Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: S5 CPU135 und 115 sollen sich "unterhalten"

  1. #1
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    105
    Danke
    139
    Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir haben hier zwei getrennte Steuerungen,ungefähr 10Meter auseinander.
    Im Moment verbindet ein Kabel (64polig) die beiden CPU's zum Signalaustausch miteinander.
    Das Kabel ist jetzt voll belegt,und ich bräuchte noch mehr Signale.
    Kennt jemand eine Möglichkeit,das ich das "dicke" Kabel entfernen kann und nur noch über eine"Datenleitung" kommuniziere? (DB oder MW)

    DAnke der_Iwan
    Zitieren Zitieren S5 CPU135 und 115 sollen sich "unterhalten"  

  2. #2
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Suedwestpfalz
    Beiträge
    917
    Danke
    81
    Erhielt 209 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Wenn beide ein PB Netz haben kann man einen DP_DP-Koppler dazwischensetzen.
    Dann könntest Du die alten Sachen lassen und die neuen Signale über den Koppler jagen.
    Der lässt sich über Komm-Profibus recht einfach einbinden.

    dtsclipper
    Das Grauen lauert in der Zwischenablage !!

  3. #3
    der_iwan ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    105
    Danke
    139
    Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Stand Anfang der 90er.Da gibt es kein Netz
    Was ist ein PB Netz?

    der_iwan
    Zitieren Zitieren Die Anlage ist  

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Bei einem ähnlichen Problem habe ich mit je 2 Byte (oder Worte?? weiß grad nicht mehr) E/A eine Art serielle Kommunikation aufgebaut. Es wurden über einen Index mehrere Datenbyte nacheinander übertragen. Damit wurden 2 S95U gekoppelt, das funktionierte damals klaglos.

    Dazu müßtest du diese Byte auf dem Kabel erstmal freimachen und die "freigemachten" + die neuen Daten dann seriell übertragen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von der_iwan Beitrag anzeigen
    Stand Anfang der 90er.Da gibt es kein Netz
    Was ist ein PB Netz?

    der_iwan
    PB = Profibus
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

  6. #6
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.235
    Danke
    91
    Erhielt 406 Danke für 367 Beiträge

    Standard

    Du könntest in beide Steuerugen eine IM308C einsetzen und damit eine Profibuskopplung aufbauen.
    Alternativ könntest du die vorhandene Verbindung (die, so wie ich es verstehe, direkt über Ein-/Ausgänge koppelt) weiter nutzen, in dem du dir für beide Seiten (Sender/Empfänger) einen Baustein schreibst, mit dem du die Daten bzw. einen Teil der Daten nacheinander überträgst, wenns nicht allzu zeitkritisch ist.

    Grüße von HaDi

    [edit]
    Upps, jetzt war ich aber langsam ...
    [/edit]
    Geändert von HaDi (11.06.2009 um 15:00 Uhr) Grund: zu langsam

  7. #7
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Ich habe das auch so wie Ralle gelöst, um 1024 Meldungen an einen PC mit 16 Ausgängen zu senden.

    Wichtig wäre hier, was machen diese Signale, wenn man einen Handshake machen will, muss man die Signale z.B. in einem DB sichern.
    Daher wäre das erste mal zu prüfen wie die Signale verarbeitet werden, wenn die dann jedesmal zwanzig mal verwendet wurden ist es schon aufwändig.

    Der Vorteil ist hier, das man die schon betagte Hardware nicht anpacken muss.

  8. #8
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn man etwas Geld ausgeben will, dann kann der INAT-echolink interessant sein:

    INAT-echolink

    Einsatzgebiete

    • Visualisierung, Betriebsdatenerfassung (BDE), Statisitk etc.
    • Programmierung der Simatic S7 / S5 / 505 über LAN und WAN (durch VCOM kein Softnet erforderlich)
    • Fernwartung der S7 / S5 / 505 über LAN und WAN
    • Ethernet-Anschaltung über PG-Port der Simatic S5 (AG 90U, 95U, 100U, 115U, 135U, 150U, 155U)
    • Ethernet-Anschaltung über MPI/PPI-Port der Simatic S7 (S7-200, S7-300, S7-400)
    • Konverter von Modbus RTU (seriell) zu Modbus on TCP
    • Aktiver Datenaustausch zwischen Steuerungen ohne Eingriff in das SPS-Programm (echoaktiv)
    • Fetch / Write-Kommunikation mit S5-Steuerungen ohne Hantierungsbausteine
    • Webserver-Funktionalität zur Realisierung kleiner Visualisierungsprojekte: Visualisierung ohne PHP, ActiveX, Perl, Applets usw. sondern mit reinem HTML
    • Optional: Integrierter Switch zum Anschluss weiterer Netzwerk-Teilnehmer
    • Ethernet-Anschaltung über CIM-Port der Honeywell / Klöckner-Möller IPC 620 (ABC-Protokoll)
    Echoaktiv-Funktion: Aktives Anstoßen von Aufträgen
    • Man unterscheidet aktive und passive Auftragsarten. Aktive Auftragsarten sind das aktive Schreiben von Daten in die Partnerstation sowie das aktive Auslesen von Daten aus der Partnerstation. Auch das Senden und Empfangen von Rohdaten (Send / Receive) zählt zu den aktiven Auftragsarten.
    • Welche Auftragsarten möglich sind, hängt in erster Linie vom verwendeten Protokoll ab. So sind mit bestimmten Protokollen nur passive Auftragsarten möglich (zB. S5-SPS mit AS511-Protokoll: SPS kann Daten zur Verfügung stellen sowie Daten empfangen. Sie kann selbst nicht aktiv Daten senden oder aus einer Partnerstation auslesen).
    • Mit der echoaktiv-Funktion erhalten Stationen, die bedingt durch ihr Kommunikationsprotokoll nicht in der Lage sind, aktiv Daten zu senden, die Möglichkeit aktiv Aufträge anzustoßen.
    • Dazu wird im echolink der Sendeanstoß und der Sendebereich definiert. Echolink fragt die vorgegebene Zeit den Anforderungsbereich ab. Sobal eine Änderung eintritt (Neu/Alt-Vergleich), werden die Daten gesendet.
    • KEIN EINGRIFF IN DIE PROGRAMMSYNTAX ERFORDERLICH
    http://www.inat.de/index.php?253&bac...t_products=263

    http://www.inat.de/fileadmin/documen...link_anw_3.jpg

    Gruß Kai

Ähnliche Themen

  1. CX hängt sich manchmal auf bei "Route hinzufügen"
    Von karlheinzsps im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 13:15
  2. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 23:36
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.07.2007, 21:40
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 22:41
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2004, 16:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •