Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Nutzung von Instanzdatenbausteinen...

  1. #1
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 420 Danke für 337 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, Ich wollte mal Fragen wie bei euch so die programmier Philosophien aussehen. Nutzt Ihr instanzdatenbausteine nur für im FB notwendige zu speichernde werte, oder werden bei euch auch Parameter in Instanzdatenbausteinen hinterlegt (mit dem problem das Sie nach dem ändern des FB's verloren sind).

    Was gibts da für Ideen, Philosophien,...
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten
    Zitieren Zitieren Nutzung von Instanzdatenbausteinen...  

  2. #2
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    St.Pölten
    Beiträge
    875
    Danke
    98
    Erhielt 200 Danke für 188 Beiträge

    Standard

    Für allgemeine Paratmeter gibt es die Globaldatenbausteine.
    Und jedem FB sein eigener IDB,oder Multiinstanz.
    Alles andere ist meiner Meinung nach nicht sauber.
    Beginne jeden Tag mit einem lächeln,es kann dir nämlich während des Tages sehr schnell vergehen.

  3. #3
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Beitrag

    ... gleiche Anlagen mit gleichen FB`s verwende ist es für mich auch recht praktisch Parameter und Daten direkt aus dem I-DB zu holen/schreiben. Vor allen da Teile des Programmes 2 oder mehrfach vorhanden sind, kann ich recht fix in der Variablenentabelle von WinCC Flex die Variablenen setzen. Bei einer einmaligen Softwaregeschichte würde ich mir das aber vorher nochmal gründlich überlegen.
    Zitieren Zitieren Weil ich meist...  

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.616
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Ich habe ein "Sicherungs kopie funktion".
    Wenn auf der HMI ein Taster "Daten sichern" gedrucht wird, werden alle wichtige Instanz-daten in ein Sicherungs-DB Kopiert.
    Und umgekehrt gibt es ein Taster "Daten holen", om die Werten von Sicherungs-DB in alle Instanz-DB's zu kopieren.

    Ich habe reserviert "Objekte" von 1 bis 200, und pro Objekt kann dann z.b. 4 Timer Sollwerten, und 10 Zahl-Werten gesichert werden.
    Jesper M. Pedersen

  5. #5
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    ich mache das ähnlich wie Jesper, jedoch lege ich die Daten als Rezept in der HMI ab. Also habe ich meine Parameter in den Instanzdaten liegen. Globaldatenbausteine verwende ich nicht (das ist für mich eine barbarische Unsitte aus S5-Zeiten). Früher habe ich auch mal die Parameter als Startwerte in der Deklaration eingetragen - seit aber bei Flex grundsätzlich Rezepturen vorhanden sind und ich deren Nutzen erkannt habe, gibt es bei mir immer ein Rezept "Maschinendaten".

    Anektdote: um den Globaldatenbaustein für eine FM350 zu vermeiden, habe ich schonmal dessen Deklaration als UDT in eine Instanz eingebunden. Nachteil: dieser FB kann keine IN/OUT haben, da der UDT-Teil grundsätzlich ab Adresse 0 liegen muss (Himmel, warum hat das IN/OUT der Siemens nicht auch für FB über den L-Stack abgewickelt?). Also müssen die Signale dem FB über Merker zugeführt werden. Aber ich habe keinen Globalzugriff auf dessen Instanz benötigt.

  6. #6
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.024
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    ... der UDT-Teil grundsätzlich ab Adresse 0 liegen muss (Himmel, warum hat das IN/OUT der Siemens nicht auch für FB über den L-Stack abgewickelt?). Also müssen die Signale dem FB über Merker zugeführt werden. Aber ich habe keinen Globalzugriff auf dessen Instanz benötigt.
    kannst du dir den nicht den Pointer deines UDT umladen, wie hier im Beispiel mit "Einsetzen_Rechts" ist auch ein UDT...?

    Verwendung.JPG

    aufruf.JPG

    gruß helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  7. #7
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    da war noch dieser Siemens-FC "CNT2_CTR". Und dem konnte ich, glaube ich, nur die DB-Nummer mitgeben. Wie immer macht Siemens es vor, wie man unsauber programmiert (wobei, was unsauber ist, immer im Auge des Betrachters liegt). Also ist der Globalzugriff auf meinen IDB vorhanden, nur eben nicht von mir, sondern von Siemens im geschützen FC programmiert [/OT]

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ich halte es wie Gerhard K.

    @Perf
    Ach, ich kann das alles gar nicht mehr hören. Schon gar nicht diesen "S5 ist so Scheiße"-Mist. Programmiersysteme entwickeln sich nun mal, auch die Programmierer. Globale Daten haben nichts mit S5 zu tun, die gibts auch in Codesys. Lokale Daten sind lokal, das sagt der Name ganz eindeutig. Schade daß Step7 es zuläßt, daß man in den Daten eines FB rumpopelt. Dagegen verblassen sogar die Schmiermerker aus S5-Zeiten.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #9
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.230
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    sehr interessantes thema!
    bin da auch recht geteilter meinung...

    also ich sehe das so:

    Vorteile von datenhaltung in globaldbs gegeüber idbs:
    - man findet über den querverweise alle zugriffe (die im jeweiligen fb findet man nicht)

    - es ist sauberer weil nicht aus irgendwelchen bausteinen von aussen auf idbs zugregriffen wird

    - die kopplung zur visu ist besser, erstens kann dem visuprogrammierer ein koppeldb gegeben werden in dem er alles findet, zweitens ist die anbindung schneller weil weniger einzelne blöcke gelesen werden müssen.




    vorteile von parametern in idbs:
    - es kann wesentlich modularerer gearbeitet werden, benötige ich im projekt die standartfunktion XY, dann rufe ich den fb mit db auf und fertig! wenn ich dann diese variablen erst noch in einem global db anlegen muss, und ggf. auf dinge wie "schreiben von sps und visu" achten muss, dann wird das manchmal sehr fummelig...

    - die bilder für die visu können ebenso standartbilder sein, da die variablen immer die selben sind.

    - visu aufwand kann reduziert werden, wenn diese standartfunktionen öfters benötigt werde, dann nur noch ein bild mit indirekter db adresse.



    also schöner finde ich die modulare lösung mit den parametern im idb.
    aber bei proejkten mit vielen sps und somit vielen zugriffen auf kleine blöcke kann dabei die kommunikation schnell leiden...

    daten im sps-programm sollten aber dennoch über global-dbs oder tmp geschobeben werden. habe zwar bei bestimmten Stardarfuktionen auch zugriffe auf idbs, zb gibt es für jede betriebsart einnen FB welcher eine struktur "OUT" im statbereich hat, die signale dort werden in einem anderen bautein mit den aktoren verknüpft. hier fände ich es zu aufgeblasen und unperformant 40 ventile oä an eine schnittstelle zu parametrieren...

    aber so richtig 100% zufrieden bin ich mit meiner lösung auch nicht, also würde ich mich auch über etwas erfahrungsaustausch zu dem thema freuen.


    wegen der sicherung der dbs, also ich kopiere mit die dbs vor jeder änderung aus der cpu ins projekt. wenn die struktur nicht verändert wurde bzw. das immer geamcht wird, dann geht auch die symbolik nicht verloren!
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  10. #10
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.024
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bei uns hat sich die Modulare Bauweise etabliert, wir gliedern immer alles in Funtionsbaugruppen und schieben die Daten in die Instanz. Wenn ich die Daten Remanent brauche benutzte ich Rezepte in der HMI und exportiere die gegebenenfalls noch als CSV. Das ermöglicht den Kunden später noch einmal eine schnelle Datensicherung mit einen USB-Stick oder ähnlich.
    Wenn ich etwas am Programm ändere und die Struktur erweitere, passt es trotzdem mit dem Rezept immer überein.
    Nachteil ist natürlich das die Änderung nicht immer im laufenden Betrieb machbar ist.

    Die ganzen in die Instanz zu verlagern, ist daraus enstanden, schneller herunter programmieren zu können und die Daten nicht erst im Programm suchen zu müssen, Mann hat Sie übersichtlich in Bausteinkopf.

    Jede Programmiertechnik hat natürlich seine vor und Nachteile, jeder sollte sehen wie er in seiner Anwendung am besten damit klarkommt.
    Bei unseren Maschinen ist es nicht so wesentlich im laufenden Betrieb Änderungen machen zu können, bei einem anderen wird es so sein das kein Maschinenstillstand geduldet wird.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Ähnliche Themen

  1. DCOM Konfig und OPCDAAuto.dll VB6 nutzung?
    Von BorisDieKlinge80 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 15:43
  2. S7-400FH - gemeinsame Nutzung von CP's
    Von PeterEF im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 14:14
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 12:54
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2005, 18:52
  5. [Info] WinAPI nicht nur zur Nutzung in VB
    Von Kurt im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2005, 10:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •