Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: 2 Steuerungen über Profibus verbinden in 2 Projekten

  1. #1
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    30
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Cool


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    So, auch mit der Gefahr, dass dieses Thema hier schon 1000 mal bearbeitet wurde und alle genervt reagieren. Ich habe aber noch keine passende Antwort gefunden.

    Problemstellung:
    Ich habe 2 Anlagen (eine eigene und eine Fremdanlage) und möchte über eine Profibusverbindung (unsere Anlage Master, Fremdanlage Slave) Daten austauschen. (z.B. Freigaben, Geschwindigkeiten, Rezeptparameter, Meldungen,...)

    Natürlich sind das auch 2 Projekte.

    Zu Komunikation sollen 2 DBs in jeder Steuerung bereitgestellt werden. Einer zum Senden der andere zum Empfangen.

    Hier nun mein Standpunkt: Ich erstelle mir in meinem Projekt eine Dummy- SpS vom Typ der Fremd Sps die ich im Projekt als Slave einordne und im HW- Manager auf den Profubus meiner Steuerung ziehe. (oder brauche ich das nur wenn ich die Kommunikation über die E/A Bereiche mache) Dann muss ich noch eine S7- Verbindung erstellen und die entsprechenden Bausteine Programmieren (jetzt etwas einfach ausgedrückt)

    Ist das so richtig? Kommt mir selber etwas komisch vor

    Kann ich dann, oder besser wie kann ich ganze DB- Bereiche austauschen

    Läuft das dann über die Bausteine DP_Send DP_Recv?

    Ich denke ihr könnt mir da etwas starthilfe geben oder mir ein Thema nennen wo genau das behandelt wird. (hab nichts passendes gefunden)

    Schon mal Danke
    AJ

    Zitieren Zitieren 2 Steuerungen über Profibus verbinden in 2 Projekten  

  2. #2
    Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    541
    Danke
    35
    Erhielt 78 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Ohne weiter Hardware wird das wohl nicht funktionieren.
    Wie wäre es denn mit einem DP/DP-Koppler?!
    Recht einfach und simpel gemacht.

    gruß wolder

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.405 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich sehe das so wie Wolder ... mit einem DP-Koppler hast du eine saubere Lösung und einen definierten Übertragungsbereich. Es ist nur etwas komplizierter, wenn du größere und unterschiedlich Datenmengen kopieren / übertragen willst ...

    Gruß
    LL

    Nachsatz:
    aber das Gleiche hattest du ja auch schon hier gefragt und die gleiche Antwort bekommen ...
    Geändert von Larry Laffer (25.06.2009 um 12:46 Uhr)

  4. #4
    AJ67 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    30
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Blinzeln

    Aber ich möchte ja nicht 2 master miteinander verbinden sondern die Fremdanlage als Slave laufen lassen (der profibus wird dort nicht verwendet)

    Nachsatz??? Wann habe ich das schon mal gefragt? Ich meine, kann sein das mir da was durchs Raster gefallen ist! Aber,...???

    Trotzdem nochmal Danke für den Link! Aber der hilft mir da ja auch irgendwie nicht viel weiter!

    PS: Ich möchte mir ja gerne den DP/DP Koppler sparen.

    Gruss AJ
    Zitieren Zitieren Ok?  

  5. #5
    Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    541
    Danke
    35
    Erhielt 78 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Ok.
    Wenn die Fremd-SPS nur als Slave in deinem Projekt auftauchen soll, dann geht das. Vorraussetzung ist allerdings, dass sie wirklich keinen Profibus hat.

    Du gehst wie du schon beschrieben hast so vor, dass du die Fremd-CPU auf deinem Profibus ziehst. Danach mußt du diese beiden Koppeln und dann kannst du über Ein/Ausgänge kommunizieren.
    Nix Bausteine oder so.

    Wichtig ist auch, dass die Fremd-CPU als Betriebsart Slave eingestellt hat.
    Viel Kommunizieren mit dem Fremd-Programmierer.
    Gibt der dir denn sein Programm?
    Du mußt natürlich deine Konfiguration auf beiden SPS´en übertragen.
    Daher muß deine Konfiguration auch stimmen.

    Aber ich bleib dabei. Der DP-Koppler ist die bessere Alternative.
    Was ist, wenn der Fremd-Programmierer dann doch mal Profibus einsetzen will. Dann fangt ihr wieder von vorne an.

    Gruß wolder

  6. #6
    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    64
    Danke
    36
    Erhielt 24 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich würde auch einen DP-Koppler einsetzen.

    Zum Einen bleiben beidseitig dadurch alle Optionen offen.

    Ausserdem:
    Über den DP-Koppler kannst Du gleichzeitig 224 Byte senden und empfangen,
    über die CPUs direkt nur 32 Bytes, bei mehr musst Du multiplexen.

    Gruss Werner

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 12:39
  2. 2 PLCsims über Profibus verbinden.
    Von Maikäferbenzin im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 22:44
  3. Modbus RTU mit Profibus DP über ET 200 SI verbinden ?
    Von Benutzernam€ im Forum Feldbusse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 14:43
  4. CPU315-2DP und ET 200L über Profibus verbinden
    Von meisterschaf im Forum Feldbusse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 07:15
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 13:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •