Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Takt/min programmieren

  1. #1
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    47
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, möchte gerne an einer Anlage die aktuelle Leistung anzeigen in [Takte/min]. Wie realisiere ich das am einfachsten? Es ist eine CPU 315-2DP und ein TP177A verbaut. Habe eine boolsche Variable im Programm die zu beginn des Taktes auf TRUE und am Ende des Taktes wieder auf FALSE gesetzt wird.
    Vielen Dank für eure Hilfe!!
    Zitieren Zitieren Takt/min programmieren  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.709
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    am Einfachsten geht es in dem du die "OB1_Prev_Cycle" für die Dauer, die dein Merker gesetzt ist aufaddierst. Dann hast du die Laufdauer deines Merkers in Millisekunden.

    Gruß
    LL

  3. #3
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Wiener Neustadt
    Beiträge
    931
    Danke
    154
    Erhielt 169 Danke für 127 Beiträge

    Standard

    Danach wenn der Merker 0 wird (FN) aufs TP schreiben und 0 setzen.
    Bei der nächsten pos Flanke (FP) beginnt wieder LL´s ausführung.
    Gruß
    M

    Handbook not read error...
    Klare Frage - klare Antwort

  4. #4
    Registriert seit
    19.01.2009
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    83
    Danke
    24
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Idee

    Denke mal das du Machinentakte meinst (z.B. gefertigte Stückzahl).
    Würde über dein Boolsches Fertigsignal einfach nen Zähler mitlaufen lassen, zu dem parallel nen Timer. Die am Zähler ausgegebene Stückzahl bei Ablauf des Timers in deinen DB, MW etc. kopieren, anschließend den Zähler auf 0 setzen und die Zeit neu starten.
    Ist ne Idee wie man das realisieren könnte...
    Gruß, Sascha

  5. #5
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Sesssko Beitrag anzeigen
    Denke mal das du Machinentakte meinst (z.B. gefertigte Stückzahl).
    Würde über dein Boolsches Fertigsignal einfach nen Zähler mitlaufen lassen, zu dem parallel nen Timer. Die am Zähler ausgegebene Stückzahl bei Ablauf des Timers in deinen DB, MW etc. kopieren, anschließend den Zähler auf 0 setzen und die Zeit neu starten.
    Ist ne Idee wie man das realisieren könnte...
    Gruß, Sascha
    du progst für ATS?
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  6. #6
    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    66
    Danke
    2
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zählen wie oft deine boolsche Variable in 5sec kommt, das mal 12, den Wert ans TP und fertig.

  7. #7
    S1MoN ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    47
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielen Dank für die schnelle Hilfe, das mit dem Zähler und Timer paralell laufen lassen klappt prima.
    MfG Simon

Ähnliche Themen

  1. Takt aus Beckoff SPS
    Von Netwalker im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 18:20
  2. 1ms Takt erzeugen
    Von ades07 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 22:40
  3. Takt von 2Hz
    Von Jericho im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 08:13
  4. Takt programmieren
    Von Axel im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 10:41
  5. Merker im 24h Takt
    Von Lumo im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 07:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •