Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Messwerte in ein Datenbaustein

  1. #1
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    33
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo SPS-Leute
    Ich habe eine Frage zu einem bekannten Thema:

    Messwert in einen Datenbaustein an vorgebbare Stelle schreiben (FC 901_WR)
    Das Beispiel steht im Buch: Automatisieren mit SPS - Theorie und Praxis (4.Auflage G. Wellenreuther).

    Ich verstehe nicht, wohin mein Messwert geschrieben wird. Wenn ich in S7-PLCSIM das ausprobiere, E0.1 = 1 setzte, passiert nichts. Der Messwert (null, weil leer noch) muss doch in den DB 10 geschrieben werden. Da steht aber nichts.

    Mein Aufgabe soll später sein: Einen Messwert PEW 7 zu erfassen und diesen dann in bestimmten Zeitabständen in einen DB zu schreiben (ca. 120 Messwerte in einer/zwei Minuten, danach stoppen).

    SPS: C7-613
    Mein STEP7 Programm
    SPS_Buch.zip
    Zitieren Zitieren Messwerte in ein Datenbaustein  

  2. #2
    Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    541
    Danke
    35
    Erhielt 78 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Hallo baui,

    Funktioniert doch!

    Im MD10 steht dein Wert, der in einem Datenbaustein geschrieben wird.
    Im EW8 steht die Stelle, an der der Wert geschrieben wird.
    Z.B.: EW8 -> 3
    Diese 3 wird dann mit 4 multipliziert und um 3 Stellen nach links verschoben, weil dieses dann als Pointer benutzt wird.
    3 * 4 = 12 -> als Pointer dann 12.0
    Pointer Byteadresse.Bitadresse des Anfangs.
    ( xxx . yyy)
    die 12 wird also um 3 Stellen nach links geschoben, damit du 12.0 erhältst.

    Der Wert von MD10 wird dann im DB10 an der Anfangsadresse 12.0 geschrieben.

    Alternativ kannst du das auch fest vergeben.
    L MD10
    T DB10.DBD12

    Gruß wolder

  3. #3
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo baui,

    im OB1 bei der positiven Flankenabfrage vom Eingang E0.0 zum Triggern der Funktion ist ein Fehler der Flankenmerker darf auf gar keinen fall eine Temporäre Variable sein nimm lieber einen Merker da die Temporäre Variable nur für einen Zyklus gültig ist und somit unter umständen der Baustein jeden Zyklus durchlaufen wird.

    Gruss Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

Ähnliche Themen

  1. Messwerte über RS-232 in die SPS
    Von Outrider im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 19:23
  2. CP 340 - Messwerte empfangen
    Von rs-plc-aa im Forum Simatic
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 11:46
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 15:02
  4. messwerte in db
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2005, 14:17
  5. Messwerte erfassen
    Von Franz im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 17:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •