Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: S7 1200

  1. #11
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    361
    Danke
    38
    Erhielt 36 Danke für 30 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das ist aber -leider- nicht unüblich, dass die SPS in Stop geht, wenn man ein Programm überträgt.

    Bei Fanuc (CNC-Steuerungen, bei der SPS weiß ich es nicht genau) muss man bei der kleinsten Änderung die ganze Kiste seriell rüberschubsen oder mit einer Memory-Karte hin und her flitzen. Alternativ kann man sich auch an der Steuerung einen abklimpern.
    Bei den Heidenhain CNC's muss man die PLC ebenfalls neu kompilieren.

    Es gibt noch viel größere Brüller- bei Fanuc zum Beispiel gibt es ein Level1 und ein Level2. Level 1 wird in jedem Zyklus abgearbeitet + ein Teil von Level 2, der hat noch in den Rest der Zykluszeit passt. Wisst ihr, wie witzig das werden kann, wenn ein Eingang oben im Ladder 1 ist und weiter unten auf einmal wieder 0 (wohlgemerkt, in EINEM Level2 Durchlauf!)? Bei Stop behalten auch die Ausgänge alle Zustände bei, d.h. Bewegungen, die noch aktiv sind, bleiben an, auch wenn der Endschalter lange erreicht ist oder der Schmierdruck schon lange da ist... Kann mitunter unangenehm werden.
    Das ist also alles relativ.

    Es ist halt die kleine Steuerung. Mir persönlich reicht es, wenn die 200'er sich endlich mal gescheit in den Rest von "Totally Integrated Automation" integrieren lässt und mit den gleichen Tools bzw. Programmiersprachen wie die 300'er programmieren lässt. Das ist dann schon mal ein Fortschritt

    Gruß, Tobias
    Isn't simulating stimulating?

  2. #12
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Aber ehrlich, wenn ich eine kleine SPS brauche, nehme ich eine kleine von VIPA, die ist dann immer noch in Step7 programmierbar und verhält sich wie eine "große" inkl. kein Stop bei Änderungen!
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #13
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    das Thema "Online-Change" hatten wir bei er 200er schon mal - leider hab ich mit der Such-Funktion den 200er-Terminus dazu noch nicht wiedergefunden. Es ist keine Erfindung der 1200er ...

    Leider ist die Sache auch bei der 3/400 nur eingeschränkt nutzbar. Sowie ich einen DB neu generieren muss (weil ich halt in der Instanz noch eine weitere Variable brauche), ist das mit dem nahtlosen Weiterbetrieb mit der Anlage halt auch so eine Sache ...

    Mich würde nicht wundern, wenn CoDeSys da inzwischen die Nase vorne hat. Weil: es ist denkbar, dass halt wirklich nur die weitere Variable hinzukommt, aber eben die bestehenden ihre Werte beibehalten

  4. #14
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    Mich würde nicht wundern, wenn CoDeSys da inzwischen die Nase vorne hat. Weil: es ist denkbar, dass halt wirklich nur die weitere Variable hinzukommt, aber eben die bestehenden ihre Werte beibehalten
    Bei einer S7 geht das auch. Aber dann nur über Quellen, die Vorgehensweise habe ich hier im Forum mal beschrieben.
    Nur mal zur zeitlichen Abfolge:
    Codesys 1.0 - erschienen 1994
    Step7 - erschienen 1995

    Bei Codesys stand ein Online-Change von Anfang an nicht im Pflichtenheft. Mich würden die Gründe dafür mal interessieren, kann mir aber vorstellen dass die Entwickler die Praxis der SPS-Programmierung nicht kannten.
    Es gibt Anlagen da ist dieses mehr oder weniger ein Kill-Argument. Eine S5 konnte das zudem auch schon, wenn auch bei speziellen Steuerungen das Eprom neu gebrannt werden musste, aber das ist nicht meine Zeit

  5. #15
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    gut - bei S5 gab es das Konzept des Instanz-DB nur, wenn man entsprechend programmierte. Von der Programmiersprache her waren damals DBs nicht als remanente Lokaldaten, sondern als eine Erweiterung der Globaldaten (Merkerbereich) vorgesehen worden. Und die Temp-Variablen hat man als "Schmiermerker" ab M200.0 abgelegt

    und wegen:
    Bei einer S7 geht das auch. Aber dann nur über Quellen, ...
    das ist schön und gut, wenn in der Instanz nicht ständig veränderliche Werte stehen. Aber wenn da gerade eine Schrittkette am Ablaufen ist - da darf ich die Zustandsmaschine nicht mit irgendwelchen Werten auf einen "Zufalls"zustand bügeln, da ist es notwendig, in der Manier eines DP-Param, nur die Änderungen/Erweiterungen zu übertragen, aber die Zustände der vorhandenen Variablen unangetastet zu lassen.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Perfektionist für den nützlichen Beitrag:

    MSB (31.05.2009)

  7. #16
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Vorneweg: Ich denke nicht das ich jetzt vom Thema abkomme. Der Ursprungsbeitrag dreht sich ja um die Übertragung von Programmänderungen ohne CPU Stopp (Online-Change).

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    ...
    Mich würde nicht wundern, wenn CoDeSys da inzwischen die Nase vorne hat. Weil: es ist denkbar, dass halt wirklich nur die weitere Variable hinzukommt, aber eben die bestehenden ihre Werte beibehalten
    Ich habe gerade extra einen Versuch mit einer WAGO 750-841 (CoDeSys) gemacht:

    Zwei benutzerdefinierte Dateitypen (UDTs) wobei die eine in die andere eingebaut ist.
    Dieser übergeordnete Dateityp findet Anwendung in einem Eltern und einem Kind FB. Der Eltern FB beinhaltet wie gesagt den Dateityp und zwei Kind FBs (also Multiinstanz aufbau).

    Nun habe ich das ganze in die Steuerung eingespielt und gestartet.
    Anschließend habe ich nach einander an den Dateitypen erweiterungen vorgenommen und wia online Change eingespielt. Resulatat alle Daten behielten ihre Werte, die neu dazugekommenen Standen auf dem Initialisierungswert.
    Nun habe ich die Dateitypen einzelner Variablen geändert (von INT auf STRING) und wieder per Online Chance eingespielt -> Resultat war das gleiche alle im Programm unveränderten Variablen haben ihre Werte behalten, die mit dem neuen Variablentyp standen auf ihrem Initialisierungswert.
    Letzter Versuch den Variablennamen geändert -> Resultat alle im Programm unveränderten Variablen haben ihre Werte behalten, die mit dem neuen Namen standen auf ihrem Initialisierungswert.

    Dauer der Übertragung wenige Sekunden.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  8. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    JesperMP (03.06.2009),Perfektionist (31.05.2009),Werner29 (02.06.2009)

  9. #17
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    280
    Danke
    41
    Erhielt 96 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Bei Codesys stand ein Online-Change von Anfang an nicht im Pflichtenheft. Mich würden die Gründe dafür mal interessieren, kann mir aber vorstellen dass die Entwickler die Praxis der SPS-Programmierung nicht kannten.
    Codesys hat immer schon ein Online Change Konzept, auch wenn es nie ein Pflichtenheft gab in dem das gestanden wäre. Und die Praxis der SPS-Programmierung ist uns (...leider...) sehr wohl bekannt.
    Zugegebenermassen war die Funktionalität lange Zeit einfach nicht gut genug um wirklich eingesetzt werden zu können.
    Das ist aber schon seit etlichen Jahren nicht mehr der Fall. Wer mit einer Version > 2.3 arbeitet kann sehr wohl auf Online Change vertrauen.
    Damit ist nicht gesagt, dass es keine Probleme mehr gibt, aber ich würde mal behaupten dass die Wahrscheinlichkeit, dass das Problem bei CoDeSys liegt mittlerweile kleiner ist, als dass das Problem in der Applikation liegt.
    Mit Online Change bringt man sein System in Zustände, in die es im regulären Lauf nie käme. Das ist aber ein allgemeines Problem.
    Man kann es sich leicht machen und nur Codeänderungen zulassen, dann kann schon fast nichts mehr schlimmes passieren. Aber wenn ich auch Datenänderungen zulasse, also beispielsweise einen neuen Input für meinen Funktionsblock, dann gehen die Probleme los.
    Und das gilt für jedes System.

  10. #18
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Werner29 Beitrag anzeigen
    ... Aber wenn ich auch Datenänderungen zulasse, also beispielsweise einen neuen Input für meinen Funktionsblock, dann gehen die Probleme los.
    ...
    wobei das ja dann schon ganz hohe Schule ist. Da muss ja dann auch der Code für den Aufruf des Funktionsblocks mitgeändert werden. Bei S7-300 unmöglich. Ich habe Stimmen gehört, die behaupten, S7-400 könne mehrere Bausteine im Hintergrund laden und dann gleichzeitig Aufruf, FB und DB umschalten. Aber bei diesem Vorgehen bleibt dennoch der Aktualdatenverlust im DB.

    Aus diesen Gründen muss ich mich doch mal intensiv mit CoDeSys auseinandersetzen. Nun erachte ich ja Online-Change bei der 200er-Klasse als nicht sonderlich wichtig (was wohl auch daran liegt, dass ich damit nur selten arbeite und wenn, dann handelt es sich um die Funktionalität eines kleinen FB, wofür eine Logo auch schon fast ausreichend wäre), jedoch hat, wie ich sehe, die 300er Aufholbedarf. Ich hoffe mal, Siemens bringt mit dem neuen Automation-Portal nicht nur neue bunte Oberflächen, sondern in diesem Kernpunkt auch neue Funktionalität.

  11. #19
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    Bei S7-300 unmöglich.
    Bist du da sicher? Das geht eigentlich, wobei man dann alle betroffenen FC/FB/DB gleichzeitig übertragen muß. Die werden dann übertragen und erst danach gleichzeitig aktiviert. Das setzt voraus, daß der Speicher groß genug ist, die Bausteine in einem Rutsch aufzuehmen. Das Problem mit den verlorenen Aktualdaten bleibt natürlich! Aber immerhin kann man die Anlage, wenn nötig, einfach anhalten (kein SPS-STOP), den Code einspielen, die betreffenden Stationen u.U. resetten und weiterfahren. Klar, bei kontinuierlich laufenden Prozessen ist auch das ein Problem. Aber deshalb überlege ich mir genau, ob es unbedingt ein FB sein muß, ich nutze meißt FC und als INOUT angelegte Globaldaten zum "Puffern". Die VIPA kann wohl nur eine begrenzte Anzahl an Bausteinen (4?) gleichzeitig aktivieren.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  12. #20
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Das geht eigentlich, wobei man dann alle betroffenen FC/FB/DB gleichzeitig übertragen muß. Die werden dann übertragen und erst danach gleichzeitig aktiviert. Das setzt voraus, daß der Speicher groß genug ist, die Bausteine in einem Rutsch aufzuehmen. Das Problem mit den verlorenen Aktualdaten bleibt natürlich!
    EXAKT so ist das!
    Sind die betreffenden die Bausteine alle eingespielt, werden am Kontrollpunkt
    alle alten Bausteine abgemeldet und die neuen in der SPS freigeschaltet.

    Ich dachte eigentlich, dass das allgemein bekannt ist

    Im übrigen arbeiten wir bei uns zu zweit oder dritt an einer CPU und
    machen das permannent auch parallel.
    Ob das auch mit CoDeSys geht? - paralleles Arbeiten von verschiedenen
    Rechnern mit gleichen oder verschiedenen Programmteilen
    an der gleichen CPU?


    Gruß

    Frank

Ähnliche Themen

  1. Tia s7-1200
    Von rheumakay im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 21:16
  2. Datenaustausch zwischen S7-1200 und S7-1200
    Von baschan im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 00:27
  3. S7 1200 Hub
    Von oliverlorenz im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 08:33
  4. S7 1200
    Von Joey im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 13:44
  5. S7-1200 ISO on TCP
    Von mst im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 09:26

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •