Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Druckregelung mit FB58 ?

  1. #1
    Registriert seit
    10.09.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    10
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem: Ich muss eine Druckregelung realisieren. Erst mal kein Problem. Aber: diese Druckregelung muss mit "Selftuning" vom Anwender optimiert werden können, weil die Regelstrecke nicht immer gleich bleibt. Der FB41 ist zwar ein schöner Regler, aber ohne Selftuning. Der FB58 kommt scheinbar nicht mit der Schnelligkeit der Regelstrecke klar oder die Umkehr der Wirkrichtung macht ihm beim Selftuning Probleme. Er soll, laut Handbuch, ja auch für die Temperaturregelung geeignet sein, die ja auch in der Regel etwas langsamer abläuft. Ich habe also ein Proportionalventil das bei 10V offen und der Druck = 0 ist. Bei 0V = zu = max. Druck.
    Hat jemand dieses Problem schon einmal gelöst oder eine Idee
    Help please
    Zitieren Zitieren Druckregelung mit FB58 ?  

  2. #2
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    813
    Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 75 Beiträge

    Standard

    Hallo Franky,

    wir nutzen den FB41. Die Regelung passen wir mit GAIN (DBXXX.DBD20) und TI (DBXXX.DBD24) von Hand an.
    Wenn der Kunde die Regelung anpassen können soll, wie in deinem Fall, legen wir GAIN und TI als eingebbare Werte auf das PLS.
    Du könntest das ja mal evt. probieren.
    Wir haben meistens träge Regelungen (Lufttemperatur-, Wassertemperatur-, Chlorregelungen, etc.).
    Habe aber auch schon eine schnelle Regelung gehabt (Füllstandsregelung in einem Filter); und läuft super.

    Gruß Jan

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Jan für den nützlichen Beitrag:

    FrankyB (03.07.2009)

  4. #3
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Bei mir gibt es auch viele schnelle Druckregelungen und mache es dabei wie Jan.

    FB41 und alle wichtigen Reglerwerte wie Gain, TI, TOT, UG, OG aufs Paneel legen. (Passwortschutz)
    Ist super bei der Inbetriebnahme und für spätere Änderungen ebenfalls gut.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    FrankyB (03.07.2009)

  6. #4
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    222
    Danke
    54
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Der FB41 ist zwar ein schöner Regler, aber ohne Selftuning.
    Wenn du das Tool "STANDART PID CONTROLL" (kostet natürlich wieder etwas) auf deinem Rechner hast, gibts dort ne Funktion
    SELPSTOPTIMIERUNG!!!

    Das wär ja was für deinen Fall???
    L.G.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu klauserl für den nützlichen Beitrag:

    FrankyB (03.07.2009)

  8. #5
    FrankyB ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.09.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    10
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für die Anregungen und Tips. Ich werde es mal ausprobieren. Leider müßten Chemiker die Regelung anpassen und da bin ich schon froh wenn die Kabel richtig angeschlossen sind. Drum muss alles so einfach wie möglich gehalten werden.
    Danke nochmals
    Frank

  9. #6
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    813
    Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 75 Beiträge

    Standard

    Um es halbwegs "Idiotensicher" zu machen, könnte man für jeden Fall (z. B. jedes Produkt) die Regelung einstellen und dann die Parameter mit Buttonanwahl aufs PLS legen.

    Produkt A fahren; dabei stellst DU die Regelung ein, notierst dir die Werte GAIN, TI, etc. Dann schreibst Du den Wert GAIN in DBX.DBD0 und den Wert TI in DBX.DBD4.
    Nun einen Button mit der Aufschrift "Produkt A" auf das PLS.
    Wenn Button "Produkt A" betätigt wird, dann MOVE GAIN DBX.DBD0 in Inst.DBXX.DBD20 und MOVE TI DBX.DBD4 in Inst.DBXX.DBD24.

    Produkt B fahren, .... (wie Produkt A).
    .
    .
    .
    Produkt X fahren, .... (wie Produkt A).

    So muß der Bediener nur am PLS sein Produkt auswählen, bevor er es fährt.

    So viel Grips sollten dann die meisten Bediener haben.

    PS: Ich glaube das Programm wäre schneller geschrieben als dieser Text.

    Gruß Jan

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Jan für den nützlichen Beitrag:

    FrankyB (06.07.2009)

  11. #7
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Das schreit ja geradezu nach einer Mini-Rezepturverwaltung.
    Buttons haben den Nachteil, das die Anzahl FIXX ist. Bei
    der Rezepturverwaltung hast du genug Reserven- denke ich.
    Und - Wichtig - der Kunde kann die Rezepte selbst benennen
    sofern du ein SIEMENS-PANEL einsetzt.

    Gruß
    Zitieren Zitieren Mini-Rezepturverwaltung  

  12. #8
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    813
    Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 75 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Das schreit ja geradezu nach einer Mini-Rezepturverwaltung.
    Buttons haben den Nachteil, das die Anzahl FIXX ist. Bei
    der Rezepturverwaltung hast du genug Reserven- denke ich.
    Und - Wichtig - der Kunde kann die Rezepte selbst benennen
    sofern du ein SIEMENS-PANEL einsetzt.

    Gruß
    Da stimme ich zu. Zudem könnte man das Einstellen der einzelnen Regelungen auch über das PLS machen.

    Wenn man mit Rezepten arbeitet, setzt es voraus, daß der Bediener die Auswahl bedienen kann (können ca. 99% der Bediener).

    Mir fällt da noch ein: Falls der Bediener z. B. gezwungen ist, eine produktspezifische Auswahl am PLS zu treffen, könnte man damit die Regelparameter laden, dann bräuchte der Bediener sich nicht um die Regelparameter kümmern und kann das Laden der Regelparameter auch nicht vergessen.

    Gruß Jan

  13. #9
    FrankyB ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.09.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    10
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Super Idee, Danke. Ich habe zwar kein Siemens Panel sondern ein Red Lion ohne Rezeptverwaltung, aber über ein paar Umwege wird es schon gehen. Wählbare Parameter hätten auch den Vorteil das nicht unnötig teure Chemikalien verheizt werden.
    Danke, danke, danke

Ähnliche Themen

  1. Druckregelung
    Von Guste im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:38
  2. Frage zu Druckregelung mit CFC
    Von detoto im Forum Simatic
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 14:54
  3. Druckregelung mit S7 313C (???)
    Von Bombel im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 12:31
  4. Druckregelung
    Von Markus im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 17:06
  5. Druckregelung
    Von Stromtom im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 19:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •