Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: 2 PID regler hintereinander

  1. #1
    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    132
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten morgen,

    möchte 2 PID regler hintereinander schalten, sodass Wenn 1. PID Regler aktiv und Regler 1.PID Regler auf Anschlag, wird Regler 2 aktiv und 1 verharrt auf Anschlag. Wenn Regler 2 auf unterem Anschlag, wird wieder auf 1 zurückgeschaltet.

    Beide regler sollten an den gleichen Sollwert und Istwert angeschlossen werden.


    Hat jemand eine Idee wie die FB41 Regler beschalten werden sollten, damit das zu relaisieren ist.

    Danke!
    Zitieren Zitieren 2 PID regler hintereinander  

  2. #2
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Nimm beide ganz normal, nur eben mit gleichem SW/IW und mache eine Umschaltung der Stellgröße je nach Bedarf:

    Code:
    wenn Stellgröße 1 > x dann setze Bit_Umschaltung
     
    wenn Stellgröße 2 < x dann rücksetze Bit_Umschaltung
     
    // dabei Hysterese beachten!!
     
    wenn Bit_Umschaltung aktiv 
       dann Ausgabe Stellgröße 2
       sonst Ausgabe Stellgröße 1

    Was wird das, wenns fertig ist?
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  3. #3
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    444
    Danke
    25
    Erhielt 48 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Hi,
    etwas eleganter müsste man es schon machen. Ich würde den Regler 1 regeln lassen und die Stellgrösse durch den Regler 2 durchschleifen. (Regler 2 ist auf Nachführbetrieb = Hand und Man_Stellgrösse = Regler 1 Ausgang). Wenn Regler 1 am Ende ist dann diesen auf Hand schalten und Regler 2 auf Auto nehmen solange bis Regler 1 wieder regeln darf. Das hat den Vorteil das man "stossfrei" umschalten kann und das kein Regler der zur Zeit nicht aktiv ist ins unendliche regelt weil das würde er machen.
    Gruß

  4. #4
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Hallo Hank,

    zum sperren / anhalten der Regler setzt Du am besten das Reglerbit
    "Int_Hold"
    Der Regler bleibt so stehen und macht erst wieder weiter wenn Du das Bit wegnimmst.

    Funktioniert einwandfrei!
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  5. #5
    hank12 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    132
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Danke für die Infos:


    Hätte beim regler1 den High Limit Ausgang (Bit wenn die obere grenze erreicht ist auf den INT_Hold des Reglers 1 geschaltet und im gleichen zuge den Regler 2 freigegeben…. das gleiche hätte ich für den regler 2 gemacht…

    Wenn der regler 2 seine untere grenze wieder erreicht. Müsste ich in diesem fall dann den INT_HOLD des ersten reglers wieder aufheben? Oder würde das automatisch gehen, da ja das High limit Bit dann nicht mehr gesetzt wäre…?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  6. #6
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hank12 Beitrag anzeigen
    Hi Danke für die Infos:

    Hätte beim regler1 den High Limit Ausgang (Bit wenn die obere grenze erreicht ist auf den INT_Hold des Reglers 1 geschaltet und im gleichen zuge den Regler 2 freigegeben…. das gleiche hätte ich für den regler 2 gemacht…

    Wenn der regler 2 seine untere grenze wieder erreicht. Müsste ich in diesem fall dann den INT_HOLD des ersten reglers wieder aufheben? Oder würde das automatisch gehen, da ja das High limit Bit dann nicht mehr gesetzt wäre…?

    Hi Hank,

    wenn Du nur den High Limit Ausgang von Regler 1 auf den INT_Hold von Regler 1 schaltes, macht der Regler nie wieder weiter.
    Du musst auf jeden Fall den Regler 2 mit einbringen.
    Aber nur so einfach mit der Untergrenze geht das auch nicht, da er ja mit der Untergrenze startet.
    (Tipp: Reglerausgang 2 auswerten > kommt von oben und erreicht Untergrenze)
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  7. #7
    hank12 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    132
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    okay verstanden!

    aber gibt es einen Baustein oder welche Logik erkennt, dass vorher ein Wert > 0 war und dann danach das LLM Bit gesetzt wird??

    Bitte um kleinen TIPP noch!

    Danke!

  8. #8
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Hallo Hank,

    also das musst Du selber machen:
    Code:
    L LMN
    L 0.0
    >R
    S M 0.0  // HM Regler 2 in Betrieb
    U M 0.1
    R M 0.0
     
    U QLMN_LLM
    U M 0.0
    = M 0.1  // Flanke Regler 2 wieder auf Minimum
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  9. #9
    hank12 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    132
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ...nach reifer Überlegung:

    Warum muss ich denn die ganze Logik überhaupt anwenden?

    Wenn der Regler2 nun aktiv ist und langsam die Regeldifferenz gegen 0 geht bleibt der Integrator ja dann stehen und bewirkt damit einen Stellwertausgang z.Bsp. von 80%. jetzt wenn der Istwert über den Sollwert geht wird der Intrgrator langsam abgebaut. Wenn er nun an die Untere grenze ankommt ist irgendwann der Stellwert auf 0. wenn dieser auf 0 ist und der Istwert steigt noch weiter so kommt der Regler 1 (das wäre die Sequenz vo dem regler 2) wieder ijns Spiel. Dieser hat ja im Moment 100% Stellwert und der Integrator ist auf Anschlag. Wenn also der Istwert nun weiter steigen sollte wird irgendwann das HIGH Bit des reglers 1 zurückgesetzt!

    Also würde es doch reichen wenn ich von jedem Regler nur das HIGH Bit auf den INT Hold verdrahte. Und wenn das Hight Bit vom regler 1 erreicht ist den 2. Regler freigebe??!

  10. #10
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    497
    Danke
    163
    Erhielt 67 Danke für 63 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bist Du Dir sicher, dass Du zwei Regler benötigst ?? Warum nicht nur einen? Lass den Regler anstelle von 0..100 einfach von 0..200 Regler. Der erste Antrieb bekommt dann den Wert von bis 100, der andere den Wert ab 100. Sobald beide Antriebe laufen kannst Du auch den Reglerausgang durch zwei teilen und auf beide Antriebe geben. So erreichst Du einen Gleichlauf.
    So einfach wie möglich – so kompliziert wie nötig.

Ähnliche Themen

  1. Zwei FC105 hintereinander
    Von Strohsternbastler im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 12:49
  2. drei Zähler hintereinander
    Von lieuthnant im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 11:48
  3. FC hintereinander
    Von Pinguino im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 14:37
  4. Anfänger 2 Timer hintereinander
    Von ingi70 im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 18:15
  5. Zählwerte hintereinander in einem DB ablegen
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 13:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •