Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: 315-2DP; DB Remanenz

  1. #1
    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    186
    Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ohne mal gross nachzulesen ...

    Störungsmeldung über DBy.DBXz an Protool.

    Nach dem Einschalten der Anlage unterdrücke ich alle Störmeldungen für 10s damit alle Spannungsquellen hochlaufen können.

    Trotzdem hatte ich 25 Störmeldungen nach dem Einschalten anstehen.
    Geändert habe ich eigentlich nur das die Störmeldungen nun gespeichert werden (aus "=" wurde "s") und erst durch das Quittieren gelöscht werden.

    Hm, also wo kamen die Störmeldungen her.

    Anscheinend vom Abschalten der Anlage. Denn beim Anlauf werden sie unterdrückt.
    Da habe ich mal auf Remanenz getippt. Wie ist das denn bei den neuen CPU´s. Die Remanenz kann man da für die DB´s nicht mehr einstellen und normalerweise sollte die CPU doch bei Wiederanlauf den Startwert nehmen (und der ist sicherlich 0).
    Oder sind die DB´s jetzt standardmässig remanent ?
    Zitieren Zitieren 315-2DP; DB Remanenz  

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    wenn DBs nach dem Einschalten den Startwert hätten das wäre böse. Man denke nur mal an geteachte Positionen, Rezepte usw. Der Anfangswert wird bei einem Kaltstart genommen.

    MfG
    André Räppel
    Zitieren Zitieren DB-Remanenz  

  3. #3
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von GobotheHero
    normalerweise sollte die CPU doch bei Wiederanlauf den Startwert nehmen (und der ist sicherlich 0).
    Oder sind die DB´s jetzt standardmässig remanent ?
    nein. nur wenn du bewusst initialisierst.

    db's sind immer remanent. jedenfalls kenn ich das nicht anders.

    um gesetzte störungen beim neuanlauf nicht anzuzeigen könntest du du im anlauf-ob zurücksetzen.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation
    Zitieren Zitieren Re: 315-2DP; DB Remanenz  

  4. #4
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    400
    Danke
    21
    Erhielt 24 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Oder sind die DB´s jetzt standardmässig remanent ?
    Ja, in den neuen CPUs sind die DBs standardmässig remanent. Ich finde es nicht auf Anhieb, aber ich glaube, dass beim 317 die DBs nur bis eine bestimmte Speichermenge remanent sein können.

  5. #5
    GobotheHero ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    186
    Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    ok, also doch lesen

    Suchwort: Wiederanlauf --> automatisch

    In der Hilfe steht:
    S7-300-CPU´s (ausgenommen CPU31 kennen nur die Anlaufart "Neustart". Mit Step 7 können Sie jedoch die Remanenz von Merkern, Zeiten, Zählern und Bereichen in Datenbausteinen festlegen, um Datenverlust bei Spannungsausfall zu vermeiden. Bei Spannungswiederkehr erfolgt ein "automatischer Neustart mit Gedächtnis".
    Also in der Hardwarekonfiguration kann ich für die CPU nur Merker, Zeiten, Zähler Remanent gestalten. Die DB´s sind grau hinterlegt.

    Naja, demzufolge sollte der Startwert genommen werden (da ich ja nicht explizit den DB remanent gestalltet habe).

    Darunter ist aber noch eine super Tabelle: Remanenzverhalten im Arbeitsspeicher (bei EPROM- und RAM-Ladespeicher):

    Dort steht unter "Mem. Card" -> CPU ohne Pufferung (man kann ja gar keine Batterie anklemmen) -> DB im Arbeitsspeicher -> nicht remanent Parametriert -> S7-300 (Neu oder Kaltstart) ein Magisches "V"

    Welches in der Tabelle darüber bedeutet: "Daten werden auf den Vorbesetzungswert aus dem EPROM-Speicher gesetzt"
    EPROM = Mem. Card

    Wenn ich mir die Spalte "remanent Parametriert" angucke stimmt das was du sagst ... da steht "VX" für Neustart und "V" für Kaltstart.

    Also VX = Remanente Daten

    Ergo ... die DB´s sind automatisch bei den neuen S7-300 CPU´s remanent ???

    CPU = 6ES7 315-2AG10-0AB0

  6. #6
    GobotheHero ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    186
    Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    huh, schon so viele Antworten...

    @Volker ... nein, DB´s sind nicht immer Remanent ...

    Bei den älteren 315-CPUs ist es z.B. Konfigurationsabhängig ... nimm mal ne ältere 315ner in die Konfiguration ... unter Remanenz siehst du es dann.

    Wenn ich z.B. vergessen habe die eingestellten Regelparameter eines Reglers in die Startparameter des DBs einzutragen, war beim nächsten starten der CPU die Regelung hin :/ (wenn dieser DB nicht Remanent war)

  7. #7
    GobotheHero ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    186
    Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Danke @ all ...

    also neue CPUs standardmässig remanente DB´s... thx

  8. #8
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Bei den neuen CPUs gibt es nach wie vor eine Möglichkeit, ob DBs nicht remanent zu machen!

    DB --> rechte Maustaste --> Objekteigenschaften --> Reiter "Allgemein - Teil 2" --> Checkbox "Non-Retain"

    Wird in diese Checkbox ein Häkchen gesetzt, ist der DB nicht mehr remanent. Die Werte werden bei jedem Hochlauf auf die Aktualwerte aus dem Ladespeicher gesetzt!

  9. #9
    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    51
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    das Problem mit den Störmeldungen entsteht beim Ausschalten, wenn die Spannung vom Netzteil langsam sinkt, die CPU noch weiter arbeitet und die Eingänge einer nach dem anderen "0" melden.

    Ich habe die Störmeldungen, die mich nervten mit einem Eingang gesperrt, der von einem Not-Aus Kontakt angesteuert wurde. Als erstes fiel bei Spannungsausfall das Not-Aus Relais ab, damit wurden über eine UND-Verknüpfung die Störenden Fehlermeldungen verknüpft. Seit dem ist Ruhe beim Einschalten der Anlage.

    Gruß Micha
    \"Ein Computerprogramm tut, was Du schreibst, nicht was Du willst.\"
    (Murphys Gesetze)

Ähnliche Themen

  1. Remanenz
    Von mit85 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.09.2012, 08:51
  2. Remanenz von DB´s bei S7 300
    Von matzek im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 09:16
  3. Remanenz bei DB's
    Von robofreak0 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 07:39
  4. Remanenz von Dbs auf MMC
    Von Norton im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 10:08
  5. S7 315 mit MMC Speicherkarte - Remanenz
    Von excelite im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 17:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •