, hättest du alle andern Gläubiger abgeknallt, damit du dann der 1. in der Reihe bist?
    Mit der Genugtuung, den Insolvenztypen abgeknallt zu haben, und der daraus folgenden
    Jahrelangen Vollpensionsversorgung, ist das bisschen Geld dann sowieso egal.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #69
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Böse

    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen

    Ein Freund von mir hat eine Maschine für 10.000 euro bei eBay gekauf.
    Der Verkäufer hatte seine Maschinen bevor Er den Insolventantrag gestellt hat alle über eBay verkauft.
    Die Maschine hat sich dann der Insolvenzverwalter bei meinem Freund geholt......
    Die 10.000 Euro waren weg...... Die Maschine war weg...... und mit der Forderung von 10.000 euro an den Verkäufer konnte sich mein Freund in die Reihe der Gläubiger einreihen

    Geile Gesetze......
    Nun gut, ich wollte hier keine kriminelle Welle starten.
    Auch Stimmungsmache gegen die Rechtsanwälte, die
    vom Gericht als gottgleiche Insolvenzverwalter eingesetzt
    werden und machen können, was sie wollen, war (kaum)
    meine Absicht.

    Nur ein Hinweis bzgl. Auktionshäuser und/oder Gebrauchtkauf:
    Wenn sich herausstellt, dass Diebesgut den Besitzer gewechselt
    hat, hat der Erwerber natürlich auch das Problem, dass die exekutive
    Gewalt diese Güter (ohne Entschädigung) einzieht.
    Es handelt sich dann um einen sogenannten (ich zitiere aus
    meiner persönlichen Erfahrung) "ED-Schaden".
    Das steht für "eigene Dummheit".

    Im Fall von Unimogs Freund war die verkaufte Maschine quasi ein
    Insolvenzvergehen des Geschäftsführers der absehbar insolventen
    liefernden Firma (also nicht ganz mit Diebesgut vergleichbar).

    Das kommt aber weder beim Richter noch beim Insolvenzverwalter
    besonders gut an. Die einzige Genugtuung, die Unimogs Freund bleibt, ist
    die Tatsache, dass ein GmbH-Geschäftsführer in solchen Fällen (sofern sie
    nachweisbar sind - was ja bei Einziehung der Maschine so sein muss),
    auch mit seinem privaten Vermögen für die Verfehlung haftbar ist.
    Was natürlich bei privater persönlicher Insolvenz dann nix hilft.

    Deshalb: Vorsicht bei Geschäften mit Personenfirmen und OHGs, da sind
    dann Firmeninsolvenz und private Insolvenz zeitgleich wahrscheinlich.
    Und da in den letzten Jahren der Schritt zur privaten Insolvenz leichter
    geworden ist, ist man als Geschäftspartner dann am A....

    Cheers,
    Dirk

    Dennoch: Ein Unternehmer, der nichts unternimmt und nichts wagt, .... ist keiner.
    Geändert von toyland (13.05.2009 um 10:54 Uhr) Grund: Nachsatz

  11. #70
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von OHGN Beitrag anzeigen
    Ja, was denn nun:
    Ist es leider so oder ist es richtig?
    Beides, dieses Thema darf nicht nicht nur aus Seite der Entwickler betrachtet werden, sondern auch aus Sicht des Kunden, für den wir arbeiten.

    Ich habe so eine kleine Leidschaft:
    Bekannte fragen mich wenn sie Probleme mit ihren Anlagen haben, ob ich mal schauen kann. Das tue ich wenn es die Zeit zulässt und was ich da so zu sehen bekomme,, ist manchesmal eine echte Frechheit.
    Wenn 50% des Programmes im OB1 sind, dann habe ich echt ein Problem dafür eine Erklärng oder Endschuldigung zu finden.

    Daher auch der Hinweis: es gibt kein PLC Prgramm, das nicht verstanden werden kann und in dem keine Fehler sind. Und es gibt immer einen der besser als man selber ist.


    bike

Ähnliche Themen

  1. S5 Programm gesperrt
    Von Linus110880 im Forum Simatic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.07.2016, 08:27
  2. Stollentroll gesperrt
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 22:00
  3. Bereich FAQ gesperrt?
    Von Maxl im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 15:02
  4. Was bezahlt Zeitfirma
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 11:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •